mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Berührungsschalter vs Schutzerdung


Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

seit einiger Zeit kann man kleinere Leuchten für den Betrieb am
220V-Netz kaufen, die ein Metallgestell haben und sich durch Berührung
der blanken Metallteile schalten und dimmen lassen. Eine tolle
Erfindung, bei der ich mich frage, warum sie nicht schon vor 30 Jahren
auf den Markt kam.

Bisher war es ja eigentlich üblich, Elektrogeräte mit Metallteilen, die
vom Benutzer berührt werden könnten, über Schutzkontaktleitungen
anzuschließen, um sicherzustellen, daß sie keine gefährliche Spannung
gegen Erde führen. Übernimmt die Elektronik des Berührungsschalters
diese Schutzfunktion, indem sie bei spannungsführendem Gehäuse für
einen Kurzschluß sorgt und die Sicherung ansprechen läßt?

Kann man sich darauf verlassen und also auch gefahrlos eine ältere
Leuchte mit dem Berührungsschalter nachrüsten und dazu auf die
bisherige Schutzerdung verzichten? (Schutzerdung _und
Berührungsschalter wird ja wohl nicht funktionieren).

Danke schon mal!

Gruß
Martin

Autor: AxelR. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist denn der Netzstecker als Schutzkontakt ausgeführt (sch.. Grammatik).
Ist eine SchuKo Stecker drann oder nicht?
Der schaltkreis wird wohl so einer sein, wie in meinen
Ferntastdimmrelais aus der Platte. SAx 567 oder sowas. der entspr. PIN
vom IC liegt mir 3x4.7MOhm in Reihe zur Sensorfläche. Was passiert,
wenn die Phase direkt auf das Metall trifft...
Frohes Fest
Axel

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.