mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Defekte ATMEGA8 reklamieren


Autor: Reichelt-Kunde (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Habt ihr schon mal defekte ATMEGA8 (beim Flashen entstanden) bei
Reichelt reklamiert und Ersatz bekommen?
Ich habe am Freitag eine Mail an Reichelt geschrieben. Bis jetzt wurde
noch nicht beantwortet.

Ich reklamiere Reichelt zum ersten Mal.

Gruß Reichelt-Kunde

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beim flashen entstanden, d. h. beim Kauf waren die noch in Ordnung?
**LOL** Was kann da Reichelt für? Im übrigen sind doch Halbleiter vom
Umtausch ausgeschlossen. Die einzige Ausnahme die ich kenne, ist, wenn
man beim Distributor ein ganzes Tray von den Dingern kauft. Das wird
dann luftdichht eingeschweißt und dieses komplette Tray kann man
schonmal zurückgeben z. B. bei Falschbestellung.

Autor: Reichelt-Kunde (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ATMEGA8 5 Beinchen wurde grob abgeknickt, nachdem ich ausgepackt habe.
Habe dann i Pin-Ausrichter die Beinchen gerade gemacht.

Bevor ich neue (defekte) ATMEGA8 mit Bascom-AVR testete, habe ich mein
altes einwandfreies ATMEGA8 mit Lock and Fuse Bits vom Bascom-AVR
getestet -> einwandfrei, Chip und Takt werden erkannt. Nun wollte ich
neue (defekte) ATMEGA8 testen, kommt Fehlermeldung "Readlb entry not
found"

Beim flashen entstanden <-- falsch ausgedrückt, ich habe kein HEX ins
ATMEGA8 geflasht, sondern getestet, ob auch einwandfrei ist.

Gruß Reichelt-Kunde

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Verwendest du einen einfachen LPT Programmer ? Wenn ja, könnte auch der
die Fehlerquelle sein.
Ist dein Arbeitsplatz/du auch ESD gerecht ?

Reichelt wird dir das IC wohl kaum ersetzen, sonst könnte ja jeder
kommen und die ICs umtauschen, die er mal falsch rum in den Sockel
gesteckt hat usw.

Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was kostet ein mega8?2 €? selbst wenn du 10defekte hättest, würde das
sich nicht lohnen...

bei der nächsten bestellung einfach ein paar neue ordern...

wenn ich mir die preise von reichelt im vergleich von anderen ansehe,
sparst du bei jeder bestellung teilweise extrem - da machst mit deinen
futschen megas keinen cent miese..

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde mich als ATmega8-Tester anbieten.
Da ich ein STK500 habe, würde ich die Dinger da mal reinstecken und
ausprobieren...

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beim flashen vom Mega 8 ist mir auch schon folgendes passiert

- Habe von internem Oszillator auf externen umgeschaltet (Fuses
gebrannt)
--> Abhilfe extrenen Quarz zum flashen anschliessen

- wenn man den Reset Pin umprogrammiert, (ebenfalls über die Fuses)
bekommt man den Mega 8 nur noch über einen echten Parllelprogrammer
reanimiert.

Ansosnten ist der kleine recht problemlos, setzen hier im Betrieb jedes
Jahr ca. knapp 20.000 Stück ein.


Hat man beim avrstudio, die Fuses geändert passiert einem das immer
wieder, und mann denkt der chip ist hinüber.


Aber die Firma Reichelt kann da absolut nichts dafür, bin selber
reichelt Privatkunde und hatte noch nie Probleme mit ihnen

Autor: Weihnachtsmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ehrlich gesagt ich kann mir nicht vorstellen dass das was defekt ist.
Eher hast du eine Fuse gesetzt.
Ich habe schon so viel Mist mit den AVRs gemacht und keiner hat den
Löffel abgegeben.
Ich glaube eher dass der Fehler bei dir liegt.

Autor: Jörn G. aus H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn die Beinchen abgeknickt sind und du sofort einen Transportschaden
meldest und nicht weiter am AVR rumspielst (nicht gerade biegen), dann
kannst du vielleicht etwas erreichen (neuen AVR), aber wohl kaum so.

Elektronisch kaputt sind die wohl kaum, höchstens in dem Moment wo du
sie in die Hand nimmst. Die Hersteller testen jeden Chip und ebenso wie
die Händler treiben sie für ESD Schutz erheblichen AUfwand -
Privatmensch wohl kaum.

jörn

Autor: dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
War es nicht mal so , das auf Halbleiter keine Garamtie gibt, somindest
der Umtausch ausgeschlossen wird?

