mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Power Over Ethernet


Autor: Ithamar Garbe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

seit Ewigkeiten gibts schon WLAN-Router recht günstig, aber diejenigen,
die PoE können sind immer noch meist teuer, vor allem die
Einspeise-Netzteile...

Auf der Elektronik-Kompendium Seite gibts ja die Spezifikationen, dass
max 350 mA bei 48V verbraten werden dürfen, etc. und die Geräte das
selbständig erkennen sollen, etc.

Hat das von Euch schon mal jemand versucht, nachzubauen, also ein
Netzteil dass dem Standart entsprechend einspeist?
Ich denke das wäre die perfekte Aufgabe für einen Mikrocontroller, zu
testen ob das Gerät PoE-fähig ist.
Momentan hab ich eine simple Methode laufen, die nur einspeist, und
zwar 16 Volt, was nicht optimal ist. Sicherer und lieber wärs mir wenn
zuerst geprüft wird ob das Gerät PoE kann, bevor ich Strom aufs Kabel
gebe...

Mein Ziel wäre es, eine Bauanleitung zu erstellen, mit der man sich ein
PoE-Einspeise-Netzteil normgemäß aufbauen kann und damit Geräte
betreiben kann, die dem Standart folgen, bzw. eigene Weichen, die vor
dem Gerät die nötige Versorgungsspannung abzweigen...
Aber bevor ich das Rad neu erfinde: Hat das schon mal jemand gemacht,
bzw. kennt jemand die genauen Methoden, wie ermittelt wird ob ein
Gerät PoE-fähig ist und welcher Klasse es entspricht?

Autor: Killroy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Abgesehen von dem Ziel deines Forschens: PPPoE-fähige Router inklusive
4fach Switch gibt es auf EBAy zu 25,- Euros.

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

@Killroy
PPPoE ist nicht PoE.

Bei Ebay gibt es Netzteile von 3com und da steht was von der IEEE Norm
802.3af. Vielleicht hilft dir das ja. Ansonsten hatte Maxim glaub ich
ein paar IC's.

Seb

Autor: high_speed (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Ithamar

Wenn du ein PoE – System bauen willst solltest du am besten bei TI,
Maxime, ... mach passenden Kontrollern schauen.

Für das PoE gibt es zwei verschiedene Verfahre, entweder werden die 2
übrigen Paare für die Energieübertragung genommen oder es werden die
beiden Paare für die Übertragung verwendet.
Bei dem zweiten Fall werden spezielle Übertrager verwendet, die auf der
Leitungsseite eine Mittelanzapfung besitzen und zusätzlich für höhere
Ströme ausgelegt sind.

Ein PD (Endgerät) muss nach der Norm beide Standards unterstützen.

Am besten du schaust dir entsprechende Applikationsinformationen an.

MfG
Holger

Autor: Ithamar Garbe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ah okay danke für den Hinweis.

Von dem Chip (ist der LM5020 von TI, wenn ich mich nicht irre) habe ich
auch schon gehört, allerdings scheint der noch nicht so gut verfügbar zu
sein. Mal schauen, vielleicht kann ich ja ein paar Samples bekommen.
Schön wäre allerdings eine Lösung die jeder billig und einfach
nachbauen kann, ich möchte ein Tutorial schreiben, das jedem halbwegs
begabten Interessenten die Möglichkeit gibt, ein PoE Netzteil zu bauen,
und falls das Endgerät nicht PoE-fähig ist, eine Abzweigevorrichtung mit
Adapter für den vorhandenen Netzteil-Stecker.

Aber wie es scheint, haben sich noch nicht soo viele Leute mit dem
Thema beschäftigt, da werde ich mich wohl allein auf die Suche machen
müssen ;)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.