mikrocontroller.net

Forum: Offtopic suche HF-Module


Autor: Kurt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

ich suche HF-Module mit höherer Leistung.
Nicht die ISM-Module mit 10 mW.
die Pw. sollte von 100mW .. 6 Watt reichen.
Bei Frequenzen von 440..470Mhz.
Es reicht wenn NF- Pegel ansteht.
Wenn jemand was weiss, bitte posten.

Danke   Kurt

Autor: Teletubbi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1. Bist Du Amateurfunker?

2. Warum brauchst Du diese Sendeleistung?

3. Was bedeutet diese Aussage in anderen Worten:
"Es reicht wenn NF- Pegel ansteht."
Kapier ich nicht!

Autor: Otto Schilly (MAD) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

wer solche Leistungen abstrahlt, der legt alles im Umkreis von mehreren
Kilometern lahm. Oder bist Du einer von der Stasi, der einen Störsender
bauen will.

Wenn Dir da einer auf die schliche kommt, dann bist Du dran (zurecht)!

Autor: Kurt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

keine Angst, das ist legal.
Bin leider kein Amateurfunker.
Die Sendeleistung ist für Datenübertragung im 70cm-Band erlaubt.
Hierzu sind bestimmte Frequenzen bereitgestellt.
Was ich suche sind HF-Module (nicht HF-Modem)
wo man noch Zugriff auf PTT, Modulations-NF und Demod-NF hat.
Bei fertigen HF-Modem's  ist man von deren Arbeitsweise abhängig (ist
zwar bequem aber auch mit Zeitverlust verbunden).
In den Zeitschlitzkanälen stehen ja nur 6 Sekunden je Minute zur
Verfügung und die möchte ich auch ausnutzen.
Zur Sendeleistung von bis zu 6 Watt :
Also diese Leistung legt nichts "lam" wenn technisch alles stimmt.
und ist ev. notwendig um entsprechende Reichweiten besonders bei
schlechter Lage oder im Umfeld von Stöhrern wie Industriegeräte,
Netzwerke usw. zu erzielen.
Entsprechende Zulassung für diese Betriebsart ist natürlich notwendig.

M f G   Kurt

Autor: Teletubbi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mach Dich mal mit den Bestimmungen vertraut und dann frage weiter!
Alleine Dein Zitat:
"Die Sendeleistung (bis 6W!!!) ist für Datenübertragung im 70cm-Band
erlaubt."
läßt wohl allen hier die Haare zu Berge stehen.
Es gibt DEN link für Dich:
www.regtp.de
Danach weißt Du, warum die gängigen 70cm-Funkmodule bei 10mW
aufhören...
Auf meine Fragen 2 und 3 hast Du übrigens nicht geantwortet. Versteckte
Arroganz?

Autor: dragon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@teletubbi
Er hat auch die Fragen 2 und 3 beantwortet!!!

Autor: Kurt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, bin überrascht !

@Dragon
Danke dass Du mich verteidigst.

@teletubbi
Ich versteh die Aufregung nicht!

"Danach weißt Du, warum die gängigen 70cm-Funkmodule bei 10mW
aufhören... "

Diese "gängigen" Module sind auf 10mW und jetzt auch auf 1%
Duty-Zycle (o. s. Ähnl.) begrenzt (hängt vom Anwendungsfall ab) um das
Chaos zu lindern.
Ausserdem ist der Frequenzbereich wo sie arbeiten von den
Amateurfunkern abgezweigt ("gestohlen") worden.
Diese haben immer noch "Vorrang" in der Nutzung.
Und wenn hier einer mit z.B. 100 Watt Strahlungsleistung sich mit einem
anderen OM unterhält ist dass legal.
Diese starken Einschränkung der Sendezeit wurde übrigens vor allem von
der AUTOMOBIL-Lobby erzwungen.
Sie konnten es sich nicht 'leisten' ein paar Pfennige dafür
auszugeben
in "geschützte" Frequenzen auszuwandern.
Es ist immer noch so dass drahtlose Kopfhörer und andere Dauersender
in diesem ISM-Band die Autoverriegelung ausser Betrieb setzen können.
Also nicht wundern wenn der Vordermann an der Ampel stehen bleibt nur
weil in der Wohnung nebenan einer Fernsieht.
Zu den "schlimmen" 6 Watt HF

