Forum: Digitale Signalverarbeitung / DSP / Machine Learning Blackfin Kernel/Boot Rom


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Joe J. (j_955)


Lesenswert?

Hi @all

Ich nutze einen BF548 und habe hier noch einen BF533 rumfahren..

Eine Frage wäre da noch...zum on-chip Kernel..

Wenn ich Kernel Funktionen nutze, haben die sicher irgenwo automatische 
Variabeln. Beispiel Memory boot(Flash) o.ä....
Wo iss denn der Stack vom on-chip Kernel? Wird dieser Bereich 
automatisch geschützt? Wenn ich z.B. mit Hilfe von Kernel Funktionen 
einen Boot von weiteren Applikationen machen möchte, laufe ich da nicht 
Gefahr, einiges an Daten zu überschreiben mit neuen Daten auf diesem 
Stack?

Vll. hat hier jemand einen Tip für mich!

Viele Grüße;)

von Strubi (Gast)


Lesenswert?

Hi,

der BF533 hat keinen on-chip kernel. Der einzige mit etwas mehr im ROM 
ist der BF592, aber Kernel kann man das auch noch nicht nennen.
Im ROM sind nur ein paar Boot-Routinen, der Stackpointer dürfte im Ende 
vom Scratch pad initialisiert werden. Aber am besten einfach mal das 
Bootrom disassemblieren. Die Images verschiedener Chip-Revisionen sind 
unterschiedlich.
Es gibt da so ein paar Tricks, zum Nachladen von LDR-Images in 
BootROM-code zu springen, aber genaues musst Du bei ADI nachgucken, ich 
hab's vor Jahren gemacht und nicht mehr präsent.

Gruss,

- Strubi

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.