mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Porsche 944 S2 Cabrio


Autor: merten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin allerseits,

kennt wer das oben angeführte Cabrio?
Gibt es jetzt fast überall zum Spotpreis.
Hab mir überlegt nicht so nen Wagen billig als Bastelauto anzuschaffen
und im Laufe der Zeit zu nem Schmuckstück herzurichten.

Was haltet Ihr von dem Modell (die die ihn kennen natürlich) ??
Was kostet der so ungefähr an Versicherung?
Spritverbrauch?
Außerdem frag ich mich, ob es möglich ist einem Auto zusätzlich ne
Klimaanlage einzubauen, da dieser ja keine hat.
Und wenn schon keine Klima möglich ist, ob sich die Kühlleistung
verbessern lässt - weil Autobahnfahrten ohne Klimaanlage sind schon
heavy

Autor: Weihnachtsmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Das Problem wird werder der Preis noch die Versicherung sein sondern
die extrem teueren Ersatzteile. Wenn da mals was kaputt geht dann gute
Nacht.

Gruss

Weihnachtsmann

Autor: merten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
keine ahnung ich kenn den wagen nicht.
ich weiß nur das er jetzt knappe 15 jahre alt sein müsste und so robust
wie ein vw käfer ist.

hat wer erfahrungen mit nachträglichen klimaeinbauten?

Autor: Weihnachtsmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Robust ist immer relativ. Vor allem wie ihn der Vorbesitzter behandelt
hat.

Und auch bei einem robusten Auto kann was krepieren.
Und wer die Porschepreise nicht kennt wird ein böses Erwachen erleben.

Autor: merten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ weihnachtsmann
lass mal n beispiel rüber, damit ich weiß von welchen preisen ungefähr
die rede ist.
(radlager,kupplung,lichtmaschine; allgemeines halt)

Autor: Ratber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Merten


an und fürsich ist der 944er schon recht robust aber nach ner weile
fangen die kleinteile an sich zu verabschieden.

Wenn der Vorbesitzer die Maschine getreten hat dann kannste dich darauf
einstellen das Zylinderkopfdischtung,Kühler,Kupplung und Krümmer
Regenerationskandidaten sind.
Auch macht sich bei einigen Versionen des 944ers die Zahnriemen
regelmäßig bemerkbar.

Bei dir kommt das Verdeck hinzu was richtig ins Geld geht wenn es
hinüber ist (Unbedingt vo dem Kauf schauen ob da nicht einer mit
Frischem Fett nachgeholfen hat.Auch in einer Ruhigen Ecke beim
Schließen auf "unnatürliche Geräusche" horchen).
Besonders der Elektrohydraulische Verdeckantrieb sollte Genau überprüft
werden denn der Kostet richtig.

Wie schon gesagt sind die Ersatzteile teilweise recht Teuer so das man
das mit einkalkulieren sollte.
Vorteil an dem Modell ist das du normalerweise keinerlei Probleme mit
Rost hast da die Kisten damals sehr gut Verzinkt wurden.
solange also keiner dran rumgepfuscht hat ist das Problem nicht
existent.

Worauf du sonst noch achten solltest ist ob die Lenkung in ordnung
ist.
Dafür solltest du mal ein Stück mit 80-100 über die Bahn und schauen
wie er sich bei leichten Spurrillen verhält.
Springt er dann war einer der vorbesitzer ein Typischer "Ich nehm die
Bordsteinkante mit Karacho" Typ und du darfst einige Lenkelemente
nebst Lager ersetzen.


Der Spritverbrauch ist Sache der Fahrweise und des Motors
Es gibt 2.5L Vierzyl.mit 163PS und als Turbo mit 220PS
Die Folgenden Werte beziehen sich auf die 163PS Maschine.
Vom Dinverbrauch kannste dich gleich verabschieden (Wie immer)

Biste an jeder Ampel König (Er kann es nicht mehr mit den Heutigen
Fahrzeugen aufnehmen.Gegen einen 325er kommste nicht mit) dann ist der
Tankwart bald dein bester Freund.

Bleifußfahrer rechnen bitte mit ca. >18L/100
Viel Stadtfahrten bei vernünftiger  Fahrweise gehen so um die 15L/100
Landstra0en ohne Berge oder Rennen bei meist 70Kmh Pendeln um die
9L/100.
Autobahn mit 100-120Kmh kommt in etwa mit 7-8L/100 hin.
Drüber geht der Verbrauch wieder nach oben aber das kannste dir ja
denken.
Ein Toyota ist er jedenfalls nicht und wer liebt der Tankt gg

Autor: Weihnachtsmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@merten

Ich kenne die Preise nicht auswendig aber lese viele Autozeitschriften
und wenn ich da manchmale die Ersatzteilkosten sehe
bekomme ich fast einen Schock.

OK der 944 ist sicher eher ein billiger Porsche aber Porsche ist nicht
billig. Nur für einen 944 wird es auch schwieriger sein noch Occasions
Teile zu finden.

Anders gesagt es kann sein dass ein Ersatzteil den mehrfachen Preis
eines Ersatzteils eines Durchschnitautos haben kann.

Autor: merten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also zusammengefasst, kostet es ein vermögen wenn mal was eingeht, er
hat einen gewohnt hohen benzin verbrauch, und oben drein braucht man
gar nicht mal erst dran denken aufs gas zu treten weil außer das der
verbrauch steigt tut sich eh nichts (wenn sogar der 325 davon fahrt)
... aber dafür zahlt man halt den namen

Autor: merten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hab grad folgende adresse im netz gefunden:
http://www.autoscout24.de/home/index/default.asp

was haltet ihr davon? meiner meinung nach, kann da was nicht stimmen,
weil die preise teilweise viel zu niedrig sind.

Autor: Weihnachtsmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Autoscout ist ja nur eine Handelsplattform.
Ich weiss nicht welche Autos du meinst ich will ja nicht das gesamte
Angebot durchsuchen.

Einfach mal logisch denken. Niemand wird ein Auto billiger verkaufen
als nötig. Oder verschenkst du auch einfach Geld ?

