mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Negativspannung -22V wie bekomm ich sie?


Autor: Simon M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

hab noch ein Display hier gefunden und hab es mal mit einem Controller
zusammen angeschlossen. Leider fehlt mir jetzt noch eine Stromquelle
mit -22V. Wo bekomm ich die her? Unter dem Stichwort Spannungsinverter
find ich bei den Elektroshops nichts. Sollte nicht allzu teuer sein.

Hoffe ihr könnt mir schnell weiterhelfen

gruss
Simon

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
DC/DC-Wandler...

Für -22V brauchst du entweder einen Chip (maxim o.ä.) mit
Aussenbeschachltung oder ein Fertigbaustein...

Autor: Simon M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wo bekomm ich sowas fertig zum kaufen?
Wäre das nicht AC? Ist nicht für die Beleuchtung, sondern für den
Controller

Autor: Feadi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was Du brauchst nennt man im Englischen einen "BUCK-BOOST CONVERTER".

Google hat mir diese Seite ausgespuckt:
http://www.powerdesigners.com/InfoWeb/design_cente...

Gruß
 Feadi

Autor: ERDI - Soft (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Geht ganz gut mit nem MC34063. Bei bedarf kann ich dir ne Schaltung
mailen, auch wenn ich nicht genau weiß, ob die -22V macht oder -18V.
Aber das ist ja auch kein Problem.
Läßt sich einfach umstricken.

Autor: Simon M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ist sowas leicht selbst baubar?
Bin leider erst im 1. Lehrjahr und hab noch nicht so den mega
durchblick von höherer elektronik.
Kannst mir das ja mal mailen und mir evtl sagen, was ich dann abändern
muss. danke

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du im ersten Lehrjahr bist, müsstest du eine Formelsammlung haben
(war bei mir zumindest der Fall...).
Da findet man ganz nette Inverterschaltungen. Die arbeiten zwar
meistens mit einer konstanten Spannungswandlung (Verdopplung oder
"Vernegativierung"). Als Ansatz könnte das aber was werden.

Autor: Simon M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke! Hab jetzt erstmal was per email erhalten. Wenn das nicht
funktionieren sollte, meld ich mich wieder.

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
da frag ich mich aber, wie man -22V per Email verschicken kann...

Autor: Simon M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab einen Schaltplan zur erzeugung der -22V erhalten :-)

Autor: Simon M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab doch noch eine Frage, wo bekomm ich so einen MC34063 her? Evtl kann
mal jemand hier einen Onlineshop nennen. Danke

Autor: dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.reichelt.de/

und das Datenblatt bekommst du auch dort.

Autor: Simon M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dank dir. ich hab natürlich wieder nur beim conrad geschaut gehabt

Autor: dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erst mal bei Reichelt gucken -
und Geld sparen ;-)

Autor: Marko B. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für ein LCDisplay braucht man keinen Schaltregler mit Induktivität und
dem ganzen Kram. Bei dem üblichen geringen Strom reicht eine
Ladungspumpe vollkommen aus. Diese kann man z.B. mit einem freien
Controllerpin und ein paar Kondensatoren und Dioden realisieren. Per
PWM läßt sich so sogar der Kontrast per Software regeln.

Ansonsten geht auch ein einfacher Oszillator mit HC00, HC04, HC14, ...

Autor: Simon M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ähm .... bahnhof! :-)

Autor: dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.elektronik-kompendium.de/public/schaere...

das ist gemeint - Spannungvervielfachnung -

zb man schicke 5V und 50 mA rein und bekommt 25V und 10mA raus.

Autor: Simon M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ah, ok. und wie bekomm ich da -22V hin? Oder besser gesagt überhaupt
Negativspannung?!

Autor: thkais (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Reichelt gibts auch fertige DC-DC-Wandler als Modul, Stichwort
"dcdc" in der Suche eingeben. Ich nutze den SIM1-1224, den macht aus
12V 24V, oder den SIM1-0524, der kommt mit einer Eingangsspannung von
5V aus. Durch die galvanische Trennung von Ein- und Ausgang ist eine
Verschaltung möglich, in der eine negative Spannung erzeugt wird.

Autor: Simon M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich hab mir das Datenblatt von den beiden angeschaut, aber ich
finde immer nur maximal -15V. Jungs, ich fins echt super, das ihr mir
helft, aber wie gesagt, ich hab von höheren Sachen noch nicht so den
durchblick. Kann parallel und in reihe schalten und so Sachen, aber
mehr auch noch nicht. Galvanische Trennung weiß ich auch noch, aber
dann hörts auf. ihr müsst mir einfach genauer sagen was ihr meint.
tortzdem bin ich euch echt dankbar! :-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.