mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Defekte Displaybeleuchtung Opel Astra


Autor: Steffen (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe hier eine defektes Display von einem Opel Astra. Der jenige,
dem es gehört hat sich bei Ebay blaue LEDs gekauft und anscheinend beim
Einbau einen Kurzen verursacht. Siehe Bild im Anhang.

So wie es aussieht handelt es sich bei dem verschmortem
"Schaltelement" um einen Mosfet. Was für ein Typ ist natürlich nicht
mehr zu erkennen.

Hat evtl. jemand eine Ahnung, was da verbaut war?

MfG
Steffen

Autor: rayelec (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sieht mir eher wie ein Spannungsregler aus (LM317, LM1117). Prüfe mal,
ob die Aussenbeschaltung zu so einem Regler passt! Ich könnte mir
vorstellen, dass da mit einem LM317 eine Konstantstromquelle gebaut
wurde (einfach, billig und -naja- praktisch unzerstörbar ;-))
Bei MOSFET erinnere mich an BSP171 und BSP295 in diesen Gehäusen.
(...ebenfalls prüfen, ob das überhaupt Sinn macht bei dieser
Aussenbeschaltung)

Viel Erfolg!

Autor: Ferrice (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mach mal ein foto von dem ganzen ding..
könnte sein das ich das selbe display in meinem corsa habe..

mfg

Autor: Steffen (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@rayelec
Die LEDs haben Vorwiederstände, daher denke ich, dass es
höchstwahrscheinlich ein Fet ist. Die Beschaltung würde auch dazu
passen. Aber ich schau mir das nochmal genauer an.

@Ferrice
Ich habe nochmal ein Bild der kompletten Platine angehängt. Das Defekte
Teil sitzt sitzt rechts oben. Es wäre nett, wenn Du mal schauen
könntest, ob bei dir die gleiche Platine verbaut ist.

Autor: Dennis Brücke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich hatte vor kurzem ein Display vom Opel Corsa wo auch nach austausch
von Glühbirne auf LED durch einen Kurzschluss auch das gleiche Problem
da war.

Hab es einfach durch nen Standarttypen Transistor ausgetauscht.

Gruß Dennis

Autor: Ferrice (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja steffen wenn du dich drübertraust dann hau einfach mal einen bs295
oder so rein.

viel passieren kann nicht..

mfg

Autor: Steffen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Ferrice
"Naja steffen wenn du dich drübertraust" So ein Stein umzulöten ist
doch kein Thema. Sonst habe ich mit kleineren Sachen zu tun.

Danke erst einmal für eure Antworten. Werde es einfach mal probieren.

MfG
Steffen

Autor: Ferrice (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
naja es geht ja nicht ums einlöten sondern um das, dass du einfach
irgendeinen nfet da einbaust..

wer weiß.. vieleicht ist das irgendein exote drinnen mit irgendeinem
komischen pinning..

mfg

Autor: Techniker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Nenn mir mal die Siemens-Bezeichnung und ich kann dir dann u.U. den Typ
nennen! (Bezeichnung: 5WK.....??)

Ciao!

Autor: Steffen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Nenn mir mal die Siemens-Bezeichnung und ich kann dir dann u.U. den
Typ
nennen! (Bezeichnung: 5WK.....??)"

Würde ich ja gerne aber das Ding ist ja komplett weggebrannt. Sonst
hätte ich schon nähere Angaben gemacht oder das Teil selbst gefunden.

MfG
Steffen

Autor: Techniker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich meine nicht den Transistor-Beeichnung, sondern die Bezeichnung des
kompletten Displays! :)

Auf der Rückseite ist ein Etikett oder ein Druck mit der 5WK-Nummer!

Autor: Steffen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Arrggghhh,

das dachte ich auch, habe aber nur auf der Platine nachgesehen. Da habe
ich nichts mit 5WK gefunden. Auf die Idee auf dem Gehäuse nachzusehen
bin ich gar nicht gekommen.

Die Bezeichnung ist: 5WK70015 53111749702 06A.

Darüber steht noch GM 24435538 12.03.01-05, falls das irgendwie wichtig
sein sollte.

Danke für deine Hilfe, dem Rest natürlich auch.

MfG
Steffen

Autor: Techniker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Es ist ein MOSFET-N vom Typ NDT014L  ;-)


Ciao!

Autor: Steffen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke, da lag ich ja doch richtig mit meiner Vermutung, hätte aber mit
Sicherheit keinen LL-Typen bestellt.

MfG
Steffen

Autor: Techniker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bitteschön! - Kein Problem!

PS: Laut Schaltplan ist ein 100R-Widerstand am Gate! Evtl. ist der auch
hinüber?!?

PS2: Wenn die 12V über das Gate hinaus gelangt sind, könnte der ASIC
hinüber sein!! :-o

Ciao!

Autor: Steffen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Hinweise. Den 100R Widerstand messe ich mal durch. Der
ASIC scheint so weit noch zu funktionieren, jedenfalls zeigt das
Display noch alles an. Falls doch der Ausgang zum Fet hinüber sein
sollte, dann muss der Besitzer eben damit vorlieb nehmen, dass die
Beleuchtung eben immer bei eingeschalteter Zündung an ist. Sollte ja
eigentlich auch so sein oder?

MfG
Steffen

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.