Wenn der Preis nicht stimmt ist es vielleicht ein Unfallwagen oder der
Tachostand manipuliert.

Autor: Weihnachtsmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder eine parmanente Baustelle.

Autor: Ratber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Merten


Wenn du Porsche mit "Versägen" verbindest dann bist du hier Falsch.
Kauf dir nen BMW 5.Haumichtot.
Kostet so ziemlich das gleiche.
Frisst auch nicht wenig aber zieht vermutlich besser.

.....aber sowas hat ja fast jeder Zweite. fg

@Hubert

Super Ingo ! '-)

Autor: merten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, hab mich jetzt mal bisschen schlauer über die kiste gemacht.
und jetzt soll mir nochmal einer sagen das bei den daten ein bmx 325
mithalten kann:

211 PS , 3000cm³   die Erhaltung kostet zwar ein Vermögen - muss ich
wohl oder übel zugeben - aber ein netter Klassiker ist er schon!



aber zu dem Thema ob man in einem Auto zusätzlich ne Klimaanlage
einbauen kann, hab ich nichts gefunden - aber bei den Teilen die man
für ne Klima benötigt glaub ich onehin nicht das das gehen würde

Autor: Ratber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja,sagte ich ja.
Is einfach Geschmackssache.

Ob Klima möglich ist ist vom Modell abhängig.

Für den 944/944T mit 4 Zyl. gibt es eine Klimaanlage.
Was deine 3L-Vatiante betrifft weiß ich es nicht.

Das Problem ist bei den Modellen bis 86 noch passende Ersatzteile zu
bekommen da ab Bj. 86 einige Änderungen stattgefunden haben und Teile
für die Alten ,die es nur dort gibt,teilweise nicht mehr Produziert
werden (Zb. Targadachantrieb.Nurnoch über Gebrauchthandel zu bekommen)

Welches Modell hast du denn nun Momentan im Auge ?

Autor: merten (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab den 944 S2 Cabrio im Auge.
(n kleines Foto is im Anhang)

Kostet n Vermögen, is aber ne richtige Rakete.
Aber keine Ahnung, ob ne Klima einbaubar ist - aber Modelle mit Klima
gibt es schon, sind aber nur schwer zu bekommen.

Autor: thkais (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Autsch - ich habe mal ne Klima selbst nachgerüstet, in einem Opel
Senator.
Bei mir mußte das komplette Armaturenbrett raus, sämtliche
Lüftungskanäle raus, der Lüftermotor wanderte von der Mitte der Konsole
in Richtung Federbeindom, Kühler raus, Keilriemenscheibe ersetzen (da
waren hinterher drei Riemen drauf...), bis hin zum demontieren von
Ansaug- und Abgaskrümmer, weil der Motor 20 cm angehoben werden mußte,
um den Sch... Klimakompressor reinzukriegen. Von der Wurschtelei mit
dem zusätzlichen Kühler, den Lüftern und der Elektrik mal ganz
abgesehen. Hinterher konnte man ein Markstück oben reinwerfen und es
kam unten nicht mehr raus - ein wahrlich ungewöhnlicher Zustand bei
einem Fahrzeug der mittleren 80er, als die Motorhauben noch eine einem
Reihensechszylinder angemessene Länge hatten...
Es war eine Schweinearbeit, bei einem Porsche wirds sicherlich nicht
einfacher. Wobei ich noch perfekte Voraussetzungen hatte, ich hatte
nämlich eine originale Klima auf dem Schrottplatz selbst ausgebaut
(sonst hätte ich den Teilehaufen wohl nie wieder in der richtigen
Reihenfolge reingekriegt).
Ich mache so etwas nie wieder, obwohl ich beim Klimafritzen, der mir
die Anlage befüllt hat, Bewunderung erntete, weil ich das in zwei Tagen
hingekriegt habe. Never again.
Wenn Du nicht gerade Klimaanlagenexperte bist oder jemanden an der Hand
hast, der sich auskennt, dann vergiß gleich die Nachrüstung einer
Fremdanlage, es gibt einige Fußangeln zu beachten, die Ruck-zuck ein
teures Teil ins ewige Nirwana schießen.

Autor: Ratber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hehehe,Yo im Porsche ist es auch nicht einfacher weils da noch weniger
Platz gibt.


Aprpopos Klima im Cabrio: (Hab da wohl ne Lange Leitung)


@Merten

Was willste denn in nem Cabrio mit ner Klimaanlage ?
Die globale Erwärmung bekommste damit nicht in den Griff.

Bei Offener Fahrt bringt die garnix und die Sonne brennt dir trotzdem
die Birne weich.

Bei geschlossenem Faltverdeck ist das auch Witzlos da das Verdeck kaum
isoliert und eine Standardklima da auch nix bringt.

Und sollte das Wetter so schlecht sein das man geschlossen fährt ist
eine Kühlung auch nicht mehr nötig.

Also wie man es dreht und Wendet ist eine Klima im Cabrio so Sinnvoll
wie Poppen für die Keuschheit.

Wofür dann die Mühe ?

Autor: merten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hehe, also der war mal gut :-)
Nein, dachte mir die Klima für Autobahnfahrten.
Obwohl ich eh noch den zweiten Wagen (3er Golf) mir Klima habe ...
Aber ich denk mir mal, dass so ne Autobahnfahrt im Sommer ohne Klima
ziemlich erdrückend sein kann.
Als ich vor paar Wochen mit meinem 3er mal paar Stunden auf der
Autobahn verbracht habe, war die Klimaanlage unumgänglich

Autor: Ratber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf der AB mit Stoffverdeck wird dir die Klimaanlage auch nicht viel
bringen da der schwarze Stoff bekanntermaßen ein "Hitzemagnet" erster
Güte ist.
Da läuft sich die Klima schnell tot.

