mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Pensionist sucht "Anschluss" (Sohn sucht Rat für Geschenk)


Autor: stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Tag!

Ich möchte vorausschicken, dass ich ein Laie bin und hier nur einen
Ratschlag für ein Geschenk suche.
Mein Vater (68) hat in den 60ern Nachrichtentechnik/Elektronik studiert
und diese Beschäftigung hat lange Zeit sein Berufsleben bestimmt. Soviel
ich weiß galt er früher in seinen Kreisen als Profi. Er hat aber jetzt
seit ca. 17 jahren nichts mehr mit Elektronik zu tun gehabt und möchte
als Pensionist wieder ein bisschen "spielen". Er erzählte mir von
einem alten Traum, einen Microprozessor zu programmieren (was
"seinerzeit" einem Wunder nahekam).

Deshalb hier meine Frage/Bitte:
Ich suche eine Fertiglösung mit der er Microprozessoren (8051,8052,
PICxxx ?) mit einer leicht erlernbaren Sprache (BASIC, TP?)
programmieren kann. Das ganze soll zwar leicht verständlich aber nicht
Kinderspielzeug sein (sein Grundwissen befindet sich auf einem hohen
Niveau, von Programmierung hat er aber nur eine Ahnung, keine Praxis
und seine Englischkenntnisse sind schlecht bis mittelmäßig).
Eine reine Software-Simulation wäre meines Erachtens für den Einstieg
auch okay. Ich habe für dieses Geschenk ein Budget von etwa 50-80,-
Euro zur Verfügung.

Ich würde mich sehr freuen, wenn mir jemand etwas empfehlen könnte (am
besten mit empirischer Beurteilung) oder sagen könnte, wie ich das Geld
am sinnvollsten anbringen kann. Da ich mich selber nicht auskenne (bin
php-programmierer) fällt es mir schwer, bei den vielen Angeboten die
richtige Wahl zu treffen. Sollten sich vernünftige Lösungen in einer
ganz anderen Preisklasse abspielen, bitte mir das auch mitzuteilen.

Vielen Dank und einen schönen Tag!

stefan.

Autor: Weihnachtsmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Wie wäre es mit diesem Interessanten Board?


http://www.elektronikladen.de/atavrbfly.html



Gruss

Weihnachtsmann

Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

bin selber noch Anfänger auf dem Gebiet Mikroelektronik, und habe mal
folgendes fest gestellt bezüglich der Sprachen.
assambler = langsam und sehr aufwendig zu proggen da jedes bit extra
geschrieben werden muss
bascom = geschwindigkeitsmäßig eher im mittelfeld aber dafür sehr
leicht zu programmieren
basic = bin nur drüber geflogen und es sieht "ähnlich" wie bascom
aus
C = deffinitiev schneller jedoch nur sehr schwer zu erlernen ....

bitte korrigieren wenn ich was falsch "beobachtet" habe!! bin ja noch
n noob g

betreffend µC:
habe anfangs mit nem AT90S2313 rumexperimentiert.
diesen hab ich aber bald in den mist geworfen, weil´s mit dem nur
probleme gegeben hat vor allem mit fusebits usw.
verwende jetzt den 8535 der funktioniert noch immer einwandfrei - finde
auch das der ein gutes einsteigermodell ist da alle "nötigen"
eigenschaften vorhanden sind (AD Wandler, usw.)

Sollte Interesse bestehen:
ich baue mir gerade ne art testboard für meine versuche; das enthält so
spielereien wie zwei miteinander vernetzte µC´s ein display, uart,
Messwerteinlesung, IR "Übertragung", Speicherkarten, primitieve leds,
usw.
könntest ja evtl. den schaltplan haben wenns fertig gezeichnet is ...
(geschätzte kosten liegen allerdings bei 70 Euro)

Autor: Weihnachtsmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Ralf


Assemblerprogramme sind sehr schnelle nur die Entwicklungszeit ist
relativ lange.

Gruss

Weihnachtsmann

Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oh ..... ok wusst ich nicht -> wie gesagt bin noch´n newbi .... :-)

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.