Forum: Digitale Signalverarbeitung / DSP / Machine Learning PWM Messung mit AD-Wandler und BF537/ DSP


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Johann S. (miezekatzen_dompteur)


Lesenswert?

Hallo,

muß mit einem AD-Wandler im Zusammenspiel mit dem BF537 von Analog 
Device eine PWM Messung realisieren. Die Messung muß eine Genauigkeit 
von 1% bei 20kHz haben.

1. gibt es eine Formel mit der ich die Abtastrate berechnen kann. Nach 
Shannon brauch ich ja nur 40kHz f_abtast = 2* f_max_signal aber damit 
kann ich das Signal nur rekonstruieren.

2. Ist es sinnvoll einen Tiefpassfilter zuprogrammieren damit ich 
sicherstelle das nur Frequenzen bis 20kHz vorkommen, wenn in der 
Spezifikation festgelegt ist das der Wert nicht überschritten wird??

3. Wie realisiere ich die Messung?? Mein erster Ansatz wäre einen bzw. 
zwei Schwellwerte zu definieren, sobald diese über/ unterschritten 
werden lass ich einen Zähler laufen und ermittle anhand des Zählerwertes 
und der Frequenz des uC die gemessene Frequenz. Was gibt es für andere 
Ansätze?

Einen GIPO Port der auf Flanken triggert kann ich nicht verwenden, das 
sieht das Konzept des Messsystems nicht vor.

Freu mich auf euere Anregungen grins

Danke!!

Bye bye

von Uwe (Gast)


Lesenswert?

> muß mit einem AD-Wandler im Zusammenspiel mit dem BF537 von Analog
> Device eine PWM Messung realisieren

Mit einem AD Wandler eine PWM Messung ??? Da stimmt irgendwas nicht !

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.