mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Monitor erneuern!


Autor: Andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Ist mir jetzt etwas peinlich, aber ich war wohl etwas zu heftig beim
putzen eines 19" CRT-Monitor (LG 995E).
Teilweise ist anscheinend die Entspiegelungsschicht weggeruppt und wohl
auch Streifen wie leichte Kratzer wo sich das Licht im Farbspectrum
zerlegt sind zu sehen.
Gibt es ne saubere Möglichkeit, das Glas komplett von allem alten zu
befreien, zu Glätten (polieren) und neu zu entspiegeln?

MfG
Andi

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Entspiegelungsschicht muss exakt eine bestimmte Stärke haben um zu
funktionieren, das ist mit Hobbymitteln vermutlich unmöglich.

Autor: Andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also habe ich wohl die Entspiegelungsschicht angekratzt?!?
Keine Möglichkeit, die zu erneuern oder die Schrammen mit einer neuen
zu füllen?
Wie sieht es aus mit Plexiglas-Politur?

MfG
Andi

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wie sieht es aus mit Plexiglas-Politur?

Besteht dein Monitor aus Plexiglas? ;-)

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
p.s.: Leider kann ich dir bei deinem Problem nicht helfen.
Aber als Vorsorge für andere Leute, die ihren Monitor reinigen wollen:
Ich benutze zum Putzen der CRT-Scheibe Reinigungsflüssigkeit für
Brillengläser und ein fusselfreies Tuch. Diese Reinigungsflüssigkeit
(vom Optiker) ist speziell für entspiegelte und beschichtete Gläser
geeignet und sollte damit recht sicher in der Anwendung sein.

Autor: Andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das mit der Plexiglas-Politur meinte ich als evtl. Füllstoff um die
Schrammen aufzufüllen.
Wenn das natürlich ne Schicht abträgt ist das wohl nix.

MfG
Andi

Autor: Felix G (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du Glas polieren möchtest, brauchst du zunächst mal hochwertiges
Pech (speziell für Optik)

dann fehlt noch ein geeignetes Poliermittel, wie z.B. Polierrot oder
Ceri.

wenn du das hast, musst du aus dem Pech eine kleine Scheibe giessen,
und das Poliermittel mit Wasser zu einem dünnflüssigen Brei anrühren.

Dann kannst du etwas von diesem Brei auf die Scheibe streichen, und mit
der so präparierten Pechscheibe das Glas bearbeiten (mit viel Druck und
ausreichend Wasser)


Fazit: für einen Monitor nur bedingt geeignet

Autor: Andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es kann doch nicht sein, dass das Glas Schrammen hat sondern eher die
Antireflexionsschicht, oder nicht?
Und das ist doch so ne Art getönter Klarlack den man doch irgendwie
auffrischen können müßte.
Glas ist hart und läßt sich doch nicht einfach so zerspahnen.
Hat denn keiner konkretere Infos darüber?

MfG
Andi

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Antireflexionsschicht vermindert Reflexion dadurch, dass sich die an
Schicht/Luft und Schicht/Glas reflektierten Lichtwellen gegenseitig
teilweise aufheben (Interferenz). Das funktioniert nur wenn die Schicht
überall eine bestimmte Dicke hat; wenn die Dicke nicht stimmt bringt die
Schicht überhaupt nichts, erzeugt Farbschlieren, und/oder verstärkt die
Reflexionen.

Autor: Andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und man kann die Vertiefungen nicht mit neuem Antireflexionslack, falls
es so heißt und zu kaufen gibt, auffüllen?
Wie heißt denn das Zeugs und wo gibs das?
Also wegschmeißen und neu kaufen?

MfG
Andi

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und wie willst du die Schichtdicke wieder so genau hinbekommen? Andreas
beschrieb doch schon die Probleme, die dann austreten.

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Schichtdicke ist im nm-Bereich und wird im Vakuum aufgedampft. Das
sollte die Fragen bzgl. Reparatur beantworten ;)

Autor: Andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK, alles Klar!
Bin schon auf der Suche nach einem gebrauchten.
Ist dann wieder mal Lehrgeld fällig :-(

MfG
Andi

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kannst du nicht einfach den Rest der Schicht auch noch abkratzen? Dann
hättest du halt einen Monitor ohne Entspiegelung.

Autor: Martin S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
fg und dann ne sandgestrahlte Milchglasscheibe davor, da spiegelt
garantiert nix mehr.

"Früher" gab es auch noch so Gaze (wie Fliegengitter), die vor die
Bildschirme gespannt wurde, da entspiegelt auch (schluckt aber mächtig
Licht)

Autor: Andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ich lieber hätte wäre so was wie ein Lackreiniger, also ein Mittel
zum anlösen dieses harten, aber empfindlichen Antireflexionslackes um
quasi die Schrammen zu verwischen und rauspolieren.
Auf Lackreiniger für die Blechkarossen reagiert es leider nicht dafür
ist es nun glatt wie ein Babypopo :-)
Aber egal, habe schon einen guten Ersatz in Aussicht.

MfG
Andi

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist kein Lack, das sind Metallverbindungen die aufgedampft werden.
Ich glaube nicht dass man das einfach runterpolieren kann ohne
gleichzeitig die Glasfläche zu beschädigen.

Autor: Andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach so, sag das doch gleich :-)
Dann ist mir alles klar wieso jedes werkeln daran nix bringt.

MfG
Andi

Autor: Kupfer Michi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... was uns natürlich zu Frage bringt: wie hast du die Kratzer denn
überhaupt ins Glas gebracht? Akkopatz oder bist du gleich mit der
Schleifhex ran?

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.