mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Der Anti-Spiele PC


Autor: Xp2dt3 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
guten morgen
ich bin nun seit einer woche besitzer eines camdo-pc's. na ja. erst
mal
wurden an der Festplatte und dem dvd laufwerk  4   unterschiedliche
schrauben benutzt. das ist ja nicht weiter tragisch , die tatsache dass
der
computer einfriert sobald man ein spiel spielen will umso mehr.
kopieren von
dateien, 2 stunden lange filme sehen alles kein problem, doch sobald
ein
spiel gestartet wir , sei es auch nur beispielsweise sim city 4 oder
gta
vice city mit verhältnismäßig geringen hardwareanforderungen passiert
es
entweder dass der pc nach einer zeitspanne zwichen 1 und 10 minuten
einfriert (nichtmal die led's an der tastatur gehen mehr an oder aus)
oder
in einigen fällen auch neustartet.ich habe auch einen"Langezeittest"
durchgeführt, bei dem ich den computer mehrere stunden mit dem spiel
Gothic
2 laufen lies und feststellte, dass der pc nach 3 stunden immer noch
am
laufen war, ohne einzufrieren. als ich dann jedoch die spielfigur
anfing zu
bewegen und ganz normal spielete war es jedoch nach wenigen minuten
soweit
und der pc hatte sich aufgehangen. auf meinem alten rechner mit 64MB
grafikkarte und auch nur 256mb ram und einem vergleichbaren prozessor
lifen
alle spiele ohne probleme , also liegt es nicht an zu hoher
hardwarebeanspruchung oder etwas in der richtung. der oben
beschriebene
fehler trat bei mehr als 10 installierten spielen auf

bin dankbar für alle lösungvorschläge

Autor: Rufus T. Firefly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
PC zurückgeben.

Autor: xp2dt3 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
werd ich auch machen wenn nichts anderes hilft, wollte aber wissen ob es
nicht auch einfacher geht.
wenn es jezt zum beispiel nur an der graka liegt würde ich nur die
einschicken. dann könnt ich den pc immer noch nutzen (zwar net zum
spielen, da ich keine passende, gute grafikkarte sonst hab und deshalb
auch noch net testen konnte obs denn nun echt an der graka liegt)und
der versand von nem rechner iss ja auch net unbedingt bilig wenns
öfters vorkommt

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

das kann alles sein:
Vom Prozessor, über Grafikkarte, RAM bis hin zum Netzteil. Also die
Kiste wieder zurück. Selber zusamengebaut? Dann hast du jetzt ein
Problem. Also mußt du nach und nach die Fehlerquellen ausschließen
indem du jede Hardwarekomponente mal gegen eine andere austauschst und
prüfst ob der der Fehler weg ist.

Matthias

Autor: Thomas Kurzweil (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also das erinnert mich ein bisschen an meinen alten PC.

Mach mal folgendes:
Um zu testen, ob es wirklich an der Graka liegt, mach das Gehäuse auf
und richte einen Ventillator auf das offene Gehäuse. So liefen bei mir
dann die meisten Spiele, die vorher auch immer nach 10 min abgestürzt
sind...Der Rechner wurde einfach zu heiss. Das ist natürlich keine
dauerhafte Lösung :)

Thomas

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich würd mal auf grafikkarte oder speicher tippen. wenn du ihn am stück
gekauft hast gib ihn so zurück sonst machst du dir sehr sehr viel
unnötigen stress. falls du alles einzeln gekauft hast test alles durch,
wurd ja schon geschrieben

Autor: Martin S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau erst mal nach ob irgendwas "falsch" konfiguriert ist. Das fängt
an mit der Systemsteuerung, in der ein paar gelbe Ausrufezeichen
stehen. Weiter gehts mit irgendwelchen Diagnose-Programmen, welche du
dir z.B. vom Heise-Server runter ziehen kannst (passende Namen
geeigneter Programme fallen mir grade nicht ein)

Es kann auch sein, daß dein rechner irgendwie "ein bischen" Power
down-Modus aktiv hat. Da orgelt dann nach 1 Stunde die Festplatte
runter, und dein Spiel weiß überhaupt nichts damit anzufangen, und
bekommt die Platte nicht wieder in Schwung -> alles semmelt ab