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also, Garantie gibt Dir bestimmt kein Hersteller oder Verkäufer, die
sind ja nicht blöd.

Aber die gesetzliche Gewährleistung hast Du als Privatmensch
selbstverständlich. Zwar schreiben die ganzen Elektronikversender in
ihren AGB rein, daß Halbleiter, elektronische Baugruppen etc. vom
Umtausch ausgeschlossen wären, aber diese Passagen in den AGB sind
wirkungslos.

Es gibt nämlich inzwischen ein recht hohes Gerichtsurteil, meine sogar
vom BGH, wenn mich nicht alles täuscht aus dem Jahre 2004. Da ging es
eben auch darun, daß ein Versandhändler eine defekte CPU /(oder evtl.
war's auch RAM) nicht austauschen wollte. Er argumentierte auch, mit
"besonders Empfindlich", "ESD" und "üblicherweise Halbleiter vom
Umtausch ausgeschlossen" etc.

Doch das Gericht hat dem eine Abfuhr erteilt. In den ersten 6 Monaten
muß der Verkäufer beweisen, daß der Käufer das Bauteil durch falsche
Behandlung zerstört hat. Es gilt da genau so die Beweislastumkehr wie
bei jedem anderen Verbrauchsgüterkauf. Es spiele keine Rolle, ob es
sich um ein empfindliches oder unempfindliches Bauteil handelt.

Und darum werden ja inzwischen bei CPUs, RAMs usw. die wegen
Gewährleistung eingeschickt wurden, nicht mehr einfach so umgetauscht,
sondern die Verkäufer lassen das durch entsprechende Labore bzw. bei
den Herstellern untersuchen. Viele typische Fehler, also z.B.
verkehrter Einbau eines RAMs usw. lassen sich sehr einfach anhand
bestimmter Merkmale feststellen.

Dies gilt natürlich nur alles beim Verbrauchgüterkauf. Wenn also ein
Gewerbetreibender einem Privatkunden etwas verkauft. Die Regeln
zwischen Unternehmen bzw. zwischen Geschäftsleuten, unterliegen ja
nicht so strengen Bestimmungen, und viele Bestimmungen können da
vertraglich ausgeschlossen werden.

Aber nicht bei Privatkunden. Da gilt der 2 Jährige Garantie mit der
Beweislastumkehr in den ersten 6 Monaten. Und dem kann sich niemand
entziehen, auch die ganzen "Privatverkäufer" auf Ebay nicht. Dazu
gibt's auch schon genügend Urteile.

Autor: MathiasM (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier hatte ich gute Erfahrungen mit Conrad gemacht (auch wenn es dort
halt etwas teurer ist). Von 100 gekauften µC ließen sich 4 nicht
flashen (Verify Error), wurden aber anstandslos ersetzt. Dachte
eigentlich das die solche Bausteine grundsätzlich nicht ersetzen.

Autor: angelika-kunde (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
reichelt nimmt doch auch alle rücksendungen inerhalb 14 Tage bei online
bestellungen zurück. 2 mal was zurückgeschickt oder reklamiert,
anstandslos geld zurück bekommen, ohne begründung.
einmal neue andere ware ohne rücksendung, weil warenwert zu gering.
reichelt ist sehr kulant (vlt. auch leider, weil es dadurch für die
teurer wird, dann auch für die kunden)

Autor: MISZOU (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

So ging es mir diese Woche auch. Stecker wahrscheinlich bei der
telefonischen Durchsage durcheinander gekommen (Ich wollt 20xPFL, auf
Rechnung und geliefert=> PSL) und vier Sockel waren falsch geliefert
worden. Angerufen, alles klar neue Ware wird nachgeschickt, auf
Nachfrage was ich mit der falschen Ware machen soll => behalten.

2 Tage später war alles richtig. Ich war bis jetzt immer sehr zufrieden
mit dem Reichelt. Des war jetzt das erste mal das was nicht gepasst hat,
dafür hat es auch keine 24h gedauert bis die Bestellung da war ;-)

Ich würde an deiner Stelle einfach mal beim Reichelt nachfragen
(Kundenbetreuung 04422-955420 Mo-Do 7.30-17.00 Fr 7.30-15.30), was man
da machen kann. Die können es dir am besten sagen.

Gruß MISZOU

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@angelika-kunde:

Die zweiwöchige Rückgabefrist hat nichts mit der Gewährleistung zu tun,
sondern eben mit dem Rückgaberecht bei Fernabsatzverträgen. Also bei
Käufen über Telefon, Internet usw.


