mikrocontroller.net

Forum: Compiler & IDEs Softwareproblem?


Autor: Zirni (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich verwende folgende Programmierschaltung:

http://www.myavr.com/download/schaltplan14.png

Unter WindowsXP programmiere ich mit WinAVR (SP12), zusätzlich ist
noch
DLPortIO installiert. Funktionierte zu Beginn alles einwandfrei über
die
parallele Schnittstelle...

Jetzt ist folgendes Problem aufgetaucht:
Die angeschlossenen LEDs an PortB blinken nur noch schwach und wenn
das
Schnittstellenkabel angeschlossen ist, beeinträchtig das den ATmega8
und
an PINB4 ist ständig eine "1". Ohne angeschlossenem
Schnittstellenkabel, führt der MC sein Programm korrekt aus,
allerdings
leuchten die LEDs trotz korrekter Versorgungsspannung nur noch sehr
schwach!

Als das Problem auftrat habe ich kurz davor mit dem Sleep-Modus
experimentiert, allerdings wird der eingeschaltete Sleep-Modus beim
Löschen des Chips wieder deaktiviert, denke ich zumindest...

Ich wäre euch dankbar, wenn mir jemand weiterhelfen könnte...

Autor: Rufus T. Firefly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist eine der schlechteren Schaltungen eines
Parallelportprogrammieradapters.
(Serienwiderstände zwischen Parallelport und ISP-Interface des µC)

Nimm' einfach eine andere, bevorzugt eine, die mit einem
Treiberbaustein aufgebaut ist.

Davon abgesehen:

Das "Netzteil" ist an Ineffizienz kaum zu überbieten
(9V-Blockbatterie an einem Festspannungsregler), obendrein erscheint
mir die Schaltung mit 780_6_ und Seriendiode auch sehr eigenwillig.

Autor: Zirni (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja aber zu Beginn hat ja alles funktioniert und jetzt plötzlich nicht
mehr... Ich bin kurz davor dass ich das scheiß Teil in die Ecke hau`

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zinri,

das man das Kabel abziehen muss wenn man PORTB benutzt ist eigentlich
klar... ISP Adapter auch wenn sie gepuffert sind sollte man immer beim
betrieb der schaltung abziehen... auch wenn es vorher ging... poste
doch mal den quellcode ich hab auch ein myAVR ich kann den code ja mal
bei mir ausprobieren

gruß Alex

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

habe mir das ganze noch mal angeschaut, auf PORTB.4 geht entsprechend
der SP12 Schaltung die BUSY Leitung des LPT Ports. Diese ist eine
Handshake-Leitung, Low-Aktiv, also vom rechner auf High gezogen und
muss vom Endgerät auf Low gezogen werden... Es ist also absolut richtig
das eine angeschlossene LED glimmt wenn das LPT kabel drann ist!!! ich
glaube nicht das die Funktion der BUSY-Leitung des LPT-Ports von heute
auf morgen am Rechner veränder kann... ich denke eher es wurde vorher
ein anderer PORT verwendet...
Wenn ich an meinem myAVR-Borad den PORTB Bit 4 als Ausgang benutze
funktioniert dieser absolut einwandfrei, der Controller zieht die LED
low oder High... ull probleme... wenn ich das Bit auf eingang schalte
und das LPT Kabel drann lasse glimmt die angeschlossene LED... das ist
absolut korrekt... da ist kein Problem so wie ich es im moment sehe ;-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.