mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Kann ATmeag128 nicht proggen


Autor: MBraun (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
ich habe das LetATWork 2 Board von 
http://www.opticompo.com/emb/atwork_d.html mit 14,745MHz - Quarz. Als 
Programmer benutze ich den vom Tut hier. Wenn ich nun mit Ponyprog den 
Flash auslesen, oder beschreiben will, kommt immer diese "device missing 
or unknown device -24" meldung.
Betriebsspannung liegt an, und Reset wird beim Read/Write-Versuch auch 
auf 0 gezogen. Die LED auf dem Board, die eigentlich leuchten sollte, 
tut dies nicht. Ein Oszi hab ich nicht, kann also nicht messen, ob der 
Quarz schwingt.

der Programmer funkioniert bei meinem AT902321 mit 4Mhz Oszillator und 
mit einem AT901200 und 4MHz Quarz tut er auch.

gibt es bei den Megas beim Programmen irgend was bestimmtes zu beachten, 
oder woran kann es sonst noch liegen?

gruß
MBraun

Autor: MBraun (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
Kann es sein, das ich zuerst das CKSEL setzten muss, bevor ich den Mega 
seriell programmieren kann?

"Depending on CKSEL Fuses, a valid clock must be present. The minimum 
low and high
periods for the serial clock (SCK) input are defined as follows:
Low:> 2 CPU clock cycles for fck < 12 MHz, 3 CPU clock cycles for fck ? 
12 MHz
High:> 2 CPU clock cycles for fck < 12 MHz, 3 CPU clock cycles for fck ? 
12 MHz"

Auf meinen seriellen Programmer reagiert der Mega gar nicht. So als ob 
ich den Stecker nicht eingesteckt hätte.

confused
MBraun

Autor: MBraun (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
Ich habde das Problem nun gelöst. Aufgrund der Aussparung des LED-Pins 
an meinem Programmer schaltete der  Multiplexer nicht um, und die 
Datenleitungen waren somit nicht mit
dem µC verbunden. Ich habe das Problem durch eine Modifikation meines 
Programmers gelöst.

gruß
MB

Autor: Vorname Nachname (tys)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, ich hänge meine Infos mal an diesen Uraltthread an,da es die Module 
bei Ebay immer noch unschlagbar günstig gibt.
Zwei Probleme gibt es mit dem Modul im Zusammenspiel mit dem STK500.
Auf dem Modul ist der Reset Pin mit einem 1k Widerstand auf HIGH 
gezogen.
Der STK kann über die ISP Schnittstelle dann den Reset nicht auf LOW 
ziehen.
Austausch des 1k Pullups auf dem Board gegen z.B. 4k7 schafft Abhilfe.
Siehe Atmel AN AVR042.
Der PROG_LED Pin (pin3 auf dem ISP Header) muss während des 
Programmiervorgangs auf LOW gezogen werden, s.o.. z.B. mit einem 
Zwischenstecker für den ISP mit ein bisschen Logik.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.