mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Viel Spam von bekannten Internet Adressen


Autor: Chriss (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey Leute

wollt mal fragen, ob es bei euch ähnlich verhält. Ich bekomme in
letzter Zeit sehr viel Spam, was an sich ja nichts neues ist :-(

Diesmal allerdings sind viele Sachen dabei deren Absender anscheinend
jemand einer bekannten Seite ist. Dabei ist GMX.DE, WEB.DE,
MICROSOFT.COM, und einige andere.

Der Inhalt ist immer der selbe: ein paar kurze englische Worte, max 4
oder 5 und einen Anhang, den ich natürlich nicht öffne.

Von Microsoft gibts auch ein "last Microsoft critical update". Der
Anhang war sehr dubios.

Jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

Gruss
Chriss

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, ist bei mir auch so. Ich kriege ständig massenhaft Spam, allerdings
meine normale eMail-Adresse blieb bisher davon verschont. Was sich bei
meinen anderen Accounts tut, ist mir ehrlich gesagt schnuppe. Und du
hast schon recht, den Anhang sollte man auf keinen Fall öffnen. Ich
habe mein eMail-Programm so konfiguriert, daß Mails mit Anhang erst
garnicht runtergeladen werden.

Gruß
Thorsten

Autor: Dirk B (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mein Rekord waren über 800 an einem Wochenende.
Unter anderem von siemens.com usw.
Das ging aber alles über meine HP.
An meine normale Adresse bekomme ich praktisch nichts mehr.

Autor: Jens123 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
in der letzten zeit hab ich kaum spam zum glueck

die mails kommen aber nicht von GMX, MSN etc
es ist ohne grossen Aufwand moeglich EMails von einem anderem absender
zu verschicken
zB. von mond@weltraum.univers

in der Regel sind das immer irgendwelche Viren

Autor: Teletubbi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja aber glaubt nicht, dass das von den Firmen selber kommt.
Die Absenderangaben werden gefälscht mit Daten die im Adressbuch des
infizierten PCs zu finden sind, welcher (unbemerkt) munter emails
versendet.

Autor: Chriss (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gut, dann bin ich wenigstens nicht allein. Einer von den Absendern war
ein deutscher PC-Hardware shop, die absenderadresse war natürlich
ungültig. Hab mir eine aktuelle besorgt und denen mal geschrieben, dass
in deren Namen Spam verschickt wird, bisher keine Reaktion. Mal schaun
was noch so kommt.

Autor: Dirk B (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mehr als dass es automatisch generierte Absender und
Empfänger sind, können die auch nicht dazu sagen.
Von mir bekommt der eine oder andere wohl auch
massenhaft Spam-Mails. Ich verschick die
jedenfalls nicht.

Autor: Ratber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na die Welle der letzten Wochen ist nicht neu.

Ich bekomme immer auf der gleichen Addy nette Mails von allerwelt mitz
immer gleichen Inhalten.

Entweder sind irgendwelche Daten verlorengegangen,Accounts geändert
worden,Wichtige Informationen anstehend und immer sind die Daten im
Anhang.

Die Endungen sind zwar verschieden aber immer ist es der Wurm Sober-I.
Bei mir landet sowas gleich automatisch im Müll-Müll (Soll heißen :
wird pronto vom Scanner von der Platte geputzt)

Losgegangen ist das aber erst alsich mich unsanft von jemandem getrennt
habe.
Da hat wohö jemand nicht vertragen können das ich "Tschüss" gesagt
habe ohne auf weitere "Reizungen" anzusprechen und die ihm bekannte
Addy sogleich irgendwo einzutragen.

Nunja,mir Latte denn der Scanner hält mir den Rücken frei und wenn ich
nicht mal ab und an innes Log sehen würde würde ich davon garnix
mitbekommen.



Das die Absender neuerdings namhafte Firmen sind ist auch kein Problem
denn das kann man schon seit Jahren ohne Probleme Faken.

Bei GMX ging es zeitweise recht einfach indem man den gmx0 benutzt
hat.
Da war jeder Name möglich und selbst die IP wqr nicht mehr
nachzuhalten.

auch Heut ist es kein Akt sowas zu veranstallten.