Ich hatte mal nen 71er Cadillac Eldorado in Schwarz mit ebenfalls
passendem Schwarzem Verdeck.
Die Klimaanalge da drinne war wirklich leistungsfähig aber im Sommer
auf der Piste schon an ihrer Grenze.
Die kleinen Klimas die in Deutschen Autos verbaut werden sind dem
garnicht gewachsen wenn die Karosse zuviel Hitze sammelt.

Deinen Golf vermute ich mal geschlossen und da sieht es dann wieder
ganz anders aus da die Dachverkleidung isolierend wirkt.


Was ich damit sagen will ist das du dir die Klima einbauen kannst aber
von ihr kein Wunder erwarten solltest.


Bei Sonnenschein und 30° würde ich "offen" fahren.
Wozu hat man schließlich ein "oben ohne" KFZ ? gg

Mit dem Standard 944er ist das einfacher.
Einfach Targadach aufstellen und zugfrei fahren.

Schau erstmal das der Hobel Technisch ok ist (Rostfrei sind se alle
aber häufig ist die Maschine ausgelutscht oder das Fahrwerk
"Restaurierungsbedürftig" und das wird recht Teuer) und dann
entscheide ob ne Klima nötig ist.

Ob du dir den Wagen leisten und unterhalten kannst mußt du allerdings
selber rausfinden.Da kann dir keiner bei helfen.

Was ist der denn für ein Baujahr und welche Maschine hat der drinne ?

Autor: Ratber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achso,nochwas zum Verständnis:


Ich will dir die Klima nicht madig machen sondern vor zu hohen
erwartungen warnen.
Aus gutem Grund gibt es bei fast allen Cabrios ne Klima nur auf Wunsch
oder wird erst garnicht vorgesehen.

Autor: merten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja ja schon klar - ich weiß eh wiest es meinst.
Kenn mich nunmal nicht so gut aus, was Klimaanlagen in einem Cabrio
angeht.
Das einzige was mir selber schon aufgefallen ist, das sie sehr selten
in Cabrios verbaut ist.

Mi offenem Verdeck auf der Autobahn - ja wäre ne Lösung, aber schlägt
das dann nicht so komisch?
Ich meine dieses extrem laute Windgeräusch das zu hören ist wenn man
bei höherer Geschwindigkeit das Fenster öffnet - oder ist das auch nur
weil der Wagen (Golf) sonst geschlossen ist?

Autor: Ratber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also windgeräusche bei offenen AB-Fahrten und bei offenem Fenster sind
stark vom jeweiligen Fahrzeugmodell abhängig.

Ich hab schon Teure Luxuscabrios gefahren bei denen dir so ab 80kmh die
Haare abfallen und du einen Hörsturz riskierst und wiederum recht
normale Cabbies in denen es noch bei 180 kmh noch erträglich ist und
umgekehrt.

Selbst zwischen zwei direk aufeinanderfolgenden 911er Modellen gabs
schon eklatante Unterschiede obwohl die Optisch sogut wie keinen
Unterschied aufwiesen.

Man kann es wirklich nicht am Preis oder der Familienähnlichkeit
festmachen.
Fast jedes modell ist anders.

Die einzig halbwegs sichere Methode ist damit ne Probefahrt zu machen.
Die willste ja wohl eh machen oder ?

Autor: merten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
interessant was man so alles erfährt ....

ja natürlich - wer kauft schon ein auto ohne vorher ne probefahrt zu
machen ....

p.s.: weil du ja gefragt hast welches modell: es ist KEIN targa,
sondern ein richtiges cabrio. ( 944 S2 Turbo Cabrio )
ein foto von schräg vorne, findest du weiter oben bei nem post ...
... falls es dich interssiert ;-)

Autor: Ratber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja ,das weiß ich schon und das Bild hab ich auch schon gesehen.

Die Frage war aber Baujahr und Maschine.

Den S2 gibt es wie seine vorgänger in vielen Varianten

Autor: merten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
achso, ich dachte eher an ein 89er baujahr - die sehen ne spur edler aus
als die von 91.
211PS Benziner mit 2990cm³ ; 4 Zylinder ; 5 Gang

erfahrung mit dem modell?

Autor: Ratber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nö,ich hab nen 86er mit 2.5L

Autor: merten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und wie fährt sich der?
der ist noch nicht so kräftig oder?

Autor: Ratber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kommt drauf an welche Ansprüche man stellt.

Für mich reicht es.

Ich hab ihn mir geholt weil er mir gefiel und was unter der Haube läuft
is mir relativ egal solange ich bequem fahren kann.

Autor: merten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stimmt auch wieder.
Weil wenn ich ein "schnelles" Auto wollen würde, wäre ich
wahrscheinlich mit dem Modell eh nicht so Glücklich - aber er gefällt
mir einfach.

Und schneller als der Golf ist er alle mal  ;-)

Autor: Ratber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eben,hauptsache gefällt.

Die finale Überlegung ist die ob man sich den Unterhalt auf dauer
leisten kann.

Neben Fixkosten wie Versicherung und Steuer kommen noch die Spritkosten
anhand Kilometerleistung und Verbrauch hinzu sowie Verschleißmaterialien
in Form von Reifen,Ölen,Bremsbelägen/Scheiben und ein gewisser Betrag an
sonstigen Betriebskosten zur erhaltung des Zustandes.

Da der Porsche bekanntermaßen nicht gerade billig bei den Ersatzteilen
ist sollte man nicht immer auf dem letzten Zehner leben.

Da schonmal Gedanken gemacht ?

Autor: merten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja ja, ist alles schon reichlich überlegt worden - trotzdem danke für
den hinweis.

also im schnitt rechne ich mit 400 - 600 Euro Monatliche Kosten.
Dann bleibt noch genug übrig bis Monatsende mit dem man Leben kann (zum
Essen gehen, Kino usw.)

Autor: Ratber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also wenn du nicht permanennt auf den Pin haust und nicht ein
Kilometerfresser bist dann kommste auch mit weniger als 400 hin.
Vorraussetzung ist natürlich das der Wagen Ok ist.

Also keine Teenieruine mit ausgelutschter Maschine,zerstossenen
Dämpfern und verbogener Spur.

