mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Horinzontal/Vertikal Umschaltung beim Sat-Receiver


Autor: Thomas O. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

wollte mal kurz fragen ob jemand weiß was das sein könnte.
Ein ältere Receiver macht schwierigkeiten mit der einen Ebene also
speziel bei ARD, habe den erstmal einfach ausgetasucht.

Nun geht es an die Fehlersuche. Ich denke das da eine der beiden
Spannungen nicht in Ordnung ist und das LNB nicht 100% umschaltet. Habe
auf der Paltine den Aufgebähten 1000mF Elko gesehen, den ich mal
tauschen werde.

Ich müsste doch je nach Ebene 14/18V an der LNB Buchse messen. Muss da
eine DC oder AC Spannung sein. Und welche Spannungsgrenzen gibts da
+-1V ?

Wäre super wenn das jemand wissen würde, denn zum wegschmeißen ist mir
das Ding zu schade und ich denke das es wirklich nur nen kleine Fehler
hat, vielleicht sogar nur der Elko.

Sobald ich ihn getasucht habe werde ich über den Erfolg berichten.

Autor: PeterL (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo

bei langen Leitungen, kann es vorkommen, dass die Spannung zu klein zum
Umschalten ist (Spannungsabfall an der Koax Leitung)
drehe den LNC einmal um 90° und stelle die Ebene "falsch" ein,
geht es dann ?
Der LNC zieht meistens so um die 100mA, miss die Spannung direkt am
Receiver (DC) mit angeschlessener Antenne dazu den F Stecker
abschrauben
und das Koaxkabel provisorisch in die Buchse stecken und vergleiche die
Spannung mit der direkt am LNC gemessenen, der Spannungsabfall sollte
nicht über 1V sein


Peter

Autor: stromi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn das Problem erst seit "neuesten" da ist, soltest du den F-Stecker
am LNB neu ansetzen, ist bestimmt "korrodiert". Die Spannung ist
übrigens DC !

Autor: Thomas O. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

es war so das alles seit 2 Jahren funktionierte, dann ging plötzlich
eine Ebene nicht mehr, habe dann den Recaiver gegen einen gleichen
ausgetasucht und es ging dann wieder. Der Fehler sollte also vom Gerät
kommen. Die Koax-Leitungen zur Schüssel ist auch sehr kurz <10 Meter da
es im Dachgeschoß ist.

Es wird auch umgeschalten aber ich habe dann 2 verauschte Streifen(von
links nach rechts) im Bild. Aber wenn das nur ein Relais ist dürfte ja
sowas nicht passieren oder?

Ich habe mal die Spannungen an der Buchse gemessen anscheinend. Bei
ARD(H) sind 14,8V und bei Sat1(V) sinds nur 11,2V DC komischerweise ist
das Sat1Bild wo die Spannung ja zu niedrig ist voll da und bei ARD
nicht. Schon komisch. evtl. springt die Spannung zu arg wegen dem
kaputen Elko so das er oft umschaltet und deswegen meine Streifen im
Bild.

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tausch mal alle ELKO's. Je nachdem wie lange die schon im Einsatz sind
verlieren die ihre Kapazität. Ich glaube allerdings nicht das es ein
1000mF Kondensator ist. Es ist eher ein 1000uF Kondensator. Die
Spannungen sind aber wirklich niedrig. Sind die ohne Belastung auch so
hoch? Stimmen die Spannungen an den Festpannungsreglern?

Seb

Autor: Thomas O. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

habe ohne Belastung gemessen also nur Multimeter dran. Meinte natürlich
1000µF.

Das mit dem F-Stecker hatte ich schon gleich probiert, wars aber
nicht.

Denke wenn ich da mit nem Wiederstand belaste um auf die 100mA zu
kommen werden die Spannungen total einbrechen.

Also ich berichte dann wenn ich den Elko ausgetasucht habe, wie die
Spannung ist den Receiver kann ich erst wieder ausprobieren wenn ich
bei den Schwiegereltern bin um ihn an die Sat-Anlage anzuschließen.

Autor: R2D2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich habe mal die Spannungen an der Buchse gemessen anscheinend.
>Bei ARD(H) sind 14,8V und bei Sat1(V) sinds nur 11,2V DC
>komischerweise ist
>das Sat1Bild wo die Spannung ja zu niedrig ist voll da
>und bei ARD nicht.

Kanns sein, dass deine 11,2DC die 14V und die 14,8V die 18V sein
sollten. Dann kann man verstehen warum der LNB bei ARD die falsche
Polarität wählt.

Autor: Thomas O. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Habe den Eko ausgetasucht, war ein 1000µF/35V Typ drin hatte leider
keinen 35V Typ da und habe es mit 25V probiert, da ich an diesem
Anschluß eh nur 20V messen konnte. Jetzt habe ich an der Buchse
ARD(17,9) und Sat1(12,9) was der norm schonmal etwas näher kommt.

Vielleicht schaffe ich es heute noch den Receiver an der Anlage zu
testen.

Autor: Kurt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn zwei vertikale Streifen sind dann deutet dass auf Brummspannung hin
(Brückengleichrichter).
Dieser Brumm entsteht durch taube Elkos oder def. Spannungsregelung
oder Überlastung.

Kurt

Autor: Thomas O. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ein dickes Danke an alle die geholfen haben, habe das Ding heute
angeschlossen und es funktioniert jetzt wieder. Habe mal den anderen
Receiver aufgemacht und festgestellt das dort statt der 85°C-Typen
105er verbaut waren, also ein bekanntes Problem das anscheinend in der
Serie behoben wurde.

Autor: Kurt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Ganze ist warsch. auf zu viel Wärme im Gerät zurückzuführen.
Es werden aus Kostengründen meisst Längsregler verwendet
welche die überschüssige Energie in Wärme umsetzen.
Beispiel:  um 18V sauber zu haben (auch bei Unterspannung und Vollast)
nimmt man z.B. eine Trafo-Gleichspannung von 25V.
Bei V-Betrieb (14V) wird nun die überschüssige Spannung (11V) im
Längsregler in Wärme umgesetzt.
Die Fa. Grundig hat damals in Ihren "Hochwertigen" Resivern ein
Schaltnetzteil eingesetzt.
Aber heutzutage wird aus Kostengründen überall gespart (auch auf Kosten
der Lebensdauer).

Gruss Kurt

Autor: Thomas O. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich führe es nicht darauf zurück, allerdings habe ich halt einen 105er
Typen verwendet da der doch etwas länger halten wird. Und zudem sind im
einen der beiden Receiver 105er Typen drin.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.