Ignorierts einfach dann ärgern sich die Deppen am meisten '-)

Autor: MISZOU (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

das ist kein Spam, dass sind irgendwelche viren die sich so selbst
verschicken. Hab gerade auch so was hintermir. Bei mir war immer im
Anhang der Sober.I drinnen, natürlich hab ich den Anfang geöffnet. Will
ja schleißlich wissen was sich dahinter verbrigt. Und dazu brauch ich
die Meldung von Antivir;-)

Als Beispiel kannst du dir mal diese Seite anschauen, die ist zwar vom
Sober, soll ja nur als Beispiel dienen wie raffiniert die Mistdinger
sind.
http://www.nod32.de/msgs/soberg.htm
http://www.nod32.de/msgs/soberi.htm

Gruß MISZOU

Autor: Ratber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achso,vergessen:


Wer keinen Virenscaner,Filterregeln und eventuell Firewall hat ist
s4elber schuld wenn er sich was fängt oder in der spam untergeht.

Die Zeiten als man noch recht gefahrlos Surfen konnte ist lange vorbei
und schuld sind die vielen Deppen die MS noch mit dem Aktive-X und
Javaschrott in Mails unterstützt haben.

Ohne "Cybergummi" gibts eben schnell "Cyberherpes" '-)

Autor: Netbandit (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja ich kenne noch die Zeiten, wo das Internet sauber war, einmal in der
Woche eine Spammail (wenn es hoch kam). Das Wort Spammfilter kannte man
damals gar nicht.
Und wenn man einen Begriff in die Suchmaschiene eingegeben hat ist man
nicht automatisch auf 1000 Sexseiten gelandet.
Tja, das waren allerdings auch die Zeiten wo das Sufen noch
1,20DM/Stunde zzgl. Telefonkosten gekostet hat und wo man maximale
Datenraten von 64kbit/s hatte.

Hat halt alles vor und nachteile :)

Autor: Ratber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Soviel billiger ist das Surfen im Grunde auch nicht geworden.

Wenn ich mal die Zeit zusammenrechne und das Voolumen Zähle dann wäre
ich mit meinem alten ISDN-Tarif zu 1 Pf/Min (also 0.5c/min) +
20DM/10Eur Grundgebür billiger davongekommen.

Ansonsten kann ich beim Thema "Angriff auf den Heimiuischen Rechner"
voll zustrimmen.

Aber ich vermute mal stark das wir In einigen Jahren die Heutigen
Zustände ebenfalls als "Paradisisch" bezeichnen werden denn die
Viren/Trojaner/Wurmprogger  und Spammer werden nicht aufhöhren das zu
machen was se tun.
Die einzige Lösung wäre Sämtliche Skriptmögliochkeiten wieder zu
streichen aber daran glaube ich nicht also wird es schlimmer werden.

Autor: Rufus T. Firefly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wo hast Du einen ISDN-Anschluss mit 1 Pf/Min und 20 DEM Grundgebühr
bekommen? In D. kostete bereits der Basisanschluss 40 DEM Grundgebühr -
ich hab' seit '95 einen (das war die Zeit, in der die
Post^h^h^h^hTelekom die Anschlüsse mit bis zu 700 DEM für eine
TK-Anlage subventioniert hat).

Autor: Ratber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gab eben nicht nur die Telekom als Anbieter.
Auf ISDN bin ich erst 96 auf den letzten Drücker (30. Juni) gewechselt
als die TK-Anlagen schön billig waren (Zum Schluß purzelten die Preise
ja kräftig wie erwartet) so das mich der Umstieg mit der 700 DM
Gutschrift nur 209 DM gekostet hat (Umstellung war frei,TK hat 600 und
Karte 120 DM gekostet.

98 bin ich zu ISIS gewechselt denn da wars recht Günstig und der Markt
war ja gerade eröffnet.

Surfen zu Kundem beim selben Provider Telefonieren für 1 Pf/Min.
Kanalbündelung war auch kein Akt.
Natürlich dann 1Pf/Min pro Kanal.
Man konnte die Bandbreite also schön regeln oder mal eben nen Kanal
freimachen wenn nen Gespräch kam ohne die Verbindung zu lösen.

Naja und irgendwann war das natürlich vorbei als der
Hauptverantwotliche für diese Preise zur Hansenet ging.

ISIS setzte die Preise rauf und ich bin weg zu Arcor.

Autor: Netbandit (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja und ich war eines der Tomorrow-Flatrate Opfer :-)
Und danach hatte ich ne Flat bei Surf1 für 190 DM oder so (glaub
ich)... leider sind die ja dann plötzlich teurer geworden und Pleite
gegangen. Die letzten Gebüren haben die damals bei mir nicht mehr
abgebucht, aber ein Jahr später per Anwalt eingetrieben (was kann ich
dafür, wenn die das nicht Buchen???)
Aber der Service bei denen war toll.
Irgendwann bin ich zu Berlikom und habe mir bei denen ne Flat geholt.
Und vor einem Jahr habe ich dann auf DSL umgerüstet.