Leider sind bei vielen Sprtwagen die Motoren schon am Ende und bedürfen
intensiver Betreuung was meist ins Geld geht.

Beim alten 924T durfte ich erstmal die Dämpfer tauschen,Spurstange
ersetzen,zwei Radlager waren auch hinüber und da der bzw. einer der
Vorbesitzer die Gänge in der Stadt immer schön Rallymäßig
reingeknüppelt hat waren die Synchronringe für die ersten drei Gänge
ebenfalls fällig.
Zusätzlich kam dann der Endtopf noch hinzu der sich so langsam in
wohlgefallen aufgelöst hat.
Der alleine kam schon auf runde 1000 DM Materialpreis.

Also genau unters "Kleidchen" schielen denn nicht alles was
glänzt.......Rest ist bekannt.

Wenn der Hobel ok ist dann hat man auch ne weile Spaß drann.

Zum Heizen ist er aber eigentlich zu schade.

Dafür kann man sich lieber nen gebrauchten GTI oder GSI holen.
zwei Jahre "treten" und dann weg damit gg

Ich fahre sehr selten über 200 und das will mir absolut keiner
glauben.

Was die Leuts sich eben so zusammendenken fg

Autor: merten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wahnsin, da hast ja ordentlich was reinbuttern müssen anfangs.
hab schon überlegt, bei der probefahrt auch gleich beim arbö oder so
vorbei zu schauen - weil wenn der wagen i.o. ist, sollte der besitzer
nichts dagegen haben.

ja, da muss ich dir recht geben.
so ein auto ist nicht zum fetzen, sondern zum "cruisen"
wär ja zu schade wenn der dadurch kaputt gehen würde.

(und autobahnfahrten wird wahrscheinlich der golf weiterhin absolvieren
müssen/dürfen - nur hin und wieder der 944 damit der motor nicht
verkohlt)

Autor: Ratber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
yo,hat schon etwas gekostet bis er fertig war.

Letztendlich war er gerade fertig und schwesterchen hat ihn bei 130 in
die Planken gejagt.(Reifenplatzer mit falscher Reaktion (Bremsen statt
rollenlassen))

Ihr is nix passiert aber der Flitzer war an den Ecken noch runder wie
vorher.

Hätte se den vor den ganzen Reparaturen geschossen dann wäre es nicht
so wild gewesen.


Tja,shit happens.

Jetzt hab ich den 44er un dem mußte ich nur ein paar kleinteile und nen
neuen Kühler verpassen (Dr alte war total verbogen,verdreckt und x-mal
gelötet das er nicht mehr richtig kühlte.


Was das Heizen betrifft:

Schnell fahren oder mal auf den Pin drücken ist kein Problem.
Man muß nur wissen wann man aufhöhren sollte.

Immer an jeder Ampel König und oft 300km an Drehzahlgrenze im 5. Gang
ist auch für den 44er nicht lange gesund.



Ach ja,bevor ich es vergesse:

Der S2 dürfte auch ein Transaxle (Motor auf Vorderachse,Getriebe
hinterachse) sein,liegt also bei gleichem Achsgewicht wie ein Brett.

Einher geht die sehr Spielfreie und Präzise Lenkung (Sofern nicht
ausgeschlagen oder mit Lenkhilfe) so ds man aufpassen sollte was man
bei hohen Geschwindigkeiten macht.
Dr Wagen reagiert sehr direkt.
An Radio/Freundin spielen sollte wohl überlegt sein gg

Was sehr wichtig ist: Der Luftdruck in den Pneus muß stimmen.
schon ein Zehntel differenz vorne und er fängt an zu schwimmen.(Hinten
ist nicht so wild)
Da sind die 92x/94x sehr Pingelig.

Was noch ?

Wenn der Anvisierte Wagen Sonderräder hat (Größer Breiter evtl. NQ)
oder sonstwas eintragungspflichtiges dann muß es in den Papieren
stehen.
Die Roten scheine sind seit einigen Jahren nicht mehr gültig und können
beim Eintragen Probleme bringen.


Ein TÜV-Besuch ist in jedem Falle eine gute Sache.
so kann man sich oft vor bösen Überraschungen schützen und gemessen am
Kaufpreis ist das eine recht günstige Zusatzversicherung.


Yo,kannst aufwachen.
Habe fertig.


Hallo ?


Haaaallooooooo !! Aufdentischklopf


Ahhh,da isser ja wieder gg

Autor: merten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenigstens ist ihr nix passiert - aber was hast du denn erwartet fg

hört sich fast so an, als wenn für die pneus n neues avr-projekt
herhalten sollte ...
vieleicht n kommpletten bc bauen - da fallt mir grad ganz spontan ein,
evtl ne elektronische geschwindigkeitsregelung zu bauen damit er nach
einiger zeit heizen von selber wieder langsamer wird .....
irgend ne spielerei halt.

na, schläft da rechner? lol

Autor: Ratber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>da fallt mir grad ganz spontan ein,
>evtl ne elektronische geschwindigkeitsregelung zu bauen damit er nach
>einiger zeit heizen von selber wieder langsamer wird .....


Das macht er doch schon eh automatisch......



.....wenn zb. der Tank alle ist gg


Also groß was dran rumgefummelt hab ich eigentlich nie an den Karren.
Vom Vorbesitzer hab ich noch nen Tuningchip bekommen aber nie die Zeit
gefunden den mal auszuprobieren.
Er fährt so wie er ist vernünftig und das reicht mir dann auch schon.

Autor: merten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja stimmt eh - möcht eh nicht all zu viel machen, er ist schon i.o. so
wie er ist - wenn der tüv oder so sein ok spricht ...

aber nen bc allein schon für den druck wär ne überlegung wert.

Autor: Ratber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Faher erstmal wie er ist.

Der Rest ergibt sich ganz von alleine

Autor: merten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mach mir jetzt gerade gedanken über die "einwinterung".
geht der wagen nicht auf dauer ein, wenn er den ganzen winter über nur
rum steht und nicht gefahren wird?