Möglich ist es auch, daß da irgendwas überhitzt. Das muß nicht
unbedingt das leistungshungrige Spiel sein, dazu tut es auch ein
schlecht montierter Kühlkörper ohne Wärmeleitpaste. Für die
temperaturmessung gibts auch passende Monitor-Programme (Name fällt mir
auch grad nicht ein)

Heut abend könnt ich dir noch den passenden Namen zu den Diagonse- und
Monitor-Programmen sagen (bin grad auf Arbeit)

Autor: xp2dt3 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mit überhitzung könnt ich mir auch gut vorstellen. anfangs ging ich
davon aus, er hätte zu wenig enrgie, also hab ich am haupt-Netzteil nur
das mainboard dran und an einem 2. dvd-laufwerk und festplatte
der pc war ein komplett pc, allerdings machte die firma auf mich einen
unseriösen eindruck, da ich beim öffnen des gehäuses festellen musste,
dass !!!4!!! verschiedene Schrauben an festplatte und DVD-Laufwerk
verarbeitet worden sind, darunter auch eine gehäuseschraube, die man
nur mit schraubenzieher gar net rausbekommt
konnte bis jezt noch nichts von den tipps ausprobieren da ich auch erst
mal die schicht hinter mich bringen muss

Autor: anfänger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das selbe problem hatte ich auch mal. lag bei mir an fehlender kühlung
der northbridge. hab einfach einen passivkühlkörper draufgeklebt und
das wars.

mit umschicken wirds bei dir jetzt wohl nichts mehr, wenn du den
rechner schon selbst geöffnet und was verändert hast...

Autor: xp2dt3 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mit der überhitzung des könnte sein, muss ich mal mit nem temp.fan
überprüfen

zum thema zurückschicken
ich denk schon ,dass ich den auf garantiefall hin repariert bekomme.
das öffnen alleine gilt nicht als grund für garantieverlus, vor allem
dann nicht, wenn kein siegel am gehäuse ist. ich habe halt nur ne
zusätzliche festplatte eingeschraubt und nen zusätzlichen ram
reingemacht. die probleme bestanden auch schon vorher

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nimm die einfach vorher wieder raus und gut ist. ich meine mal gelesen
zu  haben, dass eine verweigerung der garantie bei einem zerstörten
aussiegel bei pc's nicht rechtmässig ist. d.h diese siegel allgemein
sind bei pc's nicht rechtmässig. aber keine garantie, dass ich mich da
richtig erinnere

Autor: xp2dt3 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
genau so seh ich das auch

Autor: MathiasM (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Genau so ein Problem hatte ich auch mal.
Nach monatelangem Rumärgern hab ich mal den Microsoft Memtest im
Langzeittest laufen lassen (kann man kostenlos runterladen) und siehe
da: einzelne Speicherzellen defekt. Dann vernünftigen Markenspeicher
gekauft, eingebaut und siehe da: alles läuft wunderbar :)

Autor: Martin S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, habs gefunden, der Name des Programms ist MBM (Motherboard Monitor)
kannst du dir irgendwo ergoogeln und kostenlos runter laden.

Autor: Michael (ein anderer) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bau' Deine zusätzlich eingebauten Komponenten wieder aus, und wende
Dich an den Verkäufer Deines PCs.

Es geht hier nicht um irgendwelche Garantie, sonderm um die gesetzliche
Gewährleistung. Das ist nämlich ein wichtiger Unterschied. In den ersten
6 Monaten liegt die Nachweispflicht, dass kein Mangel vorliegt, beim
Verkäufer.

Ich würde auch die falschen Schauben reklamieren. Datenblatt über die
Festplatte in dem auch die mechanischen Daten zum Gewinde angeben sind,
gibt's im Web. Das verhindert unsinnige Diskussionen.

Naja, und wenn Du ein schlechtes Gefühl dabei hast, musst Du Dich eben
vorher informieren, vielleicht bei einer Verbraucherzentrale oder so,
wie Du am besten vorgehst. Wenn Du ein ganz schlechtes Gefühl hast,
gehst Du eben kurz zu Deinem Anwalt, und lässt Dich beraten, wie Du
vorgehen sollst. Unter Umständen kannst Du gleich komplett vom Kauf
zurück treten.

Den größten Fehler den Du machen kannst, ist, irgendwie selbst daran
rum zu docktern. Da kann Dir hinterher alles mögliche gegen Dich
ausgelegt werden.