Was sollen 6Watt Strahlungsleistung anstellen??
Die (gefährliche) Einstrahlung auf Personen und andere Lebewesen ist
nicht gegeben.
Diese Anlagen sind zur Datenübertragung bestimmt, sind meisst an einem
Platz wo sich niemand aufhält.
Die Sendezeit ist sehr gering, meisst unter einer Sekunde je Minute.
Es wird nur schmalbandig gearbeitet mit 12,5 Khz / 20 Khz .
Es sind Frequenzen wo niemand gestört wird (und auch keiner was zu
suchen hat).
Die Technik ist nichts anderes als Betriebsfunkgeräte wie sie in jedem
Taxi, Lastwagen, Notarztwagen (dieser darf bis 25 Watt)
usw. verwendet werden.
Zum Vergleich ein Handy:
Strahlungsleistung 2Watt
aber::  diese Leistung ist gepulst , es wird (glaube) 1/8 der Zeit
verwendet.
Das ergibt "harte" Impulse von 16 Watt mit einer Frequenz welche auch
vom Körper zur Steuerung der vielen Regelkreise verwendet wird.
Das ist für mich echt gefährlich.
Diese Impulse werden nun mit ein paar Zentimeter Abstand direkt in die
Datenverarbeitungszentrale "Gehirn" eingestrahlt.
Die warmen Ohren weisen darauf hin.
Bei den Handy's hat man den Vorteil dass sie sich der
Empfangssituation anpassen und die HF zurückfahren (zumindest D-Netz).
Die DECT-Schnurlostelefone machen es ähnlich, haben aber im Mittel nur
100mW, reduzieren aber nicht die Leistung und die Basisstation strahlt
rund um die Uhr.
Übrigens diese Betriebsartenverwendung ist auch bei der REG-Behörde zu
finden oder tel. zu erfragen.

Gruss Kurt

Autor: Kurt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jetzt hab ich mich gegen Vorwürfe verteidigt,
von der STASI bin ich auch nicht, dass mit dem Schwarzfunken usw. ist
auch nicht - habe aber keine HF-Module.

Also Leute, wer was weiss bitte posten.



Gruss Kurt

Autor: Rufus T. Firefly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Zum Vergleich ein Handy:
Strahlungsleistung 2Watt
aber::  diese Leistung ist gepulst , es wird (glaube) 1/8 der Zeit
verwendet.
Das ergibt "harte" Impulse von 16 Watt"

Aha. Das ist das Grundprinzip der Homöopathie, nicht? (Potenzieren
durch Verdünnen)

"Die Sendezeit ist sehr gering, meisst unter einer Sekunde je
Minute."

Damit hast Du aber harte Impulse von 360 Watt. Und das soll gesund
sein?

Autor: Kurt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Rufus T. Firefly

habe ich mich missverstädlich ausgedrückt?? oder...

"Die Sendezeit ist sehr gering, meisst unter einer Sekunde je
Minute."

Sollte bedeuten:::
Es wird jede Minute ca 1 Sekunde gesendet (mit maximal 6 Watt
Strahlungsleistung ) .

Ist dass verstanden ?


---------------------------------
Aha. Das ist das Grundprinzip der Homöopathie, nicht? (Potenzieren
durch Verdünnen)
---------------------------------

Nachdem die Wirkung der Homöopathie nicht mehr belächelt wird solltest
Du dir überlegen ob nicht ev. geringe HF-Leistungen ähnlich wirken
(besonders wenn sie gepulst sind)!

Vergleich: Ein unmodulierter Träger kann eigentlich keine Information
übertragen.
Sobald er für die Übertragung von Null/Eins  (Morsezeichen usw.)
geschaltet wird ist es kein "Stiller" Träger mehr sondern schon
"gepulste HF".


Gruss Kurt

Autor: Rufus T. Firefly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und was macht bitte das "Händie" anderes? Es sendet 1/8 der Zeit mit
maximal 2 Watt "Strahlungs"leistung.
Daraus errechnest Du 16 Watt - ich habe nur Deinen Algorithmus auf Dein
1/60 der Zeit angewandt.

Das ist das Grundkonzept des lächerlichen Bereiches der Homöopathie -
das "Potenzieren". Je weniger von etwas vorhanden ist, desto
wirksamer ist es.

Die derzeitigen "Leistungen" unserer Bundesländer in der
Bildungspolitik zeigen, daß dieses Konzept nicht wirklich funktioniert
- mit weniger Aufwand wird dort nicht mehr erreicht.



(Ja, ich hab' heute meinen zynischen Abend)

Autor: Kurt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK Rufus T. Firefly

(Ja, ich hab' heute meinen zynischen Abend)

das wollte ich nicht auslösen ()

Nochmal ein Erklärungsversuch:
"Und was macht bitte das "Händie" anderes? Es sendet 1/8 der Zeit
mit
maximal 2 Watt "Strahlungs"leistung.
Daraus errechnest Du 16 Watt - ich habe nur Deinen Algorithmus auf
Dein
1/60 der Zeit angewandt. "

Strahlungsleistung von 2 Watt ist auf "Effektivwert" bezogen
d.H. Die Mittlere Leistzung beträgt 2 Watt
2Watt zusammengezwängt auf 1/8 ergibt 16 Watt 'starke' Impulse.

Falls ich mich bei den 16 Watt-Pulsen dabei etwas spartanisch
ausgedrückt hab -sorry- dachte es wird verstanden.

Hab nie behauptet dass 'meine' Sekunde die Leistung einer Minute
enthält.

