mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AVR mit Solid State Relais???


Autor: Tom Grey (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

hat jemand schon mal eine Schaltung mit Solid State Relais (S202 S02
Reichelt) realisiert?
Mich interessiert besonders die Schalt Geschwindigkeit. ich möchte ein
Glühlampe mit dem AVR zum blinken bringen in einer Frequenz von etwa 5
-10 Hz also ziemlich schnell. Ich möchte eine Art Glücksrad Spiel bauen
mit 12 Lampen.

Vielleicht hat ja jemand schon mal ein ähnliches Projekt gemacht und
möchte sich hier äussern. Ich bin für jeden Tip dankbar...

Tom

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich hab mit den Solid State Relay's gearbeitet eine sehr feine Sache
die IC's.

Mein Schaltfreq. war auch bei ca 10Hz ich hatte keine Probleme. Du
solltest nur darauf achten das es welche mit UND ohne
Nulldurchgangserkennung gibt.

Eine andere Variante waere eine DC Spannung zunehmen fuer die LED und
entsprechende MOSFETS.

z.B. BUK100-50GL macht bis zu 11A bei DC.

Mfg
Dirk

Autor: Tom Grey (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke schon mal für die Antwort.

Hast Du denn genau mit den Relays (S202 S02) gearbeitet?
Und wie hast Du sie angesteuert reichen die 5 Volt vom AVR aus
oder muss ich über eine Transistor Schaltung die ansteuern?

Die andere Variante die Du vorgeschlagen hast wird warscheinlich auch
eine billigere sein doch leider fehlt mir der Elektronische Background
für so eine Schaltung ;-)

Gruss

Tom

Autor: harry (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,
wenn's nur um die lämpchen geht kannst du auch treiber wie uln2003
nehmen, die sind günstig, haben 7 schaltstufen à 500mA an bord, können
direkt durch den avr gesteuert werden und sind auch recht zackig, bis
1MHz machen die munter mit.
grüssens, harry

Autor: Swen Strobel (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... so kann man die Dinger an den MC anschließen ... also wie eine LED

Autor: phagsae (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
moin moin..

Solls sowas in der Art sein ??
War mal ne schnelle Aktion..
Deshalb hab ich auch keinen Schaltplan mehr.
Den Bestückungsplan und die Leiterplatte hingegen hätt ich noch.

Das Switchboard hab ich per SPI angesteuert.
Die beiden IC sind n paar 4094 Schiebe register.
Der code ist nur ein 4 Zeiler.

Und man wirds kaum glauben :
Das war sowas wie ein Glücksrad :-)

Hab noch ne ungebohrte Leiterplatte rumliegen.
Könnte ich Dir bei Interesse gegen porto vermachen.

Layout kann ich dir nur als pdf zukommen lassen.

Autor: phagsae (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sorry bild vergessen
aber jetzt.....

Autor: Tom Grey (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

erst einmal ein dickes Danke Schön für die vielen Vorschläge.

Die Variante mit den uln2003 währe interessant gewesen wenn er mehr wie
500 mA schalten könnte. Ich weiss leider noch nicht ob nicht am Ende
mehr wie eine Lampe pro Kanal angeschlossen wird.
Desshalb werde ich wohl die Variante mit den solid State Relais bauen.

An phagsae:

Kannst Du mir evtl. Deinen Schaltplan mal zukommen lassen per Mail oder
hier posten? Sieht für mich jedenfalls sehr interessant aus...

Ich sag schon mal Danke ;-)

Gruss Tom

Autor: marc (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Ausgänge des ULN2003 kann man wenn ich mich nicht irre, parallel
schlaten, um einen hörern Strom zu erzielen.

Eine Bitte: Kann mir irgendwer den Unterscheid zwischen den ULN280x und
den ULN200x erklären, die interne Schlatung ist doch identisch?!
Der ULN280x hat lediglich 8 Darlington-Stufen statt 7 integriert...

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
richtig erkannt...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.