mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Masters of Assembler & Disassebling. (shizzle demo @BP05)


Autor: lotta-cuties (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Servus Nerds (ich hoffe ich bin auch einemal einer!),
Ich war zu Ostern für einen Tag auf der Breakpoint05, welches wohl das
Mekka für alle alternativen (auch schon für verrostete Hardware)
Grafikcoder darstellt. Nun als Ich dort diesem Happening beiwohnen
durfte, auch nich für lange Zeit, so hatte ich doch das Glück, bei der
Veranstaltung "Wild" zuzuschauen, welche zum Ziel hatte denjenigen
als besten "Coder" zu küren der auf exotischer Hardware (in diesen
spezielen Fall den "Pokemon-Mini" Gameboy verschnitt von Nintendo)
das unglaublichste Geschaffen hatte. Wobei aus dieser Hardware die
pornogeilste Grafik herausgekitzelt werden musste.
Ich also stehe dort völlig unverhofft, zwar schon mit 8 Jahren
erfahrung in C, Cpp und Java (und was dem ähnlich ist: net, Perl, php,
un alles gescripte...), stehe dort und sehe eine UNGLAUBLICHE
Demonstration von GRAFIK in bezug auf die zur verfügung stehende
Hardware, welche mich sehr tief Beeindruckte. Seit dem habe ich
begonnen mich mit Mikrocontroller & Prozessoren zu beschäftigen, und
habe seit dem NOCH MEHR Respekt diesen Obergeeks gegenüber. Alsbald
eineinhalb Monate vergingen (solang isses schon her seit dieser
Veranstaltung) kann ich es nur noch weniger verstehen wie soetwas
fertig gebracht werden kann. (?!?!?!?!? KRAASSIZSCH!)

Ab hier solltest du, lieber Leser,  diese zwei Videos ansehen um mich
weiterhin zu verstehen: erst dies
http://pokeme.shizzle.it/infos/Videos/SHizZLE_winn...
und als weierführende aber unbedingte Erklärung das
http://pokeme.shizzle.it/infos/Videos/POKeMe_2nd_p...

Ich hoffe ihr habt ein ähnliches KRASS!!! Gefühl wie ich es hatte und
noch habe, was letztlich die ursache für diesen Post ist.
Zu meiner Person (auch wenns schreklich Langweilig ist) ich studiere
nun im 4. sem. E-tech in spezialliesierung Microtech. Aber was diese
junx da Zustande gebracht haben ist unverständlich für mich, selbst
wenn sie Info, Etech & Ufologie studiert haben sollten (alles mit
aufgepimpten Dr. grad versteht sich) und ich frage mich wie denkt IHR
darüber wie lange muss einer mit Microcontroller & Prozessoren
aufgewachsen sein, um solche Kunststücke mit unbekannter Materie zu
realisieren?
Oder hat ein jeder schon verloren wenn aus der mütterlichen Brust kein
Silizium kam und der Vater nich nach Ampere roch?
Oder aber hat jemand gar etwas (wenn auch nur minimal) Vergleichbares
geschaffen? Wenn ja was hast du GodOfByte dafür getan, das du dies
vollbracht hast (musstest du Luzifer deine Seele versprechen, oder gar
noch die deiner Kinder?)?

derjenige welcher mal Licht sehen möchte (in 3D auf 2D!)
mo

Autor: lotta-cuties (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
erstmal die Topic versemmelt, Sorry.

Autor: Camaeleon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... ist schon beeindruckend was die in ihrer spare time so treiben. es
gehört eben eine portion selbstdisziplin und begeisterungsfähigkeit
dazu. das sind dinge, die immer weniger junge leute mitbringen. und ich
bin davon überzeugt, dass solche fähigkeiten nicht mit einem studium
verknüpft sind. es ist unglaublich, wie viele meiner komilitonen mit
technik im grunde genommen nichts anfangen können und nur studieren dem
gehalt/prestige/elterlichem druck wegen. sie sind zwar fleissig, haben
gute noten, können sich aber abseits des studiums für *überhaupt
nichts* begeistern. traurig aber wahr. die wahren freaks muss man schon
wo anders suchen.

Autor: Arnold N. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wo bekommt man die Codecs für die Videos?

