mikrocontroller.net

Forum: Platinen Fotoprozess - Quarzglas ?


Autor: Stefan Sczekalla (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

laut dem zufällig gegenüberliegenden Glashandel werden ca 70% des
UV-Lichts bei normalem "Fenster-Glas" herausgefiltert.

Quarzglas muesste da besser geeignet sein - blos wo bekomm ich das her
ohne einen Gesichtsbräuner zu schlachten ?

Grüße,

Stefan

Autor: Christoph (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Normales Glas, was nicht zu dick ist, zum Beispiel Fensterglas, ist
absolut in Ordnung für das Belichten. Die Fotoschichten sind am
empfindlichsten für irgendwas knapp über 400nm, was durch normales Glas
eigentlich ganz gut durchgeht. Extra Quarzglas braucht man also nicht
wirklich.

Gruß
Christoph

Autor: luchs2a (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nimm plexiglas damit lässt sich auch super belichten zudem brichts nicht
so schnell

Autor: dave (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da hatten wir doch nen Thread, wo rauskam, dass Plexi nix durchlässt...

dave

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich hab mal ne Zeitlang mit nem 50W Halogenstrahler mit
"vorgeschaltetem" UV-Filter belichtet. Hat so 45-60 Minuten gedauert,
Ergebnis war astrein. Ich frage mich wirklich, wie ernst man solche
Aussagen nehmen soll von wegen, daß UV fast vollständig geblockt wird
usw.

Gruß
Thorsten

Autor: Neutron (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kunststoffe haben im UV-Bereich einen sehr niedrigen Transmissionsgrad.
Nicht zu empfehlen.

Autor: Kupfer Michi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie kommt ihr alle bloss immer auf UV?

Bungard gibt an:
"Das Maximum der spektralen Empfindlichkeit
liegt im Bereich von 350-450 nm."

Das ist in etwa der Violett/Blau Bereich (blaue Folie!).

UV-A ist bei 315-350nm (manche geben auch bis 380nm an).

Dass sowohl Baustrahler mit "UV Schutz" (welcher? UV-A/B/C)
funktionieren als auch Gesichtsbräuner liegt halt daran dass beide
genügenden überlapp mit dem Bungard Spektrum haben (das eine mehr als
das andere).

Autor: Stefan Sczekalla (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich hab mir mein Belichtungsgerät selbst gebaut.

zweimal TL-D 05 Leuchtstoffröhre von Philip mit Stralungsmaximum bei
370nm plus zwei peaks bei 400 und 440 nm  - laut dem zugehörige
Handbuch ist das UV-A ( Philps meint UV-A liege zw. 315nm bis 380nm )


Gut, bisher ( vor 7-8 Jahren ) hab ich mit ca 3mm irgendwasglas  4-5
Min. Belichtet - abstand ca 15 cm.

als ich jetzt wieder anfangen wollte was zu machen stimmten die ganzen
einst ermittelten prozesszeiten nicht mehr - da hab ich neben dem
HP-LJ-Layouts auch das Glas im Verdacht, das irgendwie die kombination
glas - ausdruck "mist" wäre. An anderer Stelle weiss ich ( hinterkopf
) das man für UV Anwendung Quarzglas nimmt ... Wenn das einfach zu
bekommen gewesen wäre hätte ich es damit mal ausprobiert ...

Grüße,

Stefan

Autor: luchs2a (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nabend

sing ich ??

ich belichte schon ehwig mit meiner 4mm plexiglasscheibe in 180 sek
meine platinen (gesichtsbräuner).  wieso reden also dann die leute mit
dies nicht gemacht haben?

Autor: Wolfgang Eichfeldt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

leider ist die ursprüngliche Frage noch nicht beantwortet.
Also wo kriegt man denn nun Quarzglasscheiben her ??

Gruß Wolfgang

Autor: Monguz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
z.b. hier :  www.baier-uv.de   (übrigens www.google.de hilf auch..)

Autor: Michael S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
Sind die Scheiben in Scannern oder Kopierern evtl auch Quarzglas?
Jedenfalls eignen sich diese Scheiben ideal zum belichten und alte
Geräte zum Ausschlachten findet man ja sehr oft auf dem Schrott.
Mit meinen Röhren im Scannergehäuse brauche ich zb nur ca 20sek bei ca
5cm Abstand.

Gruß
Micha

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bezweifele, daß in Scanner Quarzglas verbaut wird, ist zu teuer.
Wozu auch? Es müssen ja nur drei (sichtbare) Wellenlängen durchgelassen
werden.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.