mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Welcher µcontroller?


Autor: Dexter Filmore (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe bisher nur 80C535 programmiert, suche jetzt etwas günstigeres für 
mein Projekt:
µcontroller soll 3 Temperatursensoren auslesen, 4 Tachosignale von 
Lüftern auswerten, 4 Spannungen erzeugen (6-12V über Treiberstufe) und 
Drehzahlen und Temperaturen etc. auf einem LCD anzeigen.
Was ich jetzt noch brauche, ist ein passender µcontroller.
Hauptsache: günstig. Entwicklerboard für 100 Euro ist im Moment keine 
Option.
Kann mir da jemand was empfehlen?

Danke vorab.

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau mal auf http://www.atmel.com/atmel/products/prod199.htm, da 
findest du sicher was. Der ATmega16 (4x PWM, 8x ADC) scheint auf den 
ersten Blick perfekt zu passen.

Autor: mikki merten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@andreas
Ist der auch schon lieferbar??? Jeder ATMEL Distributor verschiebt den 
Liefertermin Woche um Woche. Und wenn er dann wohl endlich kommt, wohl 
vorläufig nur im TQFP.

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm, jetzt wo du's sagst... er ist natürlich nicht lieferbar. Aber den 
323 gibt's bei Ineltek, auch in DIP.

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Du mit dem 80C535 schon Erfahrung hast, sollte der T89C51CC01 genau 
das richtige sein.

Der hat 8  10Bit ADC und 5  8Bit PWM.

Natürlich ist er völlig ohne Programmiergerät vom PC programmierbar.

Den gibt es auch schon ne Weile, z.B. bei Ineltek oder MSC.

Der ist im PLCC-44 Gehäuse.


Peter

Autor: Dexter Filmore (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
der Mega16 ist etwas teuer.
@Peter: der T89C51 scheint dem Namen nach code-kompatibel mit dem 8051 
zu sein? Kann man den mit dem AVR-GCC kompilieren?

Was heisst PWM? Die Sachen, die ich bisher mit µcontrollern gemacht 
haben, waren recht spezifisch und nicht sehr umfangreich, mit 
Messgrössenwandlung habe ich bisher nichts gemacht.

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für Analogausgänge braucht man PWM (Pulsweitenmodulation).

Autor: mikki merten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@andreas
Sollte wohl heissen aus PWM kann man mit geringem Aufwand analoge 
Spannungen erzeugen.
Direkte Analogausgänge sind wohl in der Fertigung etwas teuer und mit 
mehr als 8 Bit Auflösung habe ich noch keinen integriert gefunden, und 
diese auch nur bei den grösseren Micros. Die Nachfrage (Stückzahlen) ist 
wohl zu gering.

Autor: Dexter Filmore (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ah so. gut. also brauch ich eigentlich nur den PWM-Ausgang entsprechend 
glätten. Gefällt mir.
Das muss auch nicht so wahnsinnig präzise sein, ob da jetzt x volt oder 
x.2 volt rauskommen, ist nicht weiter wild.
Tiny26 wäre auch noch machbar, oder? Wenn er raus ist.
Und zum programmieren kann ich einfach mit dem Rechner auf so ein 
Steckbrett gehen?

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du die PWM in Software machst kannst du auch irgendeinen anderen 
AVR nehmen.
Was sollen die 4 Analogausgänge denn machen? Das Ganze Projekt hört sich 
nach Lüftersteuerung im PC an...

Autor: DexterFilmore (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
PWM in Software ginge natürlich auch... nicht, das ich konkret wüsste, 
wie, aber dafür gibt's ja Bücher :)

Nicht nur ne Lüftersteuerung, das fertige Gerät soll hinterher noch CPU- 
und Wassertemperatur sowie Pumpenaktivität und Lecks in einem 
flüssiggekühlten Rechner überwachen.
Die Lüftersteuerung wäre eigentlich nur ne Zugabe.

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, die T89C51*** gehören zur 8051 Familie wie der 80C535. Der 
kostenlose C-Compiler heißt SDCC.

Ich benutze den Keil C51 Compiler.

Ich hab den ADC schon mal in C benutzt und könnte das als Beispiel 
posten.


Peter

Autor: DexterFilmore (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da wäre ich sehr verbunden!

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du kannst die Lüfter über einen Mosfet (geeignete Typen kann dir sicher 
irgendjemand hier nennen) direkt an den PWM-Ausgang anschließen, ohne 
die Spannung vorher zu glätten.

Autor: DexterFilmore (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klar, ginge, aber manche Gleichstrommotoren vertragen sich nicht gut mit 
gepulster Gleichspannung - egal, Kondensator kost' ja nicht die Welt.

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Dexter,

das Beispiel findest Du in der Codesammlung.


Peter

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Dexter
>der Mega16 ist etwas teuer.

Eine Frage: woher hast Du Deine Weisheit über den Preis? Von Conrad?? 
Wer sich dort an den Preisen für AVR orientiert ist selber schuld.
Was die Lieferbarkeit angeht muß ich allerdings zustimmen. Die 
Controller sind noch nicht released und die TQFP Version dürfte aufgrund 
der hohen Nachfrage als erste verfügbar sein.

Gruß
Markus

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.