Autor: Ratber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wo ist da der Unterscheid zum Coupe ?

Eins sollte dir klar sein:

Sobald es so kalt wird das es friert ist der spaß mit dem Wagen erstmal
vorbei denn auf glatter Bahn oder im Schnee ist er besser geparkt zu
lassen.

Ich habe schon mit meinem kleinen Nöte im Schnee zurechtzukommen und
der hat einige PS weniger.

Mit dem 924T wars das gleice.
Trotz Winterreifen bzw. M+S bin ich dann im Winter lieber mit B+B
gefahren.

Ansonsten ist die Heizunhg ausreichend wenn man nicht gerade ne Frau
ist (Hehehe).

Das einizge Problem ist nur das Verdeck.

Im Frühling/Sommer unter Bäumen Parken kann Stressig werden gg

Autor: merten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
stimmt, macht kein unterschied zum coupe.
aber um auf die frage zurück zu kommen - winterst du deinen etwa nicht
ein?
falls ja, was ist zu tun damit er mir nicht eingeht?

und nur so nebenbei, gibts irgend welche werkstätten noch fähig sind
den wagen zu veredeln?
weil von vorn und der seite sieht er ja hammer hart aus, aber das heck
ist noch nicht ganz das wahre - zumindest die stoßstange gleich unter
den heckleuchten hätt ich gerne weg und nen bündigen abschluss.
und klarglasleuchten auf allen seiten wären auch ne überlegung wert

Autor: Ratber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>aber um auf die frage zurück zu kommen - winterst du deinen etwa nicht
>ein?

Nein,ich hab ne Garage und da die Winter in Deutschland meist den
Sommern entsprechen kann ich fast das ganze Jahr fahren.

Die paar Tage Eis und Schnee bleibt er eben stehen.



Was das Veredeln angeht so gibt es für jede Marke/Modell einen
passenden Tuningbetrieb.

Muste eben suchen.

Autor: merten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
naja garage hab ich auch - kann den armen ja nicht dem freien himmel
aussetzen  ;-)

is gut ...

Autor: merten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich weiß jetzt wirds schon nervig, aber wenn schon ein anderer porsche
fahrer sich hier rum treibt muss ichs doch ausnützen!

mit wie vielen werkstatt besuchen im jahr muss ich denn ungefähr
rechnen?
und warum geht bei den hobeln dauernd was ein?
so misshandeln kann ich ein auto ja gar nicht das ich permanent in die
werkstatt muss.

(hab meinen golf nun seit 7 jahren, und war erst wegen minimalen
reparaturen in der werkstatt; zwei mal radlager, einmal wegen der
klima, und einmal weil ein madar anscheinend mit seiner ganzen familie
gewütet hat ... )

Autor: Ratber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hehehehehe,nö nervt nicht.

Also zu der Anzahl der Werkstattbesuchen kann ich dir auch keine
Universalformel geben.

Das ist von Modell zu Modell verschieden und hängt auch davon ab was
die jeweiligen Besitzer damit anstellen.


Mal so als Beispiel folgendes:

Nimm 4 911er.

-Einen drücken wir nem agilem Rentner in die Hände.

-Den nächten bekommt jemand mit Technischem Verständnis.

-Nummer Drei geht an einen Typischen Vertreter der Gattung "Ich Tarzan
du Jane"

-Und den letzten drücken wir einer atraktiven aber leicht
unterbelichteten jungen Dame in die Hand.

Jetzt warten wir 4 Jahre und gehen davon aus das die Fahrzeuge von
ihren Haltern auch Bezahlbar sind (Entsprechendes Einkommen.Also keine
Studenten oder so).


Was glaubst du wie die Kisten dann aussehen und in welchem Zustand die
dann sind ?

Nr.4 wird vermutlich zugemüllt sein (Ich verstehe bis Heute nicht warum
die Frauen immer ihren halben Hausstand mit sich rumschleppen
müssen),hat ein bis zweimal einen gefährlich niedrigen Ölstand hinter
sich,vieleicht einige kleine Dellen vom Parken (Nix wildes) oder in den
höhren 87 bzw. 96 cm Kitzen von Einkaufswagen. (Ich hasse das wenn dir
die Leute den Gitterwagen in die Karre schieben).
Vermutlich dürfte das Getriebe auch einen Weghaben und in der Stadt
fröhlich singen.
Die Reifen kann man warscheinlich vergessen wenn man damit nochmal auf
die Piste will (Bordsteinkantenparker) und der Motor müßte mal
freigefahren werden.

Insgesammt sind da einige Schönheitsreparaturen fällig aber das Kostet
nicht viel.



Nr.3 kommt vermutlich mit reichlich verzierungen
(Spoiler,Verbreiterungen,NQ-Reifen,Löcher für dicke anlagen usw.) daher
und vermutlich mit einwandfreiem Lack.
Dafür aber mit vielzuvielen Zahlen auf dem Kilometerzähler)
Der Motor dürfte reichlich gelitten haben und von Getriebe und Fahrwerk
rede ich erst garnicht.

Is Teuer so eine Technoruine wieder einsatzbereit zu bekommen.


Nr.2 kommt Technisch gepflegt aber mit reichlich Kilometer wieder
zurück aber oft ist der Lack nicht mehr der Schönste.

Is mit etwas Kleingeld wieder auf der Höhe.


Nr.1 bekommste fast Original ,Scheckheftgepflegt und wenig Kilometer
zurück.
Der Wagen sollte sogut wie keine Mängel haben.
Leider hat der Motor nie richtig "Feuer" bekommen und ist somit etwas
lahm eingefahren aber bei 320PS spielt das keine Rolle mehr.



So,und nun frage dich mal von wem du einen solchen Wagen kaufen
möchtest und wer meist so einen Hobel fährt ?
Die nächste Frage ist die warum der Vorbesitzer den Bock wirklich
abgibt (Erzählen tun se dir alle einen vom Pferd).
ein Blick in den Fahrzeugbrief sagt manchmal was aus aber auch da wird
gerne geschummelt.

