mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Mikro für PKW-Freisprechanlage


Autor: Christian Keilholz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

jetzt versucht ein Audio-Laie mal sein Glück: In meinem VW ist eine
Freisprechanlage eingebaut, das Mikro funktioniert aber bei meinem
Handy (Sony Ericsson P910i) nicht. Habe ich irgendeine Möglichkeit?
Daten sind leider nicht zu bekommen...

Vielen Dank schon einmal!

Christian

Autor: Martin S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bist du sicher daß es am Mikro liegt und nicht am Kabel/Stecker oder an
Verstärker-Komponenten ?

Bau das Mikro mal aus, und häng es an deine Soundkarte dran. Wenns
aufnimmt, wars was anderes.

Autor: Christian Keilholz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Martin,

wenn ich an das Steuergerät der Freisprechanlage ein Mikro von meinem
Diktiergerät dranhänge, gehts. Ich vergaß zu sagen, dass ich versuche
ein Steuergerät von Sony Ericsson an das vorhandene VW-Mikro
anzuschließen.

Mikro ausbauen ist nicht (Festeinbau im Auto), dann könnte ich ja
gleich ein anderes Mikro einbauen, dass dann mit dem SE Steuergerät
geht.

Gruß

Christian

Autor: Martin S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bist du dir sicher daß die Steckerbelegung etc zueinander kompatibel
ist?

Du brauchst ja nicht das ganze Mikro raus bauen. Wahrscheinlich ist es
ziemlicher Fummelkram, die Verblendung úm die Frontscheibe etc.
aufzudröseln.

Aber wenn du doch eh schon "irgendwo" das Kabelende vom VW-Mikro in
grefbarer Nähe hast, dann kannst du ja da anstelle deines Sony
Steuergerätes halt mal den PC (Notebook) oder ein Diktiergerät oder
ollen Kassettenrecorder von dei´ner Schwester dran hängen. Sollte ja
auch was aufnehmen ...

Autor: Christian Keilholz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ob die Belegung kompatibel ist, weiß ich nicht, da ich ja nix über die
Teile bekomme...

In greifbarar Nähe ist das Kabelende schon, aber es ist in einem
Sonderstecker mit kleinen Pins... Da muss ich mir erst eine passende
Buchse besorgen.

Aber sonst - super Idee! Ich probiers aus und melde mich!

Autor: Martin S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was genau meinst du denn mit "funktioniert nicht" ?

- ist an dem W-Mikro und an der Sony-Freisprechanlage der selbe stecker
dran, und die Belegung möglicherweise anders,

- oder heißt "funktioniert nicht" bei dir, daß du bisher die beiden
Dinge noch GAR nicht zueinander bringen konntest? (das klingt ein
bischen aus deinem letzten Beitrag raus)




Zumindest scheint ja nach deinem posting oben die Sony Freisprechanlage
zu funktionieren (also mit einem anderen Diktiergeräte-Mikro).

Autor: Christian Keilholz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das VW-Mikro hängt an einem Sonderstecker ("VDA-Stecker") an den Pins
9 und 18. Von diesem Sonderstecker habe ich mir mittlerweile ein Kabel
konfektioniert, dass u. a. auch auf einen 3,5er Klinkenstecker geht
(braucht das Sony Steuergerät). Alle Ansteuerungen des Sony
Steuergerätes funktionieren (Stummschalten und so), bis auf das Mikro.
Der vordere Stift der Klinke auf +, der hintere auf - (Hab ich aus dem
Netz).

So, und das geht halt nicht (Genau, Steuergerät selber geht)

Autor: Rufus T. Firefly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Möglicherweise ist das Mikrophon ein Elektretmikrophon, das eine
Phantomspeisung benötigt, die das Sony-Steuergerät nicht zur Verfügung
stellt.

Mal das Mikrophon an irgendein anderes Gerät angeschlossen?

Autor: Christian Keilholz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Diktiergerät-Mikro ist ein Elektret-Mikro (die Kenndaten habe ich)
und funktioniert am Sony-Gerät.

Das VW-Mikro selber habe ich noch nicht ausprobiert, aber bei einem
neuen Auto sollte eigentlich...

Autor: Rufus T. Firefly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tja - das schließt meine Vermutung mit der Phantomspeisung nicht aus.

Hat denn das VW-Mikrophon überhaupt schon mal mit irgendwas zusammen
funktioniert? Vielleicht ist das Teil ja auch einfach "nur" defekt
...

Autor: Christian Keilholz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Phantomspeisung - kann ich die messen? Gibts "übliche" Spannungen?
Kann mir jetzt auch gut vorstellen, dass es an dem liegt.

Das VW-Mikro habe ich noch nicht ausprobiert, werde ich aber noch tun.

Autor: Rufus T. Firefly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Phantomspeisung solltest Du als Gleichspannung an der
Mikrophonbuchse des Steuergerätes messen können. Bei einfachen
Elektretkapseln sind, soweit ich mich erinnere, Spannungen in der
Größenordnung bis 3V üblich.

Gerade mal nachgemessen; die Soundkarte meines PCs liefert 5V.

Richtige Kondensatormikrophone aus der Studiotechnik arbeiten mit 48V;
aber ich glaube nicht, daß VW Studiomikrophone in Autos einbaut, auch
wenn das die VW-Preise etwas erklären würde.

Autor: Christian Keilholz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...wenn man dann die Akustik der Carnegie Hall hinbekommt!?!

Ich check` das mit der Spannung morgen. So long.

Autor: Rufus T. Firefly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zwar kannst Du messen, welche -potentielle- Phantomspeisung Dein
Sony-Steuergerät von sich gibt, Du erfährst so aber nicht über das in
Deinem Auto verbaute Mikrophon.
Also:
Schließe dieses Mikrophon mal an irgendein Gerät an (Mikrophon-Eingang
eines Notebooks), vorher solltest Du aber sicherheitshalber mal ein
Multimeter an die Kontakte des Mikrophones halten, nicht daß da
womöglich eine Spannung anliegt, die Dein Notebook nicht mag.
Bei der Gelegenheit kannst Du auch mal messen, ob das Mikrophon einen
ohmschen Widerstand hat (keine Ahnung, in welcher Größenordnung der bei
Elektretkapseln liegen mag, aber als Vergleichswert kannst Du ja mal
dein anderes Mikrophon ausmessen) und ob womöglich ein ohmscher
Widerstand zwischen Mikrophon und Gehäusemasse (Autoblech) zu messen
ist.

Autor: christian keilholz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...na das mache ich doch glatt! Danke und ich melde mich!

Autor: christian keilholz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alle Mikro-Spannungen: 0 V, Widerstände VW-Mikro + auf Automasse:
unendlich, - auch. Aber:

Widerstände:
VW-Mikro:           4,77 kOhm
Sony-Mikro:         0,85 kOhm
Diktiergerät-Mikro: 0,92 kOhm (geht an Sony-Steuergerät)

Das wars wohl. Wird wohl deswegen nicht gehen, oder?

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.