mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Folgendes Möglich?


Autor: Benjamin Kaiser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich hab mir in den Kopf gesetzt einen LapTimer für mein Kart selber zu
entwickeln und bin momentan auf der Suche nach Lösungsansätzen.

Er soll folgendes können:

1) Runden- und Split-Zeiten festhalten (Zeitstop wird über einen Impuls
via Magnetschleife im Fahrbahnboden ausgelöst, bin mir da aber noch
nicht ganz sicher wie genau das ganze funktioniert). Die Rundenzeiten
sollten aber auf die 100stel genau sein...

2) Drehzahl messen (anhand eines Fühlers am Zündkabel)

3) Temperaturmessung des Kühlwassers über einen Fühler.

4) Loggen der Daten + Möglichkeit diese hinterher über einen PC
auszulesen (via Serieller Schnittstelle oder besser USB)...

Nun meine Frage... ist dies mit einem AVR Möglich? Hat irgendjemand
Lösungsansätze für die Aufgaben? Kennt jemand gute Tutorials die mir
als Anfänger die Elektrotechnik ein wenig näher bringen (Aufbau von
Schaltungen etc.)?

Herzlichen Dank,

Benny

P.S.: Mir ist durchaus bewusst das mein Posting hier zum Teil mit
Kopfschütteln aufgenommen wird, aber irgendwie muß man ja anfangen, und
ich bin für jede Tips dankbar. ;-)

Autor: Hauke Radtki (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wieso mit kopfschütteln? sollte doch gut möglich sein!
Zum drehzahl messen schau mal in die Codesammlung, da hat das jemand
für seinen Roller oder so gemacht! Rundenzeiten auf nen 100tstel genau
sollte auch drin sein
Wenn du nen DS1820 oder ähnliches gut dichtbekommst, solltest du damti
auch die Kühlwassertemp messen können (hab mal einen in ne alte
Sicherung gegossen, funtz sehr gut)
Und loggen kannst du die daten auf einem EEPROM und datenübertragung
per  serieller schnittstelle ist auch kein problem (oder halt ncoh nen
USB seriell wandler chip ist auch kein problem)

Autor: Alisa 1387 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Du AVR-Anfänger bist, dann wäre es gut ein paar Tutorials zu
drucken. Für ASM z.B. dieses:

http://www.mikrocontroller.net/attachment.php/8140...

In den Tutorials steht auch irgendwo, wie bei einer Flanke per Flag der
exakte Zeitpunkt des Auftretens ermittelt werden kann. Somit hättest Du
bei einem 8 MHz AVR 80000 Zyklen pro Hundertstel, könntest also noch
80000 mal "genauer" sein ;)

Autor: Alisa 1387 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
*ich mein natürlich ne externe Flanke, die einen sogennanten "externen
Interrupt" im AVR auslöst

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.