mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Kamerasteuerung


Autor: Serjo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hoi  weiss jemand eine Lösung für eine Kamerasteuerung
schwenken ca 300 Grad hin zurück endlos
 gruss serjo

Autor: Xstream (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kamera an Motor befestigen und dann schauen wie lange man dem Motor 
Strom geben muss bis er sich ca. 300 Grad dreht, Zeit stoppen und 
Schleife programmieren würd ich sagen?!
Ach ja, dann musst du noch den Polwechsel einbinden, zum proggen darfst 
du mich abre nich fragen.....

Bin ein Newbie, also keine Garantie!

Autor: Mark Hämmerling (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Salut,

etwas unsicher bzw. ungenau, die Sache mit der Zeitschleife. Ist 
vergleichbar mit dem Verhältnis von Steuerung zu Regelung...
Besser wären Mikrotaster an beiden Endlagen, die dem µC bescheidgeben, 
daß das Ziel erreicht wurde. Dann könnte man über einen Timeout auch 
eine Fehlererkennung (z.B. des Motors oder des Antriebs) implementieren.
Ansteuerung über einen normalen Motortreiber-IC, würd ich sagen (kenn 
mich da aber nich so aus).

Hoffe, diese Antwort ist nicht zu trivial. :)

Shine on,
Mark H. -- http://markh.de/avr/

Autor: Siegfried (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
3 Möglichkeiten:

1. Versuchs mal mit den Fernsteuerservos aus dem Modellbaubereich. Die 
werden mit 4,8V (Akku) angesteuert. Geht natürlich auf mit 5V. Zur 
Positionierung bekommen die ein Pulsweitensignal mit einer Periodenlänge 
von 20ms und einer Pulsweite von 1,0 ... 2,0 ms, wobei 1,0 z.B. 
Vollausschlag links und 2,0 ms Vollausschlag rechts ist. Alles andere 
liegt dazwischen. Das sollte sich eigentlich sehr gut von einem 
Microcontroller steuern lassen.

Der Schwenkbereich liegt allerdings so bei 180°. Die Elektronik könnte 
man jedoch auch für einen selbstgebauten Antrieb verwenden, bei dem z.B. 
720 Grad (2 Umdrehungen) per Getriebeuntersetzung einen Potidrehbereich 
ausmachen.

2. Wenns wirklich immer rund geht und sozusagen die Himmelsrichtung 
ermittelt werden soll, dann könnte es auch mit einer Computermouse 
gehen. Schlitzscheibe antreiben und Mouseprotokoll auswerten. Die Mouse 
liefert ziemlich zuverlässig ein Abbild der Schlitzscheibenposition, 
wenn man sie immer unter Spannung läst. D.h. bei so einem Aufbau braucht 
man einmal eine genaue Positionsangabe.

3. Schrittmotor. Der steht immer da, wo er hin positioniert wurde.

Siegfried

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.