mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Problem mit Digitalpoti und NF-Signal


Autor: Pete (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich möchte den Equalizer eines NF-(Gitarren)Verstärkers mithilfe eines
Microcontrollers (8051) und digitalen Potis (xicor x9C104)
realisieren.
Die Ansteuerung etc ist kein Problem, die Widerstandswerte kann ich per
Microcontroller ohne Probleme einstellen und per Multimeter messen.
Wenn ich das Poti jetzt allerdings in den Signalweg des Vorverstärkers
einbaue kommt es zu sehr lauten Störgeräuschen, die sich teilweise wie
die Übersteuerung eines Transistoren anhören und dem NF-Signal ein
leicht "verstimmtes" Signal beimischt.
Ein übersteuerter Transistor kann nicht sein, da ich nur Röhren
verwende.
Durch verschiedene Testschaltungen habe ich rausgefunden, dass die
Störgeräusche definitiv von dem digitalen Poti erzeugt werden.
Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen, in der SuFu habe ich nichts
gefunden was mir weiterhelfen könnte.

Danke
Pete

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Könnte es sein, daß die Störgeräuche durch Einkopplung des Takts,
welcher ja für die Ansteuerung des Potis benötigt wird, kommt?

Ist der Strom durch den "Schleifer" des Potis zu hoch (max. +- 1mA)?

Autor: Pete (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, der Strom durch den Schleifer ist gering.
Zum Test habe ich den Poti auch direkt nach der Gitarre in den
Signalweg geschaltet. Da liegen unegfähr 5mA an und eine eben so
geringe Stromstärke.

Die Idee mit der Takteinkopplung habe ich noch nicht bedacht. Nur was
könnte man hier tun?

Gruß
Pete

Autor: Pete (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachtrag: An der Taktung kann es auch nicht liegen, da die Störgeräusche
auch auftreten, wenn der MC ausgeschaltet ist und nur der digitale Poti
(der dann auf 0Ohm steht) in der Schaltung eingebaut ist.

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Treten die Störungen beim Takten des Potis auf (hoch- und
runterschalten)?
Dann könnte es irgendwas mit einem Kondensator und dessen schneller
Entladung zutun haben... Mutmassung...

Autor: chriss chd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nur so ein verdacht:
könnte es sein das die neg. anteile deines signals abgeschnitten
werden? -> verzerrer ähnliches verhalten.
hast du ein oszi? miss mal das signal. häng mal ein standard poti (also
"analoges" rein und checke obs funktioniert)

Autor: chriss chd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ach noch eine frage:
wie groß ist dein nf signal (100mVss oder gar 10Vss)

Autor: Pete (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok hab den Fehler gefunden.
Die Masse der digitalen Potis muss die Gleiche sein wie die Masse des
Verstärkers. Da hätt ich auch früher drauf kommen können ;-)

Aber danke mal für eure Antworten!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.