mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Samples


Autor: willi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welche Firmen versenden Samples auch an private Entwickler?
Gute Erfahrungen habe ich bislang mit Analog und Maxim gemacht.
Dies soll aber bitte keine Grundsatzdiskussion wegen schnorren usw
werden...

Autor: Patric (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich seh das als Intelligenztest. Wer in der Lage ist herauszufinden
welche Hersteller Samples rausgeben und es schafft Kontakt aufzunehmen,
der soll auch welche bekommen.
Wer dazu nicht in der Lage ist braucht auch keine kostenlosen Muster.

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Such mal hier im Forum, die Frage kam schon oft auf.

Autor: Neutron (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... das kann man auf den entsprechenden Firmenhomepages nachkucken?!

Autor: willi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es geht mir eher um persönliche Erfahrungen...

Autor: m4444x (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Microchip - gut (2/2)
Maxim - gut (4/5)

National - schlecht (0/4)

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also gut, persönliche Erfahrungen als Privatperson:

+ Microchip
+ Atmel (über Ineltek)
+ Maxim
+ Fairchild
- National
+ Analog Devices
+ Texas Instruments
+ Molex (über Spoerle)
- Torex

Autor: Schoasch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Agilent" gibt glaube ich auch samples her.

ich ansonst nur folgende empfehlen:

+ microchip
(gibt aber nur mehr samples für schüler, studenten und firmen her)

+ Maxim
+ Analog devices

Autor: Karsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
da kann ich mal zwei beispiele geben...mir ist schon klar das samples
keine pflichten eines herstellers sind, aber was man bei einigen so
erlebt ist echt zum weinen...

samples von national....
auf der hp wird gesagt das sie eine begrenzte anzahl an samples zur
verfügung stellen, aber jeder den man fragt sagt einem: noch nie was
bekommen. trotzdem muss man sich ein profil anlegen in dem man allen
scheiss eintragen muss....wofür wenn sowieso nichts bei rüber kommt.
da könnte man auch gleich sagen: wir geben keine samples.
ob oder ob nicht geliefert wird, erfährt man dort auch nicht...
der status meiner erst bestellten samples dort ist noch heute "in
process" und das war 2002. sollte man vielleicht doch mal in die
verlegenheit kommen, beim supportteam anzufragen, kommen mehr oder
weniger unbefriedigende antworten, meistens mit verweis auf farnell.
gesagt getan: ich bei farnell angeklingelt, aber dort erfahre ich das
der typ nicht im sortiment sei, einzelbestellung des typs unmöglich
aufgrund der geringfügigkeit...klasse.
da drängt sich mir die frage auf: weiss das supportteam von national
über die sortiemnte derer distributoren überhaupt bescheid??
trotzdem weiterversucht, und nen neuen distributor ausfindig gemacht..
anfrage für einen 5V spannungsregler gesendet.
Antwort: als sample können wir den ihnen nicht liefern. allerdings
besteht die möglichkeit 5 stück die auf lager sind zu ordern.
Kostenpunkt: 12,95 Euro / Stück zzgl PuV da frag ich mich wirklich obs
noch geht.
zumal das teil auf der hp für 0.37 Dollar angeboten wird
seitdem versuch ich schaltungen möglichst ohne bauteile dieser firma zu
bauen.

gleiches bei der firma infineon... schonmal wer versucht ein sample
oder eine kleinserie dort zu bekommen?? 3 monate intensivste
telefoniererei hats gedauert...zum schluss kannte man sogar das halbe
team einiger distributoren. aber das es bei der firma infineon
anscheinend keine abteilung gibt, die einem sagen kann welcher
distributor das teil nun als sample oder in kleiner auflage ordern kann
ist wirklich mangelhaft. nichtmal jemanden der

bei firmen wie maxim oder fairchild gehts auf jeden fall deutlich
besser..so, ich habe fertig

Autor: Karsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
da fehlte ein teil, sorry...
...nichtmal jemanden der für "private kunden" zuständig ist scheint
es dort zu geben, oder aber die mitarbeiter des hauses kennen diese
nummer selbst nicht. man sollte vielleicht dazu sagen das jedoch immer
die möglichkeit bestand eine ganze serie zu kaufen (=10000)
bei einem stückpreis von 7.52Euro/Stück eigentlich witzlos. letzten
endes belam man dann samples, allerdings mehr oder weinger aufgrund
eines dummen zufalls (grosskunde bestellte diesen typ zufällig auch
gerade)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.