mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik CCIR Videosignal bearbeiten


Autor: Stephan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zwecks Bildverarbeitung muss ich das Differenzbild 2er S/W CCD Kameras
(CCIR Videostandart mit 352*240 Bildpunkten) errechnen und an einen PC
weitergeben.
Ich habe mir gedacht zuerst die beiden Signale zu subtrahieren
(Subtrahierer mit OPV) und das Differenzsignal dann mit 8 oder 12 Bit
abzutasten und über die serielle Schnittstelle zum PC zu schichen (Ich
benötige nicht viele Bilder pro Sec.)
Dazu 2 Fragen:
1) Welchen OPV
2) Welchen DAC

Danke schonmal!

Autor: Tim O. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi..

Viel Spass beim Syncronisieren der Quellen, wenn du dafür keinen
Anschluss an den Kameras hast, sieht es böse aus.
Wenn mich nicht alles täuscht, sollte das CCIR-Signal praktisch
ein BAS signal sein (also sync + s/w-bildinformation)..

Du könntest also nun pro Kamera nen LM1881 einsetzen, um an die
Sync-Signale zu kommen, ne Hardware-Clock generiert anschliessend
nen Pixeltakt und nen Zeilentakt, und damit bewegst du einfach
nen schnellen Videoschalter (zum Beispiel MAX456 oder kleiner)
"pixelgenau" zwischen 0V (VGND) und nem kleinen Pegelanpasser.
Das Wechseln zw. 0V und dem Videosignal iss nur wegen der
definierten Zustände, theoretisch reicht ein schneller Analogschalter,
der das Signal an den Pegelwandler legt oder halt nicht legt.
Das im Pegel gewandelte Signal ist nun ein Bit, was dem "echten"
S/W Signal entspricht, Position errechnet sich auf dem Sync-Signal,
der Lineclock und der Pixelclock ..
Wie du es weiterverarbeitest, ist dann deine Sache .. man könnte
hier nun ein RAM an jede Baugruppe hängen, vorher nen Zähler, der
aufgrund unserer eben erwähnten Taktsignale die Adressleitungen des
RAMS hochzählt und an die I/O Leitung eines "x"k*1 RAMS den Pegel-
wandlerausgang .. oder man baut noch nen serial-to-parallel
(incl. FIFO) Baustein (irgendso ein 74hcxxx) da rein und nutzt dann
direkt 8 Pixel als "Byte" im "x"k*8 RAM ..
Während der Vertical retrace läuft, liest man den RAM aus (wann
man das für wie lange darf, sagen uns wieder die LM1881+Taktgeber),
und da man ja keine Echtzeit haben will, hat man nun "y" Bilder
lang Zeit, beide RAM-Daten zu vergleichen/bearbeiten/was auch immer..

Hat jemand einfachere oder andere Vorschläge?  gg

Gruss,
Tim

Autor: Tim O. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachtrag:

Wenn du es schaffst, die Quellen zu syncronisieren, dann schneide
den Sync-Bereich beider Signale ab, subtrahier sie von einander,
jag nen neues Sync-Feld davor (idealerweise das, was du schon zum
Syncen der beiden Kameras nutzt) .. naja, und dann nur noch eine
der beschriebenen Baugruppen .. oder nen schnellen ADC (ab 5MHz
dürfte es möglich sein, besser mehr..) .. mit nem DAC hab ich aber
bisher nicht gearbeitet, kann dazu nicht viel sagen.. naja,
eigentlich ist mein "Pegelwander" nix anderes als nen Komparator,
der entscheidet, ab wann "1" oder "0" ist .. zählt das nicht auch
schon zu nem "einfachsten" ADC ? ;)

Gruss,
Tim

Autor: Stephan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jedes Pixel sollte mindestens mit 8 Bit abgetastet werden.
S/W bedeutet ja nicht, das es nur schwarze oder weisse Pixel gibt,
sondern eben Graustufen

Autor: Tim O. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi.
Na dann häng anstelle des Komparators halt nen ADC dran,
der von der Pixelclock seinen Takt bezieht ..
am "Schieberegister" noch den aktuellen Positionswert des
Pixel ablesen, fertig. (das muss dann nichtmal nen 74hcxxx
machen, das kann nen 16bit timer mit trigger an den sync-leitungen
sicherlich auch) ..

Gruss,
Tim

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.