mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Servos & Ersatz für Relais


Autor: CowZ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
Ich hab 2 Fragen:

1.) Ich wollte demnächst mal mit Microcontrollern anfangen und würde
gerne ein paar Elektromotoren ansteuern. Diese sollten möglichst
langsam drehen und möglichst billig sein. Könnt ihr mir sagen, wo ich
solche kaufen kann?

2.) Diese Motoren wollte ich zuerst über Relais steuern (der ATMega8
kann ja nur n paar mA bei 5V ab (und Motoren brauchen doch
wahrscheinlich mehr, oder?). Da die Relais aber irgendwie recht teuer
sind und klacken, hatte ich gehofft, dass es sowas wie "elektronische
Schalter" (oder eher Taster) gibt... Also quasi das gleiche wie n
Relais, nur halt elektronisch... Könnt Ihr mir da helfen?

Cya CowZ
PS: Bin totaler Anfänger mit Microcontrollern, muss aber alles auf
einmal bestellen, so wegen Versandkosten und Mindestbestellwert.
(wollte bei Reichelt bestellen)

Autor: Hauke Radtki (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kommt drauf an, was der motor leisten soll! wenn er langsam drehen soll,
 und trotzdem stark sein soll, dann brauchst du entweder n getriebemotor
oder nen schrittmotor, wobei der getriebemotor natürlich viel einfacher
anzusteuern ist!

Zum schalten könntest du FETs nehmen! Die könnem meißtens eine sehr
hohe leistung ab, und sind relativ einfach anzusteuern, und dazu noch
billig!

Autor: CowZ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Motor sollte sich selbst (+ ein bisschen Alu) an ner Winde
hochziehen können.. (Also an sich nich viel)

Autor: Hauke Radtki (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja da würde ich auf jeden fall nen getriebemotor nehmen! Den dan mit ner
H-Brücke (du willst doch vorwärts und rückwärts oder?)
Für die FETs (bei ner H brücke 4 stück) brauchst du nur noch normale
Transistoren, damit du genug spannung auf das Gate des Fets bekommst,
und n paar Widerstände!

Autor: CowZ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Planänderung ^^

Wahrscheinlich werden wir Schrittmotoren nehmen, die lassen sich
präzise genug ansteuern ;) Oder was würde gegen Schrittmotoren
sprechen? (Ich hab ja keine Ahnung davon, aber bei Pollin sind die
sogar billiger als normale Motoren)

Danke für eure Antworten ;)

Cya CowZ

Autor: Hubert.G (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Egal welche Motoren man nimmt, wichtig ist eine exakte Null-Stellung zu
der man regelmäßig hinfährt. Ein Überschwingen des Motors und Schlupf
lassen sich kaum vermeiden.

Autor: Hauke Radtki (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
könnte man vielleicht mit markierungen o.ä. am seil lösen!
Das einzite was am schrittmotor halt anders ist, ist der Hardware und
Software aufwand!

Autor: CowZ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wir hatten auch die Idee, am Seil kleine Plättchen ranzuhängen, die über
ne lichtschranke dem µC mitteilt, dass grade eine richtige Position (von
10) erreicht ist. Die Frage die sich uns halt stellt ist, wie schnell
son Servo stoppt... Also wielange das dauert, bis der nicht mehr dreht,
nachdem er keinen Strom mehr bekommt. Praktisch an nem Schrittmotor wäre
auch, dass der ein Gewicht an ner bestimmten Stelle halten kann, ist
sowas auch mit nem Servo möglich?

Cya CowZ

PS: Es geht um ne Art Minifahrstuhl.

Autor: Hauke Radtki (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nen normaler servo hat doch nur nen begrenzten drehbereich! Damit kann
man doch keinen fahrstuhl bauen! Aber ja nen Servo hält direkt an, und
hält auch! (solange er nen gültiges Signal bekommt)

Autor: CowZ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
humm? wie soll ich das verstehen?

Wieso sollte ein Servo nich für nen Fahrstuhl reichen? (n ganz kleiner
Fahrstuhl, der Motor sollte nur sein Eigengewicht hochziehen können)

Und der hält, solange der n "gültiges Signal" bekommt.. was ist ein
"gültiges Signal" es gibt doch nur Strom an / Strom aus oder?

Achja, Danke für deine ganzen Antworten, haben mir schon viel weiter
geholfen :)

Cya CowZ

Autor: Kurt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo guten Morgen.

Ein Schrittmotor fährt definierte "Strecken".
Wenn also der Standort einmal bestimmt ist (Referenzpunkt) dann
lässt sich durch mitzählen der einzelnen Schritte die genaue Pos.
bestimmen.
Dabei ist vorausgesetzt dass der Motor so betrieben wird dass er nicht
überlastet wird und dadurch ev. Schritte auslässt.
Ausserdem kann er seine Position halten (durch Bestromung).

Ein Gleichstrommotor kann ohne Rückführung des Istwertes (Lineal
usw.)nicht so direkt verwendet werden.
Ausserdem ist es eine Herausforderung an die Regelung eine belastete
Position (Schwebung) zu halten.
Es ist etwa so schwierig wie einen Magnet schwebend zu halten.

Bei einem Drehstrommotor sind die Anforderungen noch grösser (hier ist
anstatt der Gleichstromleistung die Frequenz zu regeln.

M f G   Kurt

Autor: CowZ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also würdet ihr eher zu nem schrittmotoren für den fahrstuhl tendieren?

Cya CowZ

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Kurt

Siehste mal, so unterschiedlich kann man das sehen. Ich würde grad
nicht nen Schrittmotor nehmen, denn: Der Schrittmotor hält seine
Position im angegebenen Einsatzzweck nur, wenn er ständig bestromt
wird, sonst kracht er gnadenlos runter. Damit das mit dem
Schrittezählen klappt, muss der Motor:

a) mit einem viel höheren Nenndrehmoment ausgestattet sein, sonst gibt
es Schrittfehler und die Position stimmt nicht mehr. Erhöht wieder den
Stromverbrauch
oder
b) mit deutlich erhöhter Spannung und einem Stromregler betrieben
werden, was einen erheblichen größeren Schaltungsaufwand bedeutet

Einen Getriebemotor kann man mit einer Schnecke versehen, bekommt damit
geringe Drehzahlen mit hohem Drehmoment bei kleinem Motorstrom und das
ganze ist rückwärtshemmend, dass heißt der Motor bleibt ohne Strom an
seiner Position. Und mit ein paar Marken an der Leine und Lichtschranke
kann man mit relativ geringen Hardware- und Softwareaufwand das
Gewünschte realisieren.

Sven

PS: Natürlich kann man auch den Schrittmotor mit einer Schnecke
versehen, aber dann braucht man einen schnelldrehenden Schrittmotor mit
Ansteuerelektronik im kHz-Bereich.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.