mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Wo steckt der Fehler ?


Autor: dideldadel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

habe (oder beser gesagt wollte) gerade anfangen mit AVR Programmierung.
Habe mir auch auf Lochraster eine kleine Schaltung aufgebaut:

AT90S8515
8MHz Oszi
10k Widerstand von Reset gegen +5V
100n Kondensator von Reset gegen Masse
LED über 470 Ohm Widerstand von Pin 28 (PortC7) gegen Masse
LED ist richtig gepolt und funktioniert auch...

Testprogramm geschrieben mit AVR Studio:


;LED test

.include "8515def.inc"

ldi r16, 0xFF
out DDRC, r16

loop:
ldi r16,0xFF
out PORTC,r16
rjmp loop

.hex Datei mit Ponyprog und BA1FB-Programmer in den AVR geladen. Zur
Probe in Ponyprog den Buffer gelöscht und Programm vom AVR gelesen,
alles OK !!

NIX, rein gar nix passiert !!! Dunkle LED ....

Security-Bits ausgelesen, sehr interessant. Nichts detailiertes zu
sehen nur 7,6,5,4,3,LockBit2,LockBit1,0 , kann auch nur die Häkchen bei
LockBit1 und LockBit2 verändern... Ich war der Meinung das da eigentlich
alles detailiert stehen sollte, z.B. CKSEL0...3 oder BODEN ?!?!?!?


Jemand ne Idee??
Danke schon mal!!!

Autor: dideldadel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
niemand ne idee? wie gesagt, kann den flash beschreiben und auch wieder
lesen, aber das prog scheint nicht zu laufen. ich gehe davon aus das es
an den fusebits liegt...wie kann ich das herausfinden?

Autor: Schorschi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,

schau mal was an dem pin anliegt wenn deine FW läuft.
Probier mal das Programmiergerät aus zu stecken und mach
nen Reset (schaltun aus und dann wieder an).

gruss,
schorschi.

Autor: dideldadel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi, alles schon durch (einschalten, ausschalten, reset...). spannung
bleibt auf null am pin (obwohl ja auf HIGH programmiert ?!?!?!) was
mich irgendwie stutzig macht, ist das ich die FUSEBITS nicht im
"Klartext" lesen und modifizieren kann, so wie. z.B. in der Hilfe von
Ponyprog beschrieben....

Ich weiß im moment nur, das der Flash beschrieben wird und nach einem
löschen des buffers auch alles wieder ordenlich eingelesen wird. das
Programm wird einfach nicht ausgeführt - tippe ich mal. aber dazu müßte
ich an die fusebits heran kommen um festzustellen warum der AVR nix
macht

Autor: Christian Zietz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@dideldadel: Die FUSEbits des '8515 sind nicht über ISP zugänglich (s.
Datenblatt). Es gibt auch kein Fusebit, das Dein Programm am Laufen
hindern könnte. Was Du in Ponyprog siehst, sind die LOCKbits.

Da das Programmieren ja funktioniert, läuft der Oszillator schon mal.
(Oder liefert Dein Programmer seinen eigenen Takt?) Geht Reset wirklich
auf High, wenn Dein Programm starten soll (Lötbrücken etc.)?

Christian

Autor: dideldadel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ja, Multimeter an Reset (pin9) zeigt 5V und während des programmierens
geht der pegel an Reset auf Low. danach wieder auf high.

Der Programmer ist ne einfache Version mit 4 Widerständen, hab ich von
hier:

http://www.qsl.net/ba1fb/avrisp.gif

Autor: dideldadel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ergänzung: das oscillation calibration byte wird als "0xFF" ausgelesen

Autor: Schorschi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,

wo hast du den µC her?
Ist er neu oder wurde er schon mal wo ferwerdet?

gruss,
schorschi.

Autor: dideldadel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,

der lag noch rum :-) 2001 bei reichelt bestellt....

Autor: dideldadel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
noch mal ich ... :-)

kann es sein, das man sich nur einzelne sektionen des AVR schießen
kann, so (wie in meinem Fall) das wirklich nur noch der Flash
funktioniert ??

Kann das an dem 4-Widerstands-billig-Programmer liegen ???

der AVR ist zwar schon ein paar tage alt, war aber originalverpackt und
ich habe auch auf die ganzen anderen Sachen bezüglich elektrostatische
Entladung etc. gedacht...

mir wäre wirklich jede idee wichtig woran es liegen könnte...hab zwar
noch einen '8535 rumliegen, aber bevor ich den verbaue und nochmal
probiere wäre es mir lieber wenn ich vorher wüßte ob mein AVR evtl.
doch schon vorher geschossen war und ich mit meinem billig Programmer
wahrscheinlich so ziemlich alle folgenden AVR's auch schießen kann...

Autor: condor (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo

Hast du dein programm auch ins flash programiert ? (nicht ins eeprom)

schwingt den dein quarz auch richtig an (mit oszi 10:1 messen)?

Autor: dideldadel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

für das EEPROM müßte doch meine Datei die Endung .eep haben, bin mir
1000% sicher die .hex Datei ins Flash geschrieben zu haben

Ich habe ein Quarzoszillator-Baustein verwendet, keine Kombination aus
Quarz und Kondensatoren. Und wie schon weiter oben bemerkt, sollte doch
der AVR gar nicht zu programmieren sein oder Takt?!?!
Einen Oszi habe ich momentan leider nicht zur Verfügung, aber ich habe
noch ein Quarz herumliegen, evtl. werde ich mal schnell einen Oszi
zusammenbauen.

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ist mit dem Reset-Vektor. Wo Zeigt der hin? Muß er nicht auf den
Programmanfang gesetzt werden? Wo steht das Programm nach
Assemblierung?  Bei "C" erledigt der Start-Up das für einen. Schau
doch mal ob es Bsp.Programme für Assembler gibt.

mfg Wolfgang

Autor: dideldadel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

also ich habe nichts selbst am RESET-Vektor verändert, demnach müßte er
noch auf Adresse 0000 zeigen. Dort startet auch mein Programm. Nach
einem Reset sollte es also automatisch starten.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.