mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Notebook leasen oder Ratenkauf?


Autor: Markus Weichselbaum (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
als Student im 6. Semester (FH) möchte ich mir gerne ein gescheites
Notebook (auch im Hinblick auf die Diplomarbeit) zulegen.
Finanziell ist´s mir fast nicht möglich das ganze auf einmal zu
bezahlen sondern eher so mit monatlichen Raten bis zu 50 Euro.
Deswegen auch der Gedanke an Leasing (Laufzeit ca. 24 Monate) und
anschliessenden Abkauf bzw. Ratenkauf ohne Anzahlung.

Bei Dell kommt bei Ratenkauf ja 9,9% eff. JZ dazu.

Hat denn jemand schon mal entsprechende positive bzw. negative
Erfahrungen speziell mit dem Leasing von Notebooks gemacht und kennt
entsprechende Anbieter?

Autor: Rufus T. Firefly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich weiß nicht, ob es sinnvoll ist, einen Gegenstand, dessen Wert binnen
eines halben Jahres auf 50% der Kaufpreises fällt, "auf Pump" zu
kaufen - und das auch noch mit knapp 10% eff. Zinsen.

Ist ein einfacher Konsumentenkredit bei Deiner Bank nicht vielleicht
günstiger?

Autor: Lord Rayden (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oder wie wäre es für den anfang mal mit nem gebrauchten gerät?
ok, was gebrauchtes ist so ne sache, aber seinen zweck erfüllt es.
und wenn man dann im beruf steht kann man sich immer noch was
vernüftiges zulegen.

Autor: Stephan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt im Moment bei Mediamarkt son Teil für 500 Euronen.

Stephan.

Autor: Rufus T. Firefly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist zwar sehr günstig und für den Preis auch sehr gut ausgestattet,
hat aber einen RIESIGEN Nachteil.
Den Hersteller.
Gericom.

Ein Notebookhersteller mit noch schlechterem -zu recht!- Ruf ist mir
nicht bekannt.

Autor: Der Elektrische Reiter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich dachte immer GERICOM ist nur Händler oder Markeninhaber und kein
Hersteller. Bin ich dau auf'm falschen Tripp?

cu

Autor: Rufus T. Firefly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nicht prinzipiell.

Gericom ist in der Tat nur ein "Schild-auf-Geräte-draufkleber", hat
aber ein geschicktes Händchen in der Auswahl besonder lausieger OEMs
und vor allem einen katastrophal schlechten Service.

Ersteres (das verkaufen von OEM-Geräten unter eigenem Namen) ist bei
Notebooks durchaus üblich; nur wenige als Notebook-Hersteller
auftretende Firmen sind auch wirklich welche.
(Toshiba, Sony, Dell, Samsung - aber auch das mag von Gerät zu Gerät
schwanken)

Übliche OEMs sind beispielsweise Mitac, Clevo, Twinhead

Aber Gericom ist für die besonders gelungene Kombination aus schlechten
OEM-Geräten mit lausigem Service nicht umsonst berühmt geworden ...

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also nochmal zu Dell.

Der Wertverfall ist freilich sehr stark - aber der Wertverfall bei
Dell-Geräten ist nicht so stark wie bei GERICOM, Medion etc.. Daher
wäre ein Ratenkauf bei DELL, wenn nichts anderes in Frage kommt, zu
empfehlen.

Schaue doch einfach mal bei Google nach IBM Studentengeräten. Bzw.
erdreiste Dich bei Dell einfach nach einem Rabat zu fragen. Ich nutze
selber ein DELL Laptop (kein Newsflyer Gerät). Habe mir das Gerät
zusammengestellt im Netz, dann bei Dell angerufen, dort nochmals
zusammengestellt und nach 25% Ermäßigung gefragt. Dieses kam leider
nicht in Frage, hingegen nur 7% + Speicherverdopplung + Kostenlose
Lieferung (sonst 75€).

Jetzt kommt noch was, auf das ich nicht stolz bin:
Einen Monat nach erhalt telefonierte ich mit dem Dell Support und
meldete ein defektes Netzteil sowie einen defekten Akku. Zwei Tage
später hatte ich ein zweites Netzteil sowie einen zweiten Akku.
Kostenlos. Meine Ausbeute für 1350€ im Januar 2004 (dell 510, 1,6GHz,
512MB Speicher, SXGA Display, 60GB HD (7200U/min), WLan etc. + 2 Akkus
+ 2 Powersuplys).

Ist doch okay, oder?

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

bei www.acer.de gibt es unter Sonderposten (direkt auf der Hauptseite)
recht günstig Notebooks (Pentim M ab 600 Euro). Die haben aber nur 1
Jahr Garantie. Ich denke das wäre auf jeden Fall besser als Gericom.

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nabend,
ich weiss nicht wo deine FH ist, aber frag doch mal nach ob ihr
irgendwelche Beziehungen über euer Studentenwerk etc. zu
NOFOST(NOtebooks FOr STudents) habt. Da gibts gute Ware mit guten
Rabatt zu studentenverträglichen Raten.

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
upps ... was vergessen .. www.nofost.de die url dazu.
g

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.