mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Welchen Quarz für 44,1 khz Audio?


Autor: johngo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
ich möchte mit einem AVR ein Stück Sound (aus einer .wav Datei) mit
normaler 44,1 khz Samplingfrequenz abspielen. Damit ich mit einem Timer
diese Frequenz genau hinkriege, müsste die Frequenz des Quarzes für den
Takt irgendein Vielfaches der 44,1 khz sein, da der Timer ja nur ganze
Takte zählen kann.
Welchen passenden Quarz gibt es dafür?
Oder kann ich einfach irgendeinen nehmen, weil man die Ungenauigkeit
sowieso nicht hören kann?
danke
johngo

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ohne direkten Vergleich mit einem Refernzton wird man Abweichung von
etwa 5% kaum hören. Nimm also den nächstbesten Quarz und versuche damit
den Wert so genau wie möglich zu treffen.

Autor: Rufus T. Firefly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es sollte kein Problem sein, einen Quarz mit brauchbarer Frequenz zu
bekommen - sowas ist schließlich in jedem CD-Player und CD-ROM-Laufwerk
drin. Allerdings muss ich auch gerade passen, wenn es darum geht, eine
geeignete Frequenz zu nennen.

Bei Musikstücken, die man gut kennt, dürften 5% Abweichung in
Geschwindigkeit und vor allem der Tonhöhe schon auffallen; das ist
natürlich auch eine Frage der musikalischen Bildung des Gehöres des
Betreffenden. Nein, ein Absolutes Gehör ist für derartig große
Abweichungen sicherlich nicht erforderlich.

Autor: Stefan R. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die wav-Datei wird doch erstmal im PC bearbeitet und dann in irgendeinen
Speicher geschrieben, auf den du dann vom AVR aus zugreifst? Warum nicht
also irgendeinen Quarz nehmen und die Datei vorher am PC auf die
passende Frequenz umrechnen? Das sollte eigentlich jeder einfache
Soundeditor können.

Stefan

Autor: Simon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder was ist mit einer externen taktquelle aus der genau der takt kommt?
es gibt schließlich noch andere taktquellen als ein Quarz.
MfG

Autor: till (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
16.9344 MHz, 11,2896MHz

Autor: johngo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weißt du zufällig, wo man die kriegt?

Autor: till (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.mouser.com/
http://de.digikey.com/digihome.html
http://www.segor.de/

ich schätz auch farnell etc.

oder halt aus alten optischen laufwerken ausbauen.

Autor: Philipp Sªsse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mal die Dimensionen zurechtrücken:

Ein Halbtonschritt sind etwa 6%.

Mit einem 8 MHz Quarz bekommt man einen Fehler von 0,2% hin.

Mit einem ebenfalls überall erhältlichen 7,3728 Quarz sind es nur noch
0,1%.

Je nachdem, wie stark die Interruptverzögerung des Controllers
variiert, kann der Jitter dagegen durchaus bis ein Prozent hochkommen.

Da würde ich mir überlegen, wieviel Aufwand ich für den perfekten Quarz
bereite.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.