Unterm Strich kommen wir dann wieder dahin das du ohne etwas Kenntnisse
in Punkto Technik,Menschen und etwas Nase schnell mal auf selbiger
landen kannst.



Aber um deine Frage mal alllgemein zu beantworten:

Bei Fahrzeugen mit einem Alter von über 10 Jahren sind
Verschleißreparaturen eben immer fällig.
Früher konnte man grob nach folgender Formel gehen:

Nach 7 Jahren kleinkrempel wie Wischermotor,Lüftung,Scheinwerfe usw.
Nach 9 Jahren auch mal nen Motorteil wie Wasserpumpe.
Nach 12 Jahren fällt der Bock dann langsam auseinander.
(Die Teileangaben sind nur Beispiele)

Bei Agressiver Fahrweise noch schneller.
Gilt natürlich Heute nicht mehr so direkt bzw. die Zahlen müßten etwas
nach unten korrigiert werden.

Meist steckste am Anfang was rein und hats dann einige Jahre ruhe.
Man sollte als beim Gebrauchtkauf schon die Augen und Ohren aufhalten.

Eine Testfahr mit Stadt und Bahn ist Plicht.
auch ein TüV-/Dekrabesuch sollte drinn sein.

Macht der Verkäufer da Druck oder Zickt dann ist meist was nicht in
ordnung.
Dann lieber die Finger weg.

Bei den vielen kleinen Hinterhofhändlern ist besondere Vorsicht
angebracht denn die wollen schließlich Kohle machen und bei Gefahr
zieht man eben einfach um.

Wenn de mal richtig beschissen werden willst dann besuch den Essener
Automarkt. gg


Ok,die Antworten werden dir nicht unbedingt helfen weil se mehr Fragen
als klarheit bringen aber so ist das Leben nunmal.
eine Garantie das der Bock morgen nicht auseinanderfällt bekommste eben
nicht.

Autor: merten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich glaub ich nehm dich zu ner probefahrt einfach mal mit hehe

das mit dem unterm hintern zamfallen kenn ich sehr gut - ein freund von
mir hat sich vor einiger zeit nen schönen 911er gekauft, hat ihn aber
gerade mal paar monate gehabt bis er eingangen ist - und da war der
kauf eines anderen billiger als die anstehende reparatur.

wie schützt man ein cabriodach eigentlich am besten gegen nässe wie
regen oder schnee?
weil wenns im sommer auch mal regnet ..... - mit wachs??

Autor: Ratber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>ich glaub ich nehm dich zu ner probefahrt einfach mal mit hehe


Da sag ich nicht nein gg


>wie schützt man ein cabriodach eigentlich am besten gegen nässe wie
>regen oder schnee?
>weil wenns im sommer auch mal regnet ..... - mit wachs??

Natürlich sind Faltdächer aus entsprechenden Materialien die das auch
vertragen aber dieser Schutz ist nicht für Ewig und drei Tage.
Wie bei Leder und Stoffmänteln sollte man Gelegentlich dafür sorgen das
die Imprägnierung erneuert wird.

Autor: merten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
aha - und auf diese imprägnierung vergessen anscheinend die meisten.

na dann weiß ich schon an wen ich mich kommenden frühling wenden werde
;-)

Autor: Ratber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Yo,so oft ist es nicht fällig als das man jedes Jahr machen muß.
Besser gesagt,je nach beanspruchung.(Sonne,Regenhäufigkeit,Stärke,Hagel
usw.).

Normalerweise reicht es jedes Jahr 1-2 Kontrollen (Mechanische Schäden
an Mechanik und Bespannung,Löcher usw.) zu machen und alle 2-4 Jahre
nach dr Imprägnierung zu sehen.

Je moderner und Teurer die Bespannungen werden desto länger halten die
natürlich.

Is wie gesagt im Einzelfall zu beurteilen.

Autor: merten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hab heute - wie´s der zufall so will - jemanden mit nem 944er Turbo
Cabrio getroffen.
Der meinte Ihm kostet die Haftpflicht (also NICHT Vollkasko) "gerade"
mal 179 Euro.
Das heißt also für meine Vollkasko kann ich knappe 250 einrechnen ...

Da wär mir nochwas eingefallen:
Wenn die Stoffdächer von Cabrios eh gegen Feuchtigkeit und Nässe
imprägniert sind, warum halten die dann keinen Winter durch?
Doch nicht wegen der Kälte! und wegen dem Schnee der dann oben drauf
liegt kanns ja wohl auch nicht sein.

Autor: Ratber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wer sagt denn das die keinen Winter durchhalten ?

Das ist unter "zivilen" umständen kein Akt.

Ich bezog mich eher auf Harte Winter,Hagel,Sintflutartige Wasserfälle
usw. also auf den Fall das einer in einer besonders miesen Ecke wohnt.

Wegen dem Preis für ein neues Verdeck sollte man es also möglichst
schonen.
Wer alerdings ne Gelddrucke im Keller hat dem kann das egal sein. gg

Autor: merten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
aja, schon klar g

Autor: merten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab heute mit meiner Versicherung gesprochen bezüglich des 944er.
Die totale Frechheit: mehr als die Haftpflicht bekomm ich nicht weil
der Wagen älter als 7 Jahre ist - somit wär man gegen absolut nichts
Versichert da die Haftpflicht ja theoretisch nur zu zahlen ist weil man
den Luxus eines Autos genießt grml

Jetzt frag ich mich ob´s das überhaupt Wert ist!?
Da gibt man dann mal paar Eurönchen für den Wagen aus, nochmal so viel
um ihn Optisch sowie Technisch wieder in Schuss zu bringen und
vieleicht mehr, um dann wenn er paar Wochen später gestohlen oder
Eingebrochen wird wegen dem Radio durch die Finger schauen zu können -
aber hauptsache man hat knappe 40t hin gelegt ....

Da stellt man sich die Frage ob man nicht n altes "BilligCabrio"
kaufen sollte und dieses nach seinen Wünschen umbaut.
Weil das tut einen dann nicht so weh wenns eines Tages nicht mehr da
ist ...

