mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Terminal für 486er??


Autor: DerDirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich brauche mal ganz schnell Hilfe:

Kennt sich jemand mit Windows 3.1 aus?  Ich muss an meinen AVR über ein
uraltes Notebook (486er) Zeichen senden. Es soll so laufen wie mit dem
Terminal von CodeVisionAVR, also 9600 Baud und so weiter einstellen und
dann ein oder zwei Zeichen per Hand rüberschicken.
Oder kann ich so was ganz schnell in C programmieren? Ich habe
allerdings in C auf PC-Schnittstellen noch nie zugegriffen.
Ich muss das heute Abend noch hinbekommen, sonst gibt’s morgen an
der Uni Probleme!!!

Danke


Dirk

Autor: Andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast Du noch irgend wo Win95 oder 98 rumliegen?
habe auch ein altes Notebook mit 486´er mit Win95 zum flashen mit
Pony-Prog.

Gruß
Andi

Autor: Jens Renner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es wird sich doch sicher ein Terminalprogramm für Win 3.1 finden lassen,
oder?

Autor: DerDirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ohne CD-Rom ist das mit Win95 sowieso nicht möglich, ich lade grad
von tera term was runter, hoffe damit gehts.

Autor: Thomas Burkhardt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So isses Jens, aber da will offenbar einer seine Hausaufgaben bis
"gestern" machen lassen...

Autor: DerDirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nein, sind keine hausaufgaben, wenn ich es nicht hab, ist es mein
eigenes problem.
das tera term funzt, aber es kann nur characters rausschicken, sprich
wenn ich "a" drücke, kommt der ascii code für "a" am controller an.
es gibt keine möglichkeit das so einzustellen, dass ich zb 65 eintippe
und dann das "a" kommt!!!

das is nen problem!

Dirk

Autor: Thomas Burkhardt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jedes "normale" Terminal funktioniert so :-P
"A" drücken - "A" wird gesendet...

Probier mal ALT+Ziffernblock

Autor: DerDirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schon mal ein notebook mit ziffernblock gesehen ;-)

hilfe!

Dirk

Autor: Steffen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja ich hab eins - über die FN Taste erreichbar!

Autor: Jens Renner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meine hatten immer einen. Und zwar als alternative Funktion auf den
Buchstaben (erreichbar über eine Taste wie 'Fn' o.ä.).

Autor: DerDirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
aber wie sende ich denn z.b. "0xFF" über meinen ziffernblock?

gibt es denn kein terminal, bei dem man "FF" eingeben kann, dann auf
"send" clickt und los gehts?

CodeVision hats ja dabei...


Dirk

Autor: Thomas Burkhardt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gibtse statt FF vielleicht 255 ein??

Autor: DerDirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also, ein ziffernblock ist über FN erreichbar, jedoch wird mit der 2 des
ziffernblockes dann der ascii code für 2 gesendet, die 50.

Autor: Thomas Burkhardt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>>>>ALT<<<<<

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
genauer gesagt alt gr, wenn das nicht auch wegrationalisert wurde

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
korrektur: heutzutage wohl nicht mehr. war wohl früher mal so, dass ein
paar programme das brauchten. schon lange nicht mehr die funktion
benutzt

Autor: Thomas Burkhardt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Tobi,

ich dachte auch immer ALTGR, aber ich hab's probiert :)
Mit zwei Terminalen und es ist immer ALT...

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
früher bei ein paar dos programmen war das auch auf jeden fall altgr.
falls mich meine erinnerung nicht im stich lässt war das z.b beim
editor von pascal so wenn man sonderzeichen haben wollte

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
siehe unter "PC-Programmierung"

Autor: Rufus T. Firefly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, AltGr ist nicht für die Eingabe von dezimalen Codes auf dem
Zahlenblock zuständig, sondern für die Eingabe der auf einige Tasten
gedruckten Sonderzeichen wie @, {[]} etc.
Oft kann aber AltGr anstelle von Alt verwendet werden, wie auch
Ctrl+Alt anstelle von AltGr genutzt werden kann.

Bei aktivierter NumLock-Taste ergibt Alt+65 ein großes 'A'
Unter Windows werden erweiterte Zeichen (mit Zeichencodes größer als
127) unterschiedlich interpretiert, je nachdem. ob dem Zeichencode eine
0 vorangestellt wird oder nicht.
Beispiel:
Alt+248 - ° (IBM-Codepage 437)
Alt+0248 - ø (ANSI)

Das aber betrifft den zur Anzeige verwendeten Zeichensatz und nicht das
tatsächlich übertragene Zeichen, das sollte in beiden Fällen 0xF8 sein.

Autor: Thomas Burkhardt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Rufus,

danke, dass endlich mal einer meine Aussage bestätigt :)

Grüße

Autor: Läubi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hihi :)
Erinner mich an die gute alte Zeit mit meinem 286er :)
DARAUF Win3.1 zu instalieren hat gut 3 Tage gedauert bis es ging (win31
ist eigetlich ja erst für PC 386 oder höher ^^)

Autor: Rufus T. Firefly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achwas: 3.0 lief ja sogar noch im reinen Realmodus, wenn man wollte -
also auf einem 8088-Rechner mit 640 KByte.

Gott, was bin ich froh, daß diese Zeit endlich vorbei ist!

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab noch Windows 1.0, habs sogar mal auf nem Pentium 2 zum laufen
gekriegt. Das aber nur am Rande :)

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.