mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Handshake-Leitungen des FT232


Autor: Michael F (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich bin gerade dabei, mich etwas näher mit dem FT232BM zu beschäftigen
und nun stellt sich die Frage, wie die ganzen Leitungen für Handshake
beim Betrieb an einem µC beschaltet werden müssen. Aus dem Datenblatt
und den App-Notes werde ich nicht so recht schlau und vielleicht hat ja
hier im Forum jemand Erfahrung mit dem Teil.

- TXD und RXD ist klar
- !CTS an GND

- TXDEN
- !DTR
- !RTS
Keine Ahnung, ob ich die beim Betrieb am µC brauche. Kann man aber, da
es sich um Ausgänge handelt, zur Not offen lassen.

- !DSR
- !DCD
- !RI
Bei den drei Anschlüssen weiß ich auch nicht so recht, was ich mit
denen machen soll. Da es sich aber um Eingänge handelt, ist es
vielleicht nicht so gut, wenn man die einfach offen läßt. Außerdem
jammert Eagle, wenn nichts dran hängt.

Vielleicht kann mir ja jemand weiterhelfen. Besten Dank im Vorraus.

Michael

Autor: Rufus T. Firefly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Du in Deiner Kommunikation mit dem µC auf Handshakeleitungen
verzichten willst, musst Du entweder durch konservativ bestimmte
Baudraten versuchen dem Problem des Datenverlusts aus dem Weg zu gehen
(das Problem liegt eher darin, daß der PC den µC "überfährt" als
andersherum) oder aber ein Software-Handshake à la XON/XOFF
implementieren.

Die unbenutzten Eingänge solltest Du auf Masse legen, da das dem
angeschlossenen PC die Empfangsbereitschaft der angeschlossenen
Peripherie vorgaukelt, was wichtig ist, wenn die verwendete PC-Software
aus irgendwelchen Gründen die Schnittstelle doch mit Hardwarehandshake
initialisieren sollte.

Die für Dich unverständlichen Ausgänge kannst Du in der Tat offen
lassen. TXDEN ist ein Steuersignal zur Treiberumschaltung von
RS485-Treibern; die beiden anderen gehören zu den üblichen
Handshakesignalen.

Der Umgang mit unbenutzten Handshakesignalen ist übrigens nicht
FT232-spezifisch, sondern auch bei der stinknormalen seriellen
Schnittstelle des PCs ein Thema, das dort allerdings durch die
vorgeschalteten V.24-Treiberbausteine abgemildert wird, die bei
"offenen" Eingängen einen definierten Pegel annehmen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.