@MISZOU:

Klar dass Reichelt die falschen Bauteile in diesem Fall nicht haben
wollte. Da käme Porto und das Überprüfen und Einsortieren der
zurückgeschickten Bauteile ein mehrfaches teurer.
Denn bei einer Fehllieferung muss natürlich der Verkäufer alle Kosten
übernehmen, die beim Umtausch der falschen Waren anfallen. Ist ja
schliesslich ein Mangel.


Also bitte Gewährleistung, Garantie, 14 Tage Rückgaberecht und Kulanz
nicht durcheinander werfen. Das sind vier verschiedene Kategorien die
nichts, aber auch gar nichts miteinander zu tun haben.

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Die Hersteller testen jeden Chip und ebenso wie die Händler treiben
sie für ESD Schutz erheblichen AUfwand"

Dann kann mit "Händler" aber nicht Conrad gemeint sein... ;-)

Sven

Autor: angelika-kunde (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Unbekannter
"Die zweiwöchige Rückgabefrist hat nichts mit der Gewährleistung zu
tun, sondern eben mit dem Rückgaberecht bei Fernabsatzverträgen. Also
bei Käufen über Telefon, Internet usw."

richtig, hatte ich genau so gemeint:

"...alle rücksendungen inerhalb 14 Tage bei online
bestellungen zurück."

Autor: Kurt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
""...alle rücksendungen inerhalb 14 Tage bei online
bestellungen zurück.""

und wenn nicht klar ist dass die Ware nicht OK ist dann bekommt sie der
nächste geliefert (ev.defekt).

Gruss Kurt

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und der testet die ICs nicht gleich, weil er sie erst in drei Wochen
einbaut... Danke!

Find ich schon in Ordnung, wenn sowas vom Umtausch ausgeschlossen ist.
Bei einem IC gibt es ein Datenblatt, wie der sich anfühlt, ist ja wohl
egal, ist schließlich kein Bademantel.

Sven

Autor: angelika-kunde (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bisher waren die von mir zurückgesendeten Artikel immer ungöffnet.
wenns defekt gewesen wäre, hätte ich es dazu geschrieben.

Autor: Tassilo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi @All,

es ist schon komisch und bedeklich, das ein Mega8 defekt zum Kunden
kommt! Wie kaufen Stückzahlen bei ATMEL, und hatten noch nie einen
Defekt dabei! Also muß ich mir die Frage stellen, ob die IC's wirklich
unter ESD-Schutz umgepackt werden!? Auch bei FARNELL und RS hatten wir
noch keine Ausfälle - scheint also ein Manko von R und C zu sein!

Liebe Grüße
Tassilo

Autor: marcel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1. Die uC sind recht rubust, auch was ESD angeht. Ich stelle immer
wieder mit erschrecken fest, wie flätlich die ganzen Studenten die uC
in den Trainings-Geräten behandeln und die gehen nicht kaputt.
2. Beim Mega8 gibt es da ein tolles Fuse, mit dem man die Reset-Leitung
wegfusen kann. Evtl. wurde dieses Fuse geschrieben. Genauso mit dem
Takt-Fuses. Mal mit einem HV-Programmer-ran gehen. (Datasheet lesen)
zur not müsste auch ein Transsistor gehen der eine >7V batterie an
reset hängt.
3. Der Preis: Hallo 2-3€ pro chip. kauf neue! und schmeiß die alten
weg, wenn sie nicht gehen. (die kosten für einen umtausch wären viel
höher - die umkehrung der beweislast kann auf die (zugegebene)
falsch-behandlung zurückgeführt werden)

Autor: Alisa 1387 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Hier hatte ich gute Erfahrungen mit Conrad gemacht (auch wenn es dort
halt etwas teurer ist). Von 100 gekauften µC ließen sich 4 nicht
flashen (Verify Error), wurden aber anstandslos ersetzt. Dachte
eigentlich das die solche Bausteine grundsätzlich nicht ersetzen."

Ist ja die extreme Ersparnis. Das lohnt sich ja richtig, wenn z.B. der
ATMEGA16-16 bei C "ab  11,35" kostet und bei R im Preis von 5,75 EUR
der Mengenrabatt nichtmal reingerechnet ist. Boah ey voll der Tipp ey.
Dann kossten hundert Controller ja nur 500 Euro mehr! Na von dem Geld
würde ich auch lieber Günther-Jauch-Pappschilder finanzieren als es in
hochwertigere Komponenten zu stecken. LOL


Übrigens hat Reichelt insgesamt eine sehr kundenfreundliche
Rücknahmepolitik. Anders kann man das gar nicht sagen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.