mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Keypad mit 2,5mm Stereo Klinkenstecker


Autor: Frank W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe en externes Numerical Keypad mit 2,5mm Stereo Klinkenstecker
(+10 Jahre alt) und möchte das Geräte als Eingabegerät in einem
Mikrocontrollersystem verwenden.

Erste naive Versuche haben ergeben, dass der Gleichstromwiderstand
zwischen allen (3) Anschlüssen und in allen (2) Richtungen immer Null
ist, auch während man auf den Tasten herumklimpert oder sich gar
draufsetzt.

Weiss jemand, wie man das Gerät stimmuliert und wie man den Response
bei Tastendruck interpretiert?

Frank.

Autor: Läubi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
lol Sollte man mal asl Qualitätskontrolle einführen... druafsetz
Widerstand oder so könnte man es nene.
Bau das ding doch mal auseinader??

Autor: Frank W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aufschrauben ungerne, bedeutet bei mir meistens Lebensende - hab's aber
trotzdem gemacht:
(a) nur 2 Leitungen/Kontakte werden genutzt, V und Ground
(b) ein Chip "T(c)i'80", 4 x 11 SMD Beinchen, mit Bezeichnungen
drauf, die zu keinem Suchergebnis führen. Die Leitungen sind auf der
mehrlagigen Platine kaum zu erkennen und verschwinden schnell unter dem
auf der Platine aufgeklebten Keypad. Nur wenige der Beinchen/Leitungen
werden genutzt. Ist wahrscheinlich so ein X-Y Decoder.
(c) 2 Transistoren, 2 Elkos, 1 Widerstand, 1 Diode (sieht nach
astabilen Multivibrator aus - von den Bauteilen her)
(d) noch ein paar Keramikkondensatoren und eine Induktivität
(vielleicht zum Entprellen und/oder Frequenzfiltern)

Resume: Wahrscheinlich, so rate ich einmal, muss man 5Volt anlegen und
ein Tastendruck wird ein Signal - eine Adresse - draufmodulieren, also
ein bitserielles Signal. Was ist das für ein Protokoll, das über diese
2-Draht Leitung geht, die gleichzeitig Spannungsversorgung ist? Gibt es
so etwas überhaupt?

Autor: Läubi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Multivibrator könnte einen Takt erzeugen...
Aber ich bin da nicht so der Pro, sorry.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.