mikrocontroller.net

Forum: Compiler & IDEs Debuggen von externen Assembler-Funktionen


Autor: Karsten Roscher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wünsche einen schönen guten Tag.

Ich benutze ein MSP430 FET und möchte gern ein paar Dinge mit dem
MSP430F155 machen. Da ich aber leider feststellen musste, dass der von
dem IAR Kickstart nicht unterstützt wird, musste ich mich nach einer
anderen Lösung umsehen und bin so bei dem mspgcc gelandet (da ich auch
noch ein Atmel AVR Board daheim rumstehen hab, passt das ja ganz gut
g). Die ersten Anfänge verliefen auch recht vielversprechend aber nun
habe ich ein dickes Problem und zwar will der GDB bei mir nicht so, wie
ich das gern hätte und zwar sowohl unter Linux als auch unter Windows.
Ich habe hier ein Projekt, wo ich eine zeitkritische Routine in nem
extra Assembler-File (Endung .s) geschrieben und dann mittels
"extern" in mein Header-File eingebunden hab. Ist ja auch alles kein
Problem, compiliert sauber und mit dem IAR hat das sogar funktioniert.
Wenn ich jetzt aber das ausgegebene elf-File (mit Debugging-Infos, also
-g am Compiler) in den gdb lade und dann ein "info sources" mache,
taucht nirgendwo das "*.s" File auf. Wenn ich versuche mir mit "LIST
Funktionsname" die Funktion anzeigen zu lassen, dann zeigt er nur was
von "gcrt0.S" (so heißt meine Datei aber nicht!?) und dass er dazu
keine Informationen findet. Ein explizites Anzeigen mit LIST
dateiname:Zeilennummer führt dazu, dass der Debugger meint, dass er
kein solches File findet, obwohl ich den Debugger in dem Verzeichnis
ausgeführt habe, in dem auch alle Sources liegen. Ich hab mal das
entsprechende Makefile angehängt. Debuggen von C-Files geht wunderbar,
nur der Assembler will nicht. Da ich aber ganz gern mal durch den
Assembler-Source "steppen" würde, brauch ich die Funktion. Vielen
Dank schonmal, ich such mich hier schon den halben Tag kaputt.

Ach und noch was, weil ich gerade bei den Debuggern bin. Eine
Binary-Version von Insight für Windows gibt es auch nirgends, oder?

Gruß, Karsten

Autor: Karsten Roscher (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und hier das Makefile, hatte ich natürlich vergessen.

Autor: Marcus Else (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Karsten,

jetzt sind schon einige Tage vergangen und niemand hat eine Lösung
Deines Problems gepostet. Programmieren wahrscheinlich alle nur in C.
Da ich genau das gleiche Problem habe, wie Du es geschildert hast und
ich mich nun auch schon den halben Tag totgesucht habe, interessiert
mich natürlich, wie Du es gelöst hast.

Viele Grüße
von
Marcus

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Probier's mal mit der Option "-Wa,-gstabs" beim Kompilieren der
Assembler-Dateien.

Autor: Karsten Roscher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi...

Also nur die Kommandozeilenoptionen haben bei mir nicht geholfen. Bin
aber irgendwo hier im Forum über die Lösung gestolpert, obwohl es gar
nicht in dem Zusammenhang war. Füge einfach mal folgende beiden Zeilen
in die vond ei verwendeten Assembler-Dateien oben ein:

.stabs  "",100,0,0,label
.stabs  "dateiname",100,0,0,label

Wobei Dateiname eben der Name deiner Assembler-Datei ist und label für
das erste Label im Quelltext steht (wenn du also externe Funktionen
schreibst, ist das das Einsprunglabel). Damit ging es zumindest bei
mir.

Ich hoffe, es hilft.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.