mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik von 12V nach 5V Pegel???


Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich bin auf der suche nach einem Ic das aus 12V eigansspannung, 5v 
ausgangsspannung macht.
Bisher löse ich dieses über einzeltransistoren.
auch ja, negiert sollte das signal auch noch sein.
mir ist bisher nur das uln 2804 aufgefallen,das erlaubt 6 - 14 v 
einganssgpannung und ausgangsspannung mach ich dann eh über nen pull up 
widerstand, aber geht das auch so, wie ich mir das vorstelle????.
was mach ich mit den dioden im ic, kann ich doch eigentlich freilassen, 
da ich keine induktivitäten ansteuern möchte.


vielen dank schon mal

sven

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schaue in die Codesammlung Stromversorgung da wirst Du fündig bei 
Günther König.

Autor: Jonas Diemer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ähm. ein max232 reicht da nicht? der wandelt doch von +/- 12V auf 
0V/5V...

Autor: Alex1 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
nimm doch einen DC/DC Wandler
Alex

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

erstmal danke für die antworten, aber es geht nicht um die 
betriebsspannung.
sondern darum ein 12V signal in ein ttl signal umzuwandeln.....
darum auch kein dc dc wandler....
ein transistor array ist schon das richtige dafür...
wollte nur wissen, ob ich dafür das uln 2804 nehmen kann.
bei 12v eingangsspannung brauch ich eben 5v ausgangsspannung für die 
eingangsports des avr..


sven

Autor: Jonas Diemer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
max232 macht genau das, wenn ich mich nicht irre.... ansonsten wäre nen 
optokoppler vielleicht besser als nur transistoren...

Autor: Flo33 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt spezielle "Open-Collector" Bausteine.

Mit denen kann man ein TTL-Signal (5V) in ein CMOS-Signal (12V) wandeln.

Vielleicht geht das auch andersherum?

MfG

Flo

Autor: Günter König (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi auch,
es reicht ein Widerstand und eine Z-Diode: Ein Beinchen vom Widerstand 
(820 Ohm)an die 12V, das zweite Beinchen vom Widerstand an die Kathode 
der Z-Diode (ZPD 4,7). Die Anode der Z-Diode an Masse.
Der Knotenpunkt Widerstand - Z-Diode liegt bei 12V Eingangsspannung 
jetzt auf 4,7V und ist daher TTL - tauglich.

Und jetzt aber hurtig ans Werk....

Gruß,
Günter

Autor: Schmittchen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Sven,

viele Ideen hier, aber dein Vorschlag wurde noch nicht aufgegriffen. So 
wie sich das ULN2804 Datenblatt liest, ist er wohl für deinen Zweck 
geeignet. Diodenanschluß kannst du offen lassen. Pull-up gegen Vcc 
notwendig. An die max. Schaltfrequenz denken (1MHz).
Die Pullups gibts auch alle in einem SIL-Gehäuse. Damit hast du 2 
Bauteile. (Falls du damit einen AVR ansteuern willst, dann kannste die 
auch einsparen und die internen Pullups aktivieren).

Max232 fällt wohl wegen mangelnder -12V flach, bzw. das +12V-Signal kann 
wohl auch 0V annehmen (und nicht -12V).


Schmittchen.

Autor: Florian Pfanner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Währe da nicht ein einfacher spannungsteiler mit 2 widerstandsarays 
einfacher? Ich denke mal das der Controller so gut wie keinen 
eingangsstrom benötigt und folglich der Spannungsteiler als unbelastet 
angesehen werden kann.

Gruß, Florian

Autor: Günter König (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja Florian,
ist einfacher und haut auch hin. Mit einer Z-Diode kann die 
Eingangsspannung aber ruhig mal größer oder kleiner sein. Es liegen 
immer ca. 5V am TTL-Eingang an solange die Eingangsspannung auch min. 5V 
beträgt.

Gruß,
Günter

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.