mikrocontroller.net

Forum: Platinen Platine erstellen


Autor: Jörg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute...

Ich muss im Rahmen meiner Medizintechnikprüfung eine Platine für einen
80C535 bestücken, löten, etc.
Nun hab ich persönlich leider mal ÜBERHAUPT keine Ahnung von so einer
Sache. Kann mir vielleicht da mal einer weiterhelfen, wenn nicht sogar
erstellen??? Platine hab ich und eine Liste der Bauteile, die man
sonst
noch dafür braucht hab ich auch und habe diese Teile schon bei
Reichelt
bestellt. Diese Liste habe ich von einem Kollegen, der die selbe
Platine benötigte, allerdings für eine ganz andere Funktion, als die,
die ich benötige.... Deswegen kann ich mir auch net vorstellen, dass
ich dieselben Bauteile benötige, die er hatte...
Bitte helft mir, ich hab nur knapp 3 Wochen für diese Sache Zeit..

Wäre guit, wenn einer aus dem Ruhrgebiet unter Euch wäre, der mir da
mal entscheidend weiterhelfen kann....

Lieben Gruß, Jörg

Autor: tex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin nur ungern der Mensch, der Dir die Illusion raubt, aber ein
Projekt zu realisieren, dass einen 80C535 braucht und das mit so wenig
Ahnung, dass Du nicht einmal weißt, welche Bauteile auf Deiner Platine
sein sollten ist nakte Illusion. Selbst wenn Du die Hardware ferig
hättest und nur 3 Wochen für die Software, ohne den Prozessor zu
kennen, würde ich dieses Vorhaben schon als Wagnis bezeichnen.
Versuche ein halbes Jahr Entwicklungszeit rauszuschlagen, dann sieht es
zwar nicht gut für Dich aus, aber Du hast wenigstens den Hauch einer
Chance.
tex

Autor: Jörg Schmidtke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey tex...

Das genau ist ja das Problem.... ICH weiß, das ICH das nicht schaffen
werde, deswegen such ich ja einen kompetenten Mann (oder Frau), die mir
so´n Teil fertig macht, also die Platine zumindest. Das Programmieren
später wird schon irgendwie anderweitig noch klappen. Denke mal, dass
ich da einen finden werde, der Assembler drauf hat.
Wie gesagt, Platine samt aller zugehörigen Bauteile hab ich ja, aber
dafür auch NULL Ahnung von Elektronik....

Falls Du einen kennst, für den das evtl. kein Problem wäre, so ne
Platine zu löten, oder der mir evtl. auch noch danach weiterhelfen
kann, dann richte ihm aus, er könne sich prima was nebenbei
verdienen.... ;-)

Lieben Gruß, Jörg

Autor: Dietmar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der 80535 gilt als veraltet und wurde vom Hersteller abgekündigt


Produktabkündigung der Controller-Familien -515, -517, -535, -537 von
Infineon



Sehr geehrter Herr Kötters,

wie wir Ihnen bereits am 18. Januar 2005 mitgeteilt haben, hat INFINEON
überraschend wichtige
Produkte der Controller-Familien -515, -517, -535 und -537 zum
30.06.2005 abgekündigt. Wir möchten
als Ergänzung noch einige Informationen an Sie weitergeben:

Die Microcontroller der Serie SAB80C5xx sind inzwischen ca. 15 Jahre
und länger auf dem Markt. Sie
besitzen den Original INTEL 8051 Kern und sind lizenzpflichtig. Aus
diesem Grund hat INFINEON (noch
zu SIEMENS-Zeiten) den eigenen kompatiblen und verbesserten C500 Kern
entwickelt. Alle SAB80C5xx
Bausteine waren entsprechend als SAx-C5xx lieferbar.

Die Serie SAB80C5xx wurde technologisch nicht mehr an moderne
Fertigungsprozesse angepasst und die
Preise stiegen jährlich an. Alle Kunden mit größerem Bedarf haben auf
SAx-C5xx umgestellt, so dass
die Nachfrage stark zurückging. Jetzt ist INFINEON an einem Punkt
angekommen, an dem es sich wegen
der geringen Stückzahl nicht mehr lohnt, auf gängige
Produktionsprozesse umzustellen. Die alten
Anlagen werden wegen der geringen Auslastung demontiert. Zusätzlich
kommt der Druck von den
Wafer-Herstellern, die die erforderlichen kleinen 6 Zoll Wafer nicht
mehr produzieren wollen. Diese
Argumente treffen auch auf die SAx-C5xx Bausteine zu. Deshalb sind auch
diese Ersatztypen für
SAB80C5xx von der Abkündigung betroffen.

Eine Umstellung der Wafergröße von 6 auf 8 Zoll hätte Kosten von
einigen 100.000€ Euro / Typ zur
Folge. Diese Summen werden nicht mehr investiert.

INFINEON wird 2005 neue 8-Bit Microcontroller mit Flash (XC86x)
vorstellen. Diese sind jedoch nicht
kompatibel zu den bisherigen Bausteinen.

Was kann man Ihnen in dieser Situation empfehlen?

1) Lösung ohne Redesign:
Bevorratung für die nächsten Jahre. Beachten Sie aber, dass die
Produkte nicht auf RoHS (bleifrei)
umgestellt werden, so dass eine Auslieferung bis spätestens 30.06.2006
erfolgen muss, danach können
wegen RoHS keine weiteren Lieferungen mehr erfolgen!

2) Lösung mit Redesign:
Bei Beibehaltung des 8051-Befehlssatzes die neuen Infineon-Controller
(s.o.) abwarten oder den
Hersteller wechseln (z.B. Philips, Atmel) oder auf einen anderen
Befehlssatz wechseln.
In diesen Fällen ist ein Leiterplatten-Redesign zwingend erforderlich.
Mit freundlichen Grüßen
Schukat electronic

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.