Zur Homöopathie : wer's nicht glaubt solls bleiben lassen.

Von der Politik versteh ich nichts, ärgere mich nur manchmal dass in
unserem 'so fortschrittlichen' Land innovative Ideen die gesetzten
Hürden meisst nicht schaffen.

Gruss Kurt

Autor: Rufus T. Firefly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Strahlungsleistung von 2 Watt ist auf "Effektivwert" bezogen
d.H. Die Mittlere Leistzung beträgt 2 Watt
2Watt zusammengezwängt auf 1/8 ergibt 16 Watt 'starke' Impulse."

Das würde logisch klingen. Bist Du Dir da sicher? (Ich muss zu meiner
Schande gestehen, keine GSM-Dokumentation zur Hand zu haben).

Wenn also ein "Händie" mit (bis zu) 2 W äquivalenter Dauerleistung
sendet, dann würde so ein "Händie"-Akku nicht sonderlich langen
Betrieb zulassen. Mein "Händie" hat einen 3.6V 600mAh-Akku, das sind
2.16 Wh. Also unter optimalen Bedingungen (100% Wirkungsgrad des
HF-Teils, sehr schlechte Empfangsbedingungen) eine Stunde
Betriebsdauer.

Liege ich da irgendwo komplett daneben?

Autor: Kurt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Rufus T. Firefly,

ich glaub Du liegst richtig.

Das mit dem Stromverbrauch macht nachdenklich.
Diese Annahme von mir beruht auf "zwei Watt HF"
Da damit normalerweise die Effektivleistung bezeichnet wird bin ich
wohl auf einen 'Werbetrick' reingefallen.
In einer PDF-Datei vom Siemens M20 GSM-Modem steht Leistung an der
Buchse 2 Watt aber in Klammern "Spitze".
Also nimms mir nicht übel, war keine Absicht.
Jetzt wür'd mich auch noch interessieren wie es denn mit den
GSM-Telefonen ist (Effektiv oder Spitzenwert).
Diese Dinger strahlen in Sprechanlagen, Telefone usw. so stark ein dass
es wirklich störend ist.
Das was dann aus dem Lautsprecher kommt ist die gleichgerichtete HF
der Pulse.
Besonders vor "geschalteten" HF Feldern hab ich 'Respekt'.
In einer Klinik im Alpenraum wird mit magnetischen Impulsen
die Heilung von Knochenbrüchen beschleunigt.
In EKELTOR war vor vielen Jahren ein "Vitalisierer o.A."
man konnte angeblich durch Magnetische Impulse verschieden
Körperfunktionen beeinflussen.
Also was passiert wenn die Pulsfrequenzen auf der 'falschen' Frequenz
liegen?

Gruss Kurt

Autor: Oliver (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin Kurt, wenn Du reine HF-Hybride suchst zum verstärken,
dann hat http://www.electronicpool.de eine große Auswahl.
Wie zB M57721 M, ca 63,- / 10mW in/8W out)

Mir ist aber nicht bekannt, wie viel Leistung man im ISM Band
funken darf als ISMler außer 10mW !

Aber ich funk lieber mit 500 Watt auf KW, als mit dem Handy,
weil kostenfrei. Ach ja, es gibt aber nur den Funkamateur, den Begriff
Amateurfunker benutzen nur leihen, wenn sie von CB-Funker sprechen.
oder verwechseln.

Ach ja, mein Diensthandy macht 2 Wochen standby, wenn ich Urlaub habe.

mfg
Oliver

Autor: Kurt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Oliver,

Danke für deinen Beitrag.

Ich suche fertige Geräte mit dem Adler drauf.
Die von 447..470 Mhz gehen, Zugriff auf PTT und Mod/Demod haben.

Das mit den 500 Watt auf 40..10 (?) Meter ist schon beeindruckend !!
Erinnert mich an die Zeit als ich mir mal zwei CB-Geräte (27.275 Mhz
100 mW) zum Antenneneinstellen ausgeliehen habe.
Damals waren gerade Sonnenflecken.
In den Abendstunden waren die Fischer bei der Arbeit hörbar (Nähe
Island).
Von den Italienern war damals noch nichts hörbar.

Bitte wegen dem "Amateurfunker" um Nachsicht.
Bei uns (Oberpfalz) wird der
"Amateurfunker" als lizenzierter Funkamateur, der mit der "DK.."
auch Kurzwelle darf und
"CB-Funker"    als CB-Funke im 11m Band verstanden.


Das mit den zwei Wochen standby ist erstaunlich.
Wenn man bedenkt welche Technik in so einem kleinen Gerät steckt.
Das mit der langen Stb-Zeit ist aber auch ...
Wenn mit dem Handy in schlecht versorgtem Gebieten rumläuft z.B im
Gebirge, dann kann es sein dass durch die häufigen Einbuchungen diese
Zeit auf ein einige Stunden sinkt.

Gruss  (73,55) Kurt

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.