mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Zeitnahme


Autor: Tenner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
für eine genaue zeitnahme suche ich eine möglichkeit ein signal genau
auf der ziellienie zu erfassen. wobei es zunächst einmal egal ist ob
der sender am streckenrand und der sender im fahrzeug ist oder
umgegehrt. wichtig ist, dass reproduzierbar immer genau auf der
ziellinie getrigert wird. dies muß sowohl bei niedrigen
geschwindigkeiten, unter 10km/h, als auch bei hohen geschwindigkeiten
über 400km/h funtionieren. das system soll aus eine bake am strekenrand
haben, welche die ziellinie makiert.außerdem müssen mehrere fahrzeuge
erfasst werden können.

meine erste überlegung war ein rf-signal (mit kennung) zu senden und
anhand des dopplereffekt die durchfahrt zu ermitteln. dies hab ich
jedoch recht schnell wieder verworfen, zum einen aufgrund der
ungewissen frequenzstabilität des senders, zum ander wegen der relativ
geringen frequenzverschiebung und die probleme diese zu messen.

hat jemand eine idee, wie man das problem lösen kann?

Autor: tiroler79 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schau dir mal die "chips" von pentek-timing an
die haben das via transponder? gelöst

müsste noch mal nachlesen...

Autor: Tenner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke für den tip.
das system basiert auf rfid-tags. darüber habe ich auch bereits
nachgedacht. leider ist es dazu erforderlich eine antenne auf bzw.
unter dem zielstrich zu haben. das ist aber leider nicht praktikale, da
das system auf verschiedenen strecken eingesetzt werden soll und somit
eine feste installation der antenne ausfällt. eine provisorische
installation der antenne zb. mittels klebeand auf der strecke kommt
wegen der belastung bei zb. überfahrt mit 200km/h nicht in frage.

Autor: Tenner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hat keine eine idee?

Autor: Monguz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie währe es mit moduliertrer und augeweiteten Laser am streckenrand
(z.b. auf nen dreifus aka kamerastativ ) und die fahrzeuge empfangen
die optische ziellinie und danach senden per funk ihren eigenen ID und
zeit (die vom laser übermittelten) ???

Autor: tenner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
im prinzip keine schlechte idee, allerdings ist es damit nicht möglich 2
 oder mehr fahrzeuge zu erfassen, die fast gleichzeitig über die
ziellinie fahren. das 1. fahrzeug würde einen schatten bilden so das
die anderen fahrzeuge den leser nicht "sehen" würden.

Autor: Chief Brady (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da wird wohl als einzige Möglichkeit die Videoauswertung übrigbleiben...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.