mikrocontroller.net

Forum: Offtopic mathe..:-(


Autor: steffi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
könnte mir jemand bitte bei dem lösungsweg helfen??

die funktion lautet: f(x)+4=3(x+1)²

aufg.: bestimmen sie rechnerisch seine schnittpunkte mit den achsen des
koordinatensystems!

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
f(x) = 0 = 3(x+1)^2-4
aufgelöst nach x gibt die Schnittpunkte
mit der X-Achse.

f(0) = 3(0+1)^2-4
gibt die Schnittpunkte mit der Y-Achse.

Rechnen musst du schon selbst.

Autor: André K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Liegt daran, dass die Schnittpunkte mit der X-Achse (Nullstellen) die
Eigenschaft haben, dass ihr >-Wert 0 ist (klar, sie gehen ja genau
durch die Achse durch). Der Schnittpunkt mit der Y-Achse dagegen hat
als X-Wert 0.

MfG

Autor: André K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>-Wert 0   =  Y-Wert

Autor: romanua (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Punkt O mit Koordinaten (x,y)
~ auf f(x) liegt,  dann muss fuer (x,y) folgendes stimmen: y=3(x+1)²-4
~ auf Y-Achse liegt, dann muss fuer (x,y) folgendes stimmen: x=0
~ auf X-Achse liegt, dann muss fuer (x,y) folgendes stimmen: y=0

Punkt O mit Koordinaten (x,y) ist ein Schnittpunkt von
f(x) und Y-Achse, wenn dieser Punkt auf f(x)-Kurve UND auf Y-Achse
liegt. Also fuer (x,y) muss folgendes gleichzeitig stimmen:

1. y=3(x+1)²-4
2. x=0


Aus der zweiten Gleichung wissen schon, dass x=0 ist. Das koennen wir
in die erste Gleichung einsetzten: y=3(0+1)²-4=3-4=-1.
Also (x,y)=(0,-1)

X-Achse selber Ueben (Tip:hier gibts zwei Schnittpunkte)

Autor: Matheass (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich weiß ist n bissl fies jetzt, aber rechne einfach mal alle Ableitung
durch, dann wirst schon selber drauf kommen g

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist es eigentlich ein Zufall, dass das Forum hier zu ca 95% von
Männern besucht wird, aber immer gerade Frauen keine Mathe können
und dann ausgerechnet hierher kommen?

Autor: André K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, bestimmt! *g  Es gibt so viele Matheforen aber da bekommt ja keine
Antwort. Also nen kleinen Nickwechsel und es klappt ueberall, sogar in
Elektronikforen


MfG
Andrea...

Autor: Lolita (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weil die in den Matheforen wissen, dass sowas im Unterricht zigmal
durchgenommen wird und jeder Lehrer bei Fragen ein offenes Ohr hat ...

Autor: Homer Simpson (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du musst die Gleichung gleich 0 setzen und nach x auflösen.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.