mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Was ist das? (im Sperrholz)


Autor: Malte (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich hab eben versucht zwei zusammengeklebte Sperrholzplatten wieder zu
trennen. Leider war der Kleber kräftiger als das Sperrholz selber und
ist so mit aufgebrochen. Dabei kamen dies weißen Fasern im Holz zum
Vorschein (siehe Anhang).
Kann mir jemand sagen aus was die sind und welchen Zweck die erfüllen?
Danke.

Autor: Denis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sieht aus wie Kunstfasern, sollen wohl dem Sperrholz mehr Elastizität
geben.

Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei einer richtigen Verleimung darf die Leimfuge nicht aufreißen,
sondern das Holz muss zuerst nachgeben. Also gute Arbeit von dir.
Aber diese Fasern sind Komisch, hab ich noch nie gesehen.
Kanst du da ein Foto machen was mehr von der Umgebung zeigt, und um was
für eine Sperrholzplatte (Funiersperrholz oder Stabplatte) handelt es
sich?
Vielleicht ist aber bei der herstellung nur was dazwischen gekommen.

Autor: Malte (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Also gute Arbeit von dir.
Die Ehre gebührt meinem Cousin. :-)
Das Verbauen dürfte so 10 Jahre her sein. Von Sperrholzsorten habe ich
keine Ahnung, wichtig war für mich immer nur die Dicke (hier 8mm).
Ein Foto, welches hoffentlich gut die Umgebung zeigt hab ich angehängt.

Autor: Sebastian Handke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tach...

Also ich finde es sieht sehr nach Glasfaser Fäden aus.
Der wurde wohl der länge nach eingearbeitet, um die Platte zu
stabilisieren.

Autor: tex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich glaube nicht, dass man Holz mit dieser dünnen Schicht Glasfaser
stabilisieren kann. Wenn es überhaupt einen Sinn hat, dann könnte ich
mir nur den vorstellen, das die Teile, im Fall eines Materialbruchs
nicht unkontrolliert in der Gegend rumfliegen sollen. Ich meine sowas
mal im Modellbau gesehen zu haben

Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei 10 Jahren alten Platten Glasfaserverstärkung? Glaub ich nicht. Auch,
weil es, wie es aussieht, nur eine Faser ist. Ein Faden, wie man sie
beim Furniervernähen benutzt wäre in Schlangenlinie aufgebracht
worden.
Ich kann nur raten, obwohl ich über drei Jahre mit so Zeug gearbeitet
habe. Ich tipe auf eine art Kleber oder Leim der nicht sauber verteilt
worden ist.
Oder es ist was schiefgegangen, wie einmal wo nur noch eine Hand
gefunden wurde, angeblich wurden die Platen aber nicht in den Handel
gebracht(aber das waren Spanplatten).:)

Autor: Conquistador (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Glaube auch, daß das zur Stabilisierung da eingeklebt ist. Es gibt diese
Fasern in ca 1cm Länge zum Einmischen für Beton, damit kann man das
Eisen ersetzen.

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
glaube ich nciht
evtl war es geplahnt =)
und dann schiefgeganngen

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.