Danke im Voraus

Autor: max.p (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Arnold
Das sieht nach divx aus. Versuchs mal bei divx.com
(http://www.divx.com/divx/)

mfg
Max

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meiner Meinung nach kochen die auch nur mit Wasser. Das eigentliche
Geheimnis ist wohl einfach die Ausdauer. Wenn man sich einige
beeindruckende Projekte anschaut, dann sieht man, daß da sehr viel
Freizeit drin steckt.

Spontan fallen mir z.B. das IgorPlug-USB und 405-the movie ein, die
beide etwa drei Monate Freizeit angeben. Das wär mir persönlich viel zu
viel Zeit für ein einzelnes privates Projekt.

Autor: Ratber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja,persönliche Begeisterung ist für diese Tätigkeiten Pflicht.

Ohne gäbe es kein
RC-Modellbau,KFZ-Tuning,PC-Modding/Tuning,Sportwettkämpfe allgemein
usw.........


.....und auch dieses Forum sowie viele andere im Web gäbe es nicht
wennn nicht irgendwelche Leute ihre Freizeit in etwas investieren
würden.




Oder in kurzform:   "HOBBY und all seine Folgen"

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist schon noch etwas mehr als bloß Hobby. Hast Du schonmal in ein
einzelnes MC-Projekt drei Monate Freizeit investiert?

Neulich habe ich beruflich zwei Tage gebraucht, um einen einzelnen
Fehler zu lokalisieren. Wäre das ein privates Projekt gewesen, dann
hätte ich da kaum mein ganzes Wochenende für die Fehlersuche geopfert.

Markus

Autor: Ratber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Das ist schon noch etwas mehr als bloß Hobby. Hast Du schonmal in ein
>einzelnes MC-Projekt drei Monate Freizeit investiert?

Du meinst "Intensiv fast jeden Tag etliche Stunden" ?

Sicher habe ich das.
An mehrere Sachen schon.

Und nicht nur bei Controllern.
Auch beim Modellbau und das sind beides nur Hobbys von mir.


>Neulich habe ich beruflich zwei Tage gebraucht, um einen einzelnen
>Fehler zu lokalisieren. Wäre das ein privates Projekt gewesen, dann
>hätte ich da kaum mein ganzes Wochenende für die Fehlersuche
>geopfert.


Also Privat opfere ich eher Zeit für Fehlersuche als Beruflich.
Dort geht eine Schaltung nach einer gewissen Zeit oder
Reparaturversuchen in die Tonne denn Zeit=Geld.

Natürlich gilt:
Je Teurer der Vogel desto mehr Aufwand wird gemacht.

An welcher stelle ds Hobby in Fanatismus übergeht muß allerdings je
nach einzelfall beurteilt werden.

Meine Grenzen liegen dort wo mein "Normales Leben" berührt wird.

Also Basteln bis um 2 Uhr Morgens und um 6:00 wieder auf der Arbeit
hängen geht nicht.

Autor: Marius Schmidt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi, ich bin gerade auf diesen Beitrag gestoßen und überrascht das wir
mit unserer Demo immer noch soviel Aufmerksamkeit erregen. Ich habe als
einer der Coder mitgearbeitet an der demo, allerdings habe ich mit der
hardware an sich weniger zu tun (ich versuche immer noch die ganzen
hardware-pros in unserem team zu verstehen ;)).

Die Leute die sich wirklich da rein gehangen haben um das Gerät zu
hacken und die opcodes heraus zu finden sind einfach nur genial, die
haben viel zeit dafür geopfert und kennen sich halt einfach nur gut aus
mit hardware und hardware hacking. Ich interessiere mich als
Programmierer für den PM weil es halt viel mehr spass macht auf so
einem "einfachen" gerät zu coden als auf einem super-duper-high-end
PC oder einer der neuen Handhelds (Nintendo DS und Sony PSP)...
ausserdem arbeitet man mit etwas womit noch nie zuvor jemand richtig
etwas gemacht hat (bis halt auf die Nintendo programmierer :))

Einige aus dem team haben kein studium, manche sind dabei zu studieren,
ein paar arbeiten auch bereits und einige sind noch schüler (ich zum
beispiel ;)). Der Grund weshalb es am ende doch alles so gut lief ist
einfach der, das sehr viele leute mitgewirkt haben und wenn sie nicht
wirklich profesionell waren, waren sie halt einfach sehr motiviert :)

Für jeden der sich noch weiter interessiert kann ich folgende quellen
empfehlen:
http://pokeme.shizzle.it/
http://sublab.net
http://lupin.shizzle.it/
http://darfader.net/pm/

IRC: #pmdev @ EFNet

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.