Prinzipiell stimmt es schon, Siegel am PC etc. sind unsinnig, denn es
gibt ein Urteil von einem hohen Gericht, ich meine sogar BGH, dass ein
PC von seiner Natur aus zum Erweitern etc. gedacht ist, und somit
natürlich auch vom Kunden selbst aufgerüstet werden darf, und dadurch
die gesetzliche Gewährleistung oder anderweitige Garantieversprechen
nicht verfallen. Allerdings musst Du dann die Arbeiten korrekt
durchführen, also ESD gerechter Arbeitsplatz etc. und dies notfalls in
einem möglichen Gerichtsverfahren auch beweisen können etc.

Also nicht lange rumfackeln: Gesetzliche Gewährleistung in Anspruch
nehmen und das Ding zurück zum Verkäufer. Entweder zum Reparieren
lassen (Fristsetzung nicht vergessen), oder eben Rücktritt vom
Kaufvertrag. Je nach Sachlage eben.

Der Verkäufer hat die Pflicht, Dir einen Mängelfreien PC laut
Kaufvertrag zu liefern. Und Du hast ein Recht darauf, nicht nur
juristisch, sondern auch moralisch, für den bezahlten Kaufpreis eine
mängelfreie Sache zu erhalten.

Autor: xp2dt3 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab gestern aber auch noch was neues festgestellt : wenn ich ein
fenster packe und über den bildschirm ziehe geht die
prozessorauslastung dabei bis auf max. 70% und dass ist echt nicht
normal für nen amd athlon xp 3000+. also denk ich mir mal stark dass da
was mit dem prozessor oder dem mainboard nicht stimmt

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

das ist unter Windows völlig normal wenn man den Fensterinhalt beim
verschieben anzeigen läßt. Das OS muß dann schließlich ständig den
Fensterinhalt neu zeichnen oder zumindest ein Bitblt machen. Das geht
nicht ohne Prozessorauslastung. Macht mein A64 hier nämlich auch so.
Unter OSX dürfte das eigentlich nicht passieren da dort AFAIK ein
Programmfenster als Textur auf einem Rechteck liegt und die Grafikkarte
das verschieben übernimmt. Soweit ist Windows noch nicht.

Matthias

Autor: Ingo Henze (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und zusätzlich hängt das auch noch vom Programm ab, und welche
Technik/Strategie es für den Bildaufbau verwendet.

Wenn ich mir zum Beispiel den Taskmanager von Windows XP rechts unten
in die Ecke stelle und dann diese Seite hier im Firefox 1.0.2 mit der
Maus wild über den Bildschirm bewege, komme ich auf eine
Spitzenauslastung von knapp 50%.
Die selbe Seite im Internet-Explorer 6 ergibt da nur 25 %
CPU-Auslastung.
Naja, ich habe auch nur einen langsamen P4 3,2 GHz :-)

Gruß
Ingo

Autor: Rufus T. Firefly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rechenleistung verbraten? Geht viel einfacher.

Macht den Acrobat Reader (Exchange geht auch!) auf, ladet eine
PDF-Datei und klickt mit der Maustaste 'rein und haltet die Maustaste
gedrückt ...

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das klappt ja wirklich! müssen die da rumgemurkst haben...

@michael (ein anderer)
sofort vom vertrag zurücktreten wirst du kaum durchbekommen. meines
wissens nach hat ein händler ein recht auf 2 nachbesserungsversuche.
erst wenn diese fehlschlagen kann er gegen einen rücktritt vom
kaufvertrag nichts mehr machen

Autor: Simon Küppers (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rechenleistung verbraten? Geht viel einfacher.

Macht den Acrobat Reader (Exchange geht auch!) auf, ladet eine
PDF-Datei und klickt mit der Maustaste 'rein und haltet die Maustaste
gedrückt ...



Oh mein Gott. Acrd ist nicht nur beim Starten sehr langsam, sondern
auch noch beim einfachen Maus-gedrückt halten. :O Habs auch grad
ausprobiert. Das ist ja mal unverschämt....

Gegen die Ladezeiten kann man wenigstens noch was unternehmen:
http://www.zdnet.de/downloads/prg/x/7/deU2X7-wc.html

Autor: OldBug (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Matthias:

Das erklärt auch den Namen 'Bitblt': kommt von Bitbloat ;)

SCNR

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.