Autor: Blubb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... und jetzt gibts DSL+Flat für 19,80 bei Arcor :)

Autor: Chriss (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab heute ein Mail bekommen mit mir als absender. ISt direkt von der
Outlook INBOX in "versandte Mail" abgelegt worden. Dort konnte ich
mir dann meine von mir geschickte Mail in meinem "von mir versendete
Mail" Ordner angucken.

Autor: Ratber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke mal das du selber in deinem Adressbuch stehst,richtig ?

Autor: Chriss (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nö eigentlich nicht, aber ist auch nicht besonders tragisch. Ist nur
witzig.

Spamfilter funzt leider nicht bei den Mails. Ich hoffe einfach mal,
dass die irgendwann keinen Bock mehr haben, aber das kann bestimmt
dauern.............

Autor: Mario (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

also ich hab von Spam über meine Webseite eigentlich kaum Probleme, ich
hab da zwei Massnahmen ergriffen, die das super in Zaum halten:

Zum Einen hab ich ne GMX-Adresse, auf der der (kostenlose) Spam-Filter
von GMX arbeitet.

Zum Anderen hab ich meine email-Adresse auf der Webseite verschlüsselt.
Da gibt's im Internet viele Tools, die aus der originalen email-Adresse
den ASCII-Code generieren, sieht dann irgendwie so aus: &#65&#73 usw.
(siehe z.B. unter http://www.onsite.org/html/antispam_email.html ) Die
können Spam-Bots nicht lesen, aber im Browser merkt man nichts und
sieht die normale email-Adresse.

Diese Kombination hilft wirklich viel.

Viele Grüße, Mario

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
warum glaubst du, dass es nicht jedes mittelmässige script kiddie
schafft diese (verschlüsselten?) codes anhand einer einfachen tabelle
zu übersetzten und zu prüfen. sowas lässt sich innerhalb von 5min mal
eben schreiben.
so eine vorgetäuschte sicherheit kann man auch gleich lassen, bringt
sowieso nichts. das einzige, das ganz sicher hilft ist entweder ein
kontaktformular per serverscript oder garkein mailto per link

Autor: Mario (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Glaub ich doch gar nicht ! Natürlich ist das keine Sicherheit, es ist
nur ein klitzekleines Hindernis, das man zunächst überwinden muss.

Und ich glaube schon, dass ein Spam-Robot erst mal tausende
unverschlüsselte email-Adressen einsammelt, bevor man sich die Mühe
macht, auch noch auf die ASCII-Codes zu scannen.

Ich wollte lediglich meine Tipps und Erfahrungen weitergeben, und
zwinge keinen sie umzusetzen.

Grüße, Mario

Autor: H-A-L-9000 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kennt ihr das schon?

http://www.spammotel.com/

Autor: Ratber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Criss

Yo,sicher,is witzig aber ich kenn das meist von Würmern die sich ja oft
an alle im WAB (Windows Adress Book) enthaltenen Adressen verschicken.

Normalerweise steht man da nicht selber drinne aber meist wird der OE
genutzt und ebenfalls standardmäßig werden alle Gesendeten Mailaddys im
WAB gespeichert.

Da nicht gerade wenige eine Testmail an sich selber schicken stehen se
dann selber auch in dieser Liste und spammen sich natürlich selber an
oder andere Accounts die se besitzen.

Naja,wie gesagt belieben bei mir die meisten im Filter hängen und die
wenigen die es wirklich schaffen frißt der Scanner.


@Mario

Diese kleine Hürde hat mein Firefox schon ohne Theater genommen.
Selbst wenn die derzeitigen Bots das nicht schaffen sollten so ist es
eine Sache von maximal Stunden bis auch diese Methode nix mehr bringt.


Wie schon angedeutet sehe ich das eher lässigt.

Für jedes Forum wo ich ne Addy abliefern muß gibt es ne eigene Adresse
 und wenn die plötzlich überlaufen wird dann weiß ich wo ich wie
reagieren muß '-)

Autor: Ratber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Betreff: manueller e-Mail-Virus!

Dies ist ein manueller e-Mail-Virus!

Sein Entwickler hat leider keine Zeit und keine Ahnung um einen Echten
zu programmieren.
Bitte wählen Sie die ersten 50 Adressen aus Ihrem Adressbuch aus und
senden Sie diesen Virus weiter!
Danach löschen Sie bitte einige Dateien aus Ihrem Systemverzeichnis.

Falls heute Freitag der 13. ist, formatieren Sie bitte Ihre
Festplatte.

Vielen Dank für Ihre Mitarbeit!

Autor: Chriss (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
LOL

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.