mikrocontroller.net

Forum: Compiler & IDEs Abfrage auf -1.#QNAN double


Autor: bluemol (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich habe folgendes Problem:
Ich schreibe einen float Wert ins interne EEPROM. Der Wert stellt eine
Kalibrierungsreferenz für einen Sensor da. Beim Einschalten meines
Aufbaus lese ich den Wert aus dem internen EEPROM aus. Ich möchte nach
dem Auslesen überprüfen ob der Wert richtig ist. Z.B nach dem neuen
beschreiben mittel PonyProg ist ja ein total falscher Wert im EEPROM
(0xFF...).

Hier ist auch mein Problem. Ich habe eine Routine geschrieben:

float EEPROMtoFloat (void);

Ist das EEPROM "jungfräulich" ist der Rückgabewert laut Simulator:

  -1.#QNAN double

Ich habe keine Idee, wie ich den Wert abfragen kann.

Eigentlich sollte es von der Logik so aussehen:

float help = EEPROMtoFloat ();

if ( help == (-1.#QNAN double))  // Nur vom Prinzip :-)
     fSensorRef = 0.2944;
else
     fSensorRef = help;


Vielleicht hat ja jemand eine Idee. Ich bin anscheinend schon wieder
ein wenig betriebsblind....

bluemole

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
probier mal:

if( *((unsigned long *)&help) == 0xFFFFFFFFL )


ansonsten mach ne union mit unsigned long und float draus.


Peter

Autor: bluemol (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Super Danke es funktioniert im Simulator.
Aber ich muss zugeben,daa ich die Zeile nicht kapiere. Kannst Du sie
vielleicht mal erläutern...

if( *((unsigned long *)&help) == 0xFFFFFFFFL ) //???????


Und gleich noch eine Frage. Weiß jemand wie man im AVR Studio 4.07 das
EEPROM Memory Fenster reseten kann. Gestern war alle Speicherplätze
schön mit 00 beschrieben. Heute ist alles kunterbunt voll. Ist sehr
schwerig da seine Daten zu finden.
Ich programmiere im Programmers Notepad und lasse mir eine xxx.cof
Datei erstellen. Ist da eine Einstellung nötig???

Autor: Jim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"if( *((unsigned long *)&help) == 0xFFFFFFFFL )"

mit "(unsigned long *)" machst Du einen Cast des Ausdruckes
"&help", damit der Compiler weiss, dass &help ein Zeiger auf unsigned
long ist.
Mit dem * davor dereferenzierst Du das Ganze und bekommst den (unsigned
long) Inhalt dieser Speicheradresse.
Stehr aber auch in jedem C-Tutorial oder -Buch. Einfach mal eine
Suchmaschine benutzen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.