mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Kondensator Ladeelektronik


Autor: Sebastian Stark (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute

ich möchte einen Kondensator für den folgenden Zweck nutzen:
Falls die Versorgungsspannung kurzzeitig zusammenbricht, möchte ich die
Last kurzzeitig (einige Sekunden) am Kondensator betreiben.

Ich hab eine Schaltung angehängt, wie man dieses bewerkstelligen
könnte. Ich denke, dass diese Lösung nicht optimal ist; leider komme
ich nicht auf eine andere Lösung. Falls es möglich ist, würde ich gerne
nur eine Diode am Kondensator einsetzen.

Vielleicht weiß jemand hier im Forum eine gute Lösung.

Autor: Carsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo, warum nicht einfach den pufferkondensator paralles zum
lastwiderstand??? gruß, Carsten

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So schlecht ist die Lösung doch garnicht...
Ich mache es auch so, wenn es einfach sein soll. Besser geht es mit
etwas mehr Elektronik und z.B. einem MOSFET anstelle des Widerstandes.

Autor: Sebastian Stark (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hatte ich vergessen.

Die Spannung bricht zusammen, da ein anderer Verbraucher sehr viel
Strom zieht (Anlasser im Auto) und somit die Spannung am Kondensator
auch sehr  schnell  zurückgeht.

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Carsten: Bei 1F Kapazität fliesst ein netter Ladestrom. Das tötet
ziemlich schnell die Diode D2...

@Benedikt:
Sehe ich es richtig, dass du den MOSFET als Konstantstromquelle
benutzt?

Sonst finde ich nichts an der Schaltung auszusetzen.

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wo gibt's einen bezahlbaren 1F-Kondensator mit hinreichend
Spannungsfestigkeit um am KFZ-Bordnetz zu überleben?

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieviel Strom zieht die Last? Wenn sich das in Grenzen hält (bis ca
100mA), ist D1 überflüssig und R1 ersetzt D3.

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Rahul
Mehr oder weniger.
Ich hatte mal einen 10mF 385V Elko als Kurzzeit Notstromversorgung für
meinen PC verwendet.
Beim Einschalten hatte ich einen Softstart eingebaut:
Sobald der Ladestrom des Elkos über etwa 1A ging, wurde die Stromzufuhr
unterbrochen, und im nächsten Nulldurchgang wieder eingeschaltet.

Autor: Sebastian Stark (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Last zieht ca. 4A. Die Mindestspannung an der Last beträgt 10.6 V.

Erklärung meiner Schaltung:

Solange Bordspannung anliegt:
Die Last wird über D2 gespeist (D2 hält 10 A aus); Der Kondensator wird
über R1 und D1 geladen, sofern er nicht schon geladen ist.

Sobald die Bordspannung zusammenbricht:
Potential am Kondensator ist höher als die Eingangsspannung ==> es
fließt ein Strom über D3 (zuvor wurde die Diode in Sperrrichtung
betrieben, nun in Durchlassrichtung). D1 verhindert, dass der Strom vom
Kondensator ins Bordnetz zurückfließt.

Der Kondensator dürfte den Spannungseinbruch einige Sekunden
überbrücken können.

Den Kondensator habe ich güstigst bei ebay erworben, da die Elektronik
defekt ist; der Kondensator funktioniert einwandfrei, da ich nach
einmaligem laden, einen Halogenspot ca 10 Sekunden betreiben konnte.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.