Autor: Hubert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber merten, Kopf hoch, werd soll dir denn diesen Schrott klauen, sei
froh, wenn die Leute nicht noch mehr Müll daneben und darin abladen...
Weißt du übrigens wie das Durchschnittsalter der Porsche-Fahrer ist?
Kommst du langsam in das Alter? Aber dann hat wenigstens das Auto
Potenz...

Autor: Ratber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Merten

??

Du meintest wohl Teil/Vollkasko.

Voll bekommste bei älteren KFZ nur selten.

Autor: merten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nein nein ich mein die normale haftpflicht - bekomm nichtmal teilkasko
weil das auto eben älter als 7 jahre ist.
irgendwie komisch - das heißt nämlich das nichtmal ein SLK mehr
versichert werden kann.
richtig gut das meine liebste den wagen kaufte als er noch "neu"
war...

Autor: compucat (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@merten

Mein Rat: andere Versicherung suchen.

Zumindest Teilkasko sollte möglich sein.

Meine zwei Oldtimer (32 und 15 Jahre alt) sind bei der
DEVK mit Haftpflicht und Teilkasko versichert.

Notfalls bei speziellen Oldtimer-Versicherungen nachfragen.
einige versichern Wagen, die zumindest 10 Jahre alt sind.

Autor: Ratber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Mein Rat: andere Versicherung suchen.


Ja,das wollte ich auch noch gesagt haben.

Bis jetzt habe ich noch jeden wagen zumindest Teilkasko bekommen und da
waren so ziemlich alle Varianten dabei.(Alter Käfer über 8 Jährigen Ami
bis einige Sportschleudern zwischen 6 und 20 Jahren.)

Der jetzige hat Teilkasko mit 150 Eur Selbstbet.
Meinen alten Käfer (1302 Spar mit Bleifreibirne.Bj. 69.) hab ich ano 91
(Damals also schon über 21 Jahre alt) ohne probleme Teilkasko mit 300DM
bekommen und für nur 25 DM mehr an Jahresbeitrag hab ich ihn dann nach
Instandsetzung (Naja,etwas dran machen mußte man schon noch) auf
Vollkasko bekommen.

Natürlich sollte man nicht meinen das Jeder bei jeder Versicherung
gleichbehandelt wird.

Halbstarke auch noch mit markigem Auftreten bekommen dort garnichts
(Heizerimage)
Auch spielt es eine Rolle ob man Verwandte (zb. Eltern) dort hat an
denen man gemessen wird und ob der Gebietsleiter einen auch noch kennt
(charakterliche Einschätzung).

Alles in allem hat der Vertreter einen recht großen Ermessensspielraum
also sollte man dann auch vernünftig auftreten.

Klar sollte auch sein das ein Jugendlicher der früher schon mit seinem
Moped (zb. Roller) unangenehm aufgefallen ist
(Heiz-Heiz-Frisier-Röhr-Nerv-Kelle-Kacke-Teuer-Mecker von
Ellies.......usw.) und dann 18-20 Jährig mit nem Sportwagen aufkreuzt
schnell abgewiesen wird weil man davon ausgeht das er sich die Kiste
nur aus einem einizgen Grund geholt hat.

Aber grundsätzlich ist es schon ein Armutszeugnis das die Vers.
nichtmal ne Teilkasko mit hoher selbstbet. geben will.

Such dir ne andere.
Eine wird geben.

Autor: Freeleiner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
habe die Berichte zu deinem gewünschten Thema 944 S2 Cabrio aufmerksam
gelesen.
Bis auf weniges was da an Text angeboten wurde, entspricht kaum etwas
der Realität. Natürlich ist Porsche kein Billigprodukt und hat somit
für seine gebotene Qualität auch die Preise die eben bis auf kleine
Ausnahmen den Produkten bei BMB oder DB entsprechen.Fahre seit mehr als
zehn Jahren einen 944 S2 und bin mit dem Pkw mehr als zufrieden.
Allerdings verbaue ich grundsätzlich nur Orginalteile. Diese sind von
Porsche geprüft und du bekommst auch Garantie dafür.
Natürlich gibt es eine Klimaanlage für den S2. Da ich diese selbst in
meinem Auto habe. Allerdings mußte ich auf das neue Kältemittel
umrüsten lassen. Zum Thema Versicherungen gibt es sicher DEVK die
versichert. Solltest du jedoch auch da Probleme bekommen liegt es zum
einen evtl. daran das du schon mehrere Unfallschäden produziert hast
oder einfach zu neu in der Versicherung bist. Ich bin da auch
Versichert und hatte keine Probleme. Porsche selbst bietet auch eine
Versicherung an die fast alles versichert was mit Porsche zu tun hat.
Mit dem Thema Leistung und Verbrauch möchte ich nur anmerken, das ein
BMB 325 auch der neusten Generation selbst in der Endgeschwindigkeit
keine Chance hat. Da dieser bei 250 km/h abriegelt.Und ein S2 geht laut
Tacho gut und gerne an den Tachoanschlag und der ist orginal bei
270km/h. Natürlich steigt da der Verbrauch auf 14-16l Super. Allerdings
18L / 100km  Benzin hat mein Auto noch nie gebraucht. Bei normaler
fahrweise Stadt/Land / Autobahn, also im Mix ( bis ca. 180km/h ) nimmt
er ca. 12L.
Viel Spass

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Da dieser bei 250 km/h abriegelt.

Daran solls jetzt mal nicht liegen, dann wird er halt entriegelt.

Autor: Freeleiner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, klar Jens kannste gerne machen, was sicher nicht ganz so einfach ist
aber es geht. Doch bei 250km/h ist bei einem 325 eh die Puste
ausgegangen.Und was solls denn, ob 250 oder 260km/h ist doch nicht
wichtig. Es geht doch darum das eben dieser 944 S2 wirklich ein super
gutes Auto war und ist.Zeig mir mal auf die schnelle einen Pkw im
Produktionsjahr.Ende 91 der diese Fahrleistungen mit den geringen
Unterhaltskosten bietet. Meiner hat überigens die Laufleistung von 200
000km hinter sich. Außer den üblichen Wartungsintervallen mit den
wechseln der Zahnriemen und einem neuen Kettenspanner war der
Teileverschleiß eher als moderat anzusehen.

