mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Steuern per Handy will nicht :(


Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo miteinander .. habe ein kleines Problem :( (oder doch ein
grosses?)

Ich habe versucht, diese
Schaltung(http://www.nobbi.com/datacables10.htm) nachzubauen. Zum
Einsatz kommt ein Siemens S45.
Mein Problem nun - es funktioniert nicht.

Den 7805 habe ich weggelassen, die Spannungsversorgung kommt direkt vom
PC. Also die 5V Leitung vom PC direkt an den MAX232.

Nun ein paar Fragen was falsch sein könnte:
* muss ich einen MAX3232 verwenden oder tuts ein MAX232 auch. Ich habe
am Handy geschaut, der DataOut Pin lag (ohne dass was angeschlossen war
auf 2,6V, lt. Steckerbelegung unten sollte das wohl der High-Pegel vom
Handy sein).

Die Steckerbelegung habe ich von hier. http://www.nobbi.com/phones.htm
Angelötet sind nur Pin 1,2,3,5,6 (mehr brauch ich ja nicht, oder?).

Wenn ich nun am PC Hyperterminal starte, so kann ich nichtmal was
eingeben. Sprich: Ich tippe, aber es erscheint nichts am Bildschirm :(

Ausserdem: Wenn ich den Stecker an die restliche Hardware anschliesse,
dann kann ich das Handy nicht mehr anrufen. Sobald ich anrufe (noch
nicht nachdem angesteckt ist) ist dann auf einmal das Netz weg.

Weiss vielleicht jemand wo hier das Problem liegen könnte? Ich
verzweifle nämlich langsam :(


Und dann hätte ich noch eine Frage: Ist es essentiell beim MAX232 Elkos
zu verwenden? Oder tuns auch normale Kondensatoren?

Ich danke für jegliche Hilfe schonmal im Voraus :)

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachtrag:

Das PRoblem mit dem anstecken ist nun weg .. hab die Schaltung ein
drittes Mal aufgebaut und weg wars ... evtl. ein Problem was
unterschiedliche Masse - Potentiale anbelangt.

Hab jetzt nochmal gemessen:
2,6V an DataOut (interner Pull Up)


Die Fragen bzgl. MAX232 und keinem Echo in Hyperterminal bestehen
jedoch weiterhin :(

Autor: Yagan Z. Dongobar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tom,

bei 2,6V Datenpegel könnte ein MAX232 schon etwas Probleme haben,
deshalb wäre ein MAX3232 besser.

Ein Echo im Hyperterminal erscheint nur, wenn das Händi auch
antwortet.
Wenn du die eingetippten Zeichen sehen willst, kannst du lokales Echo
in einem der Hyperterminal-Setups aktivieren, Bei der deutschen Version
unter:
Datei/Eigenschaften/Einstellungen/ASCII-Konfiguration/Eingegebene
Zeichen lokal ausgeben.

Ciao, Yagan

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Yagan

Danke schonmal für deine Antwort.

Ich habe es mittlerweile geschafft, dass irgendwas dargestellt wird.

Sprich: Sobald ich was eintippe, wird das auch angezeigt. Allerdings
ist es nicht das, was ich eintippe .. sondern irgendwelche eigenartigen
Zeichen ...
Dürfte da eigentlich nichts kommen ?

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok .. so langsam werd ich deppat ...

ich hänge an:
DataOut/DataIn an den Max232CPE.
Und schon habe ich eine Potentialdifferenz von etwa 3V zwischen dem
MassePin des Handies und dem eigentlichen Masse - Punkt. Das kann doch
nicht normal sein?

Autor: Yagan Z. Dongobar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, wenn etwas kommt, ist das vom Händi. Die default Einstellung des
Hyperterminals ist ohne lokales Echo.
Wenn es eigenartige Zeichen sind, stimmen wahrscheinlich die baudrates
von Terminal und Händi nicht überein oder es gibt noch ein Problem mit
der physikalischen Schnittstelle (3V Anpassung?).
In dem Nobbi-Artikel stand etwas von 19200,8N1. Vielleicht ist dein
Hyperterminal anders eingestellt.

Ciao, Yagan

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also auf 19200 hätt ichs eingestellt .. aber momentan gehts mal wieder
gar nicht ...

sehr mysteriös ...

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ahhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh .. .jetzt gehts ...

anscheinend braucht das Ding wirklich ELKOs (ich hatte nur 1uF da, aber
mit denen gehts :) )


Kann mir nun noch jemand erklären, warum der MAX232 ELKOs benötigt? Ich
verstehe das leider nicht so ganz ?

Autor: dave (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weil er ne integrierte Ladungspumpe oder sowas hat um die -12 und +12V
zu erzeugen. Die wollen dann natürlich auch geglättet/gepuffert
werden.

dave

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ahhhh ... für die pufferung der ladungspumpe ... DAS würde natürlich
sinn machen :)


Herzlichen Dank :)

Autor: semo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
welche Pins vom Handy hast du verwendet (angeschlossen)?

oder funktionert die Kommunikation mit dem PC schon?

gruß,
semo

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi ... es funktioniert mittlerweile ... (der nächste Schritt steht
jedoch schon an ;) - Anschluss an den Atmega8 ;) ).

Falls es irgendwann mal jemand wissen muss:
Angeschlossen habe ich vom Handystecker Pin5 (DataOut -> geht nach RXD)
und Pin6 (DataIn -> gaht nach TXD am PC)

Autor: semo (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
alles klar...

hab mich letztes jahr mit genau der selben geschichte
auseinandergesetzt (Kommunikation zw. S45 u. ATMEGA8) -> hab dabei die
Verbindung zw. Handy und uC mit einer Schaltung aus dem Forum
realisiert (siehe Anhang!)!

Hat alles wunderbar funktioniert! ;o)

viel spaß noch!


gruß,
semo

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hach du bist ein schatz ;)

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
da hätte ich dann gleich noch eine Frage:

wie kann ich meinen Code dann am besten testen ? Weil ein zweites USART
zum Ausgeben von Meldungen oder ähnlichem habe ich ja nicht ...
bleibt mir da nur der Weg über ASM?

Autor: semo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich hab mir z.B. zusätzlich zur Kommunikation mit dem Handy (Datenkabel)
die TxD bzw. RxD - Leitungen vom uC am PC (Hyperterminal) anzeigen
lassen! -> Signal vom uC direkt angezapft (parallel zur Verbindung mit
HAndy!) und über Schnittstellenwandler an RS232 vom PC verbunden!

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hmmm .. gute Idee, etwas ähnliches läuft derzeit eh schon :)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.