mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik I2C - Sternbeschaltung


Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Leute

Ich möchte gerne per 2-Wire-Bus verschiedene Sensoren auswerten. Diese
arbeiten vorwiegend mit I2C, aber auch die Abwandlung der
SHT11-Luftfeuchtigkeitssensoren soll verwendet werden, wofür ein
zweiter Bus notwendig ist. BTW: Kennt jemand bezahlbare
Luftfeuchtigkeitssensoren für echtes I2C?

Zu meiner eigentlichen Frage: Zum Anschliessen der Sensoren möchte ich
gerne eine Art Hub mit mehreren RJ12-Anschlüssen verwenden. Nun ist
meine Frage, wie lang die Kabel maximal sein dürfen, wenn ich das ganze
als Sternschaltung aufbaue (Bus zentral im Hub abgreifen und einzeln zu
den Sensoren führen). Geht das überhaupt? Alternativ könnte ich den
I2C-Bus auch immer zu den Sensoren und wieder zurück schlaufen. Hat
jemand Erfahrungen und/oder Tipps, die er mir gerne mitteilen möchte?
Ich freue mich über jede Rückmeldung.

FG

Tom

PS: uC: MSP430F149, Software I2C muss ich noch implementieren, TI hat
aber ein Beispiel dafür parat.

Autor: Clemens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Tom,

als Bus-Übersetzter kannst du einfach einen ATTiny mit I2C-Interface
verwenden. Diese gibt es schon im 8-Pin Gehäuse (z.B. Tiny25/45/85).

Sicherlich wird dir das hier weiterhelfen:

http://www.semiconductors.philips.com/markets/mms/...

Da gibts auch verschiedene Spezifikationen. Sollte dir hingegen die
Übertragungsgeschwindigkeit nicht wichtig sein (also würden z.B.
1kBit/s ausreichen), so könnte man sicherlich auch eine Sternschaltung
mit einigen Metern machen...

Grüße, Clemens

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Clemens

Ich glaube, ich programmiere lieber zwei verschiedene Schnittstellen am
MSP430 als dass ich mir jetzt schon eine zweit uC-Familie zumute ;-).
Danke aber für die Idee! Die Seiten von Philips habe ich natürlich auch
schon studiert. Dort steht, dass man mit 500Hz auch 100 Meter
überbrücken könne. Bezüglich Sternschaltung habe ich jedoch keine Infos
erhalten. Ich werd's ausprobieren und Notfalls die Leitungen
durchschlaufen - 6 Adern sei Dank.

Vielen Dank

Tom

Autor: Stefan Seegel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

bitte nicht schon wieder !!! I2C über Entfernungen größer als "eine
Gerätelänge" sind pfusch! Bitte die Suche bemühen, da gab's erst
kürzlich mal wieder einen Thread dazu. Für Datenübertragung im Meter
bis 100-Meter Bereich muss eine Stromschleife verwendet werden, dazu
eignen sich RS485 (busförmige Verdrahtung) oder RS422 (Punkt zu Punkt
Aufbau). Bei RS485 reichen insgesamt 2 Adern für den Bus.
Zu I2C: Sternförmig wird nix, bei kurzen Strecken (z.B. innerhalb einer
Platine) geht das noch, aber sternförmig jedesmal 10 Meter Kabel oder so
dranhägen taugt mit nichten.

Stefan

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.