Autor: George Mader (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also bei den S und S2 Modellen, musst du laut Serviceheft alle 80'000
km die Keilriemen austauschen vorsichtshalber, und jetzt kommts:
Kostenpunkt in einer Porsche-Vertragswerkstatt rund 2000.- Franken = €
1400.-, weil die dazu den Motor ausbauen (offiziel vorgabe
Werkstatthandbuch)
Aber zu der Klimaanlage, WAS IN GOTTES NAMEN WILLST DU MIT EINER
KLIMAANLAGE IN EINEM CABRIO? Mach das Dach auf und gib Gas, und wenn es
Kalt wird, die Heizung beginnt innert 1er Minute nach Motorstart zu
heizen. Ich habe das gestoppt im letzten Winter bei Minus 25 Grad.
Aber wenn, dann suche dir ein Cabrio der letzten Jahrgänge oder noch
besser des 968er, denn diese Modelle kosteten über DM 100'000.-- und
da findest du sellten ein finanzielles schwarzes Loch.
TIP: Suche in England oder Holland www.vankesselporsche.com

Autor: Ratber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du meinst den Steuerriemen.
Die anderen sind nicht so tragisch.

Sicher ca. 1400 € sind kein Pappenstiel aber wer liebt der Schiebt und
Zahlt eben  ;)

Mein Riemen ist auch langsam fällig.
Irgendwann bis Jahresende fliegt er raus.
Mal sehen was Porsche mir dafür abnimmt.

Autor: Hardy Hagen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Seit wann muss man den Motor ausbauen wenn der Zahnriemen und
Ausgleichswellenriemen gewechselt wird???
In meinem Werkstatthandbuch steht nirgends solch ein Hinweis!
Seit 20 Jahren warte ich nun meine 944er und das  alles ohne den Motor
auszubauen.

Autor: Rayden (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
geht wer von Euch auf die IAA ???

Also das sind Autos die dort Ausgestellt werden .... Wahnsin !!
Bin mal gespannt auf den Eos von VW - wär ja ne tolle Alternative zu
den jetzigen "Fix-Dach" Coupe-Cabrios ....

Autor: pit maler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Georg, wie im meinem ersten Beitrag erwähnt, fahre ich über zehn
Jahre S2. Habe dreimal die Zahnriemen wechseln lassen. Einmal wurde
eine Spannrollenlager mitgewechselt. Die Teilekosten lagen im Schnitt
bei € 180,- mit Porschearbeitslohn kam mich die Wartung nie über €
400,- . Motorausbau ist bei dieser Wartung nicht dabei, weil auch nicht
nötig. Bei dieser Wartung wird auch der Kettenspanner überprüft und
gegebenenfalls getauscht. Wird nötig wenn die Teflonschiene an einer
der Laufflächen beschädigt ist. Kann man jedoch problemlos selbst
machen. Es gibt dieses Teflonteil im Internet für ca.€10,-. Läßt sich
problemlos auf den Kettenspanner aufschieben und somit wurden auch hier
ca. € 250,- gespart.

Autor: Ratber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
3 Zahnriemen in 10 Jahren ?

Heizt du soviel oder haste ne krumme Serie erwischt ?

Autor: George Mader (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zu meiner Behauptung, von wegen Motorausbau bei 944/968 S/S2 und
Turbo-Modellen wenn die Zahnriemen getausch werden:
Ich check das nochmals ab, aber: Dieses wurde mir von der Porsche
Zürich anhand einer Service-Wartungs-Kostentabelle gezeigt (diese
elenden Halsabschneider, kaum steht Stuttgart und ein schwarzer Hengst
vorne auf der Haube kostet der selbe Mechaniker der 1 Stunde vorher für
92 Franken an nem ollen Passat rummachte über 180.- Franken pro Stunde).
Dabei werden jeweils sämtliche Keilriemen und Spanner präventiv
ausgewechselt, und mit der Begründung, dass kein ausreichender Freiraum
für gefahrloses Hantieren sei, werde der Motor rausgehoben. Der Witz
ist, dass ich sehr wohl von verschiedenen DIY-Seiten gehört habe, dass
nur der Kühler in der Regel ausgebaut werde um besser an die
Riemenscheiben und Spanner zu kommen. Habe es selber noch nicht
gemacht, werde es aber müssen. Also kann der Motor beim 968er drin
bleiben, wenn die Keilriemen gewechselt werden? Und wie sieht es beim
944 2.5 8V aus (da meinte ich es geht ohne Demontage) habe nämliche
beide Problemfälle anstehen

Gruss an alle die es ausprobieren oder schon wissen (blutige Knöchel?)
George

Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo ,

wenn ihr einen 944 s2 mit 3,0 liter und 211 Ps mit klima und leder
sowie aussenfarbe schwarz und verdeck schwarz sowie innenfarbeschwarz
sucht müsst ihr euch nur melden bei mir. der wagen hat autotelefon
festeinbau mit freisprcheinrichtung und stumm schaltung. 18 zoll alu´s
von RUF. ansonsten alles elektrisch, fenster , sitze , spiegel,
verdeck, scheinwerferreinigungsanlage, könnt sogar bi xenon einbauen
und evtl. mit satz winterreifen. also meldet euch unter 02844-2444 oder
01624700500.

Autor: Tostan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
944 s2 CABRIO,

RUF 18 Zoll Felgen mit 225 oder 235 vorne und 265 oder 285 hinten,
Wagen in schwarz aussen, innen.

Leder in schwarz, Klimaanlage, elek. Verdeck, Sitze elek, spiegel,
telefon Festeinbau ( Nokia) etc.

bilder können bei anfragen zugesendet werden.

gruß

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Entspann Dich...

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.