mikrocontroller.net

Forum: Projekte & Code FAT für 8051 in Assembler


Autor: fury (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Programm liest die Eigenschaften einer CF-Karte aus und zeigt die
wichtigsten an.

Mögliche Befehle sind:
DIR \ => zeigt Inhalt des Root-Verzeichnisses
DIR => Daten zeigt den Inhalt des aktuellen Verzeichnisses an
DIR und Name => zeigt den Dir-Eintrag der Datei oder den Inhalt des
Verzeichnises an
TYPE Name => zeigt Inhalt der Datei Name an
CD \ => Macht das Root-Verzeichnis als aktuelles Verzeichnis
CD Name => Macht das Verzeichnis Name aktuell

Name ist dabei ein Name einer Datei oder Verzeichnisses, Pfade mit \
sind nicht möglich. Es funktioniert mit FAT 12 (<8MB) und FAT 16.
Ein- und Ausgabe laufen über die serielle Schnittstelle (38400 Baud bei
12 MHz).
Geschrieben ist es für einen T89C51RD2 von Atmel und den Assembler A51.

Der Prozessor ist wichtig, da der 2. DPTR benutzt wird.
Ein kleiner Designfehler habe ich auch gemacht, udn zwar liegt der
Adressbereich der CF-Karte in dem Bereich des internen RAM's. Das hab
ich dadurch umgangen, in dem ich den internen RAM beim Zugriff auf die
CF-Karte abschalte. Ist nicht sehr schnell, aber bis zur nächsten
Platine reichts.

Würde mich über Fehler und Berichtigungen freuen.

Michael

Autor: fury (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jetzt aber ...

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

wie muss die CF-Karte an den 8051 angeschlossen werden? Gibt es einen
Schaltplan dafür?
Danke.

Gruß
Michael

Autor: Thomas Strauß (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

verschiedene CF-Karten habe ich über einen entsprechenden Adapter
anstelle der Festplatte an einen 386er bzw. 486er angeschlossen und
kann von dort - nach Auto-Detect Harddisk - auf die Flash-Karte
zugreifen; die Dateien (Fotos/Videos) transportiere ich über ein
Nullmodem-Kabel auf ein Laptop per DOS-Kommunikationssoftware (Kermit);
aber ich habe Interesse, eine abgestürzte CF-Karte wieder
"hinzubiegen"; das hat leider mit dem PC nicht funktioniert, da
dieser nach Einstecken der Karte hängt.

So ein 8051er - System läßt da sicher einiges mehr zu; allerdings hat
der CF-Adapter (bezogen von adapter-king) immerhin 40 Anschlüsse und
die müssen dann an das 8051er - System angeschlossen werden.

Zu der Software ist in diesem Fall ein Schaltplan nötig, sonst wird es
ein Ratespiel bzw. man muß sich selber in die Materie einarbeiten, was
in diesem Fall leicht zur Lebensaufgabe werden kann!

Gruß Tom

Autor: fury (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier mal meinen aktuellen Schaltplan, wobei der RAM und das Display
nicht bestückt sind.
Das Display werde ich durch ein Nokia 3310 ersetzen und solange ich bei
nur die CF-Karte lese, brauch ich keinen externen RAM.

Für die serielle Schnitstelle hab ich früher mal ein Adapter gebaut,
der in ein 9pol.SUB-D-Gehäuse passt, daher findet man keinen Wandler
auf der Platine.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.