www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Renessas R8C Elektorboard & Buch


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Markus Wi*** (kornbanane)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi, muss in meiner bald anstehenden Diplomarbeit mit einem µC von 
Renessas arbeiten. Es wird wohl ein R8C Typ werden, genauer ein R8C33M 
oder R8C35M. Programmieren will ich in C. Habe schon etwas (betonung 
liegt auf etwas) Erfahrung mit dem Atmega16. Hab also mal nach tutorials 
für den RC8 gesucht und musste leider Feststellen, das die Controller im 
Hobbybereich ja so gut wie nicht vertreten sind .... Also sieht mit 
Hilfe bekommen wohl eher schlecht aus.

Gut bei Elektor gibts wohl ein R8C Forum und drei mini Beispiele gibts 
hier
http://www.elexs.de/mikros/r8c13.htm

Und dann gibts ja noch die Codeschnipsel von Renessas direkt .. naja....

Hab dann bei Reichelt ein Entwicklungsboard gefunden, welches es mal bei 
Elektor gab - oder gibt.  Das verwendet zwar einen R8C/13 der Veraltet 
ist aber egal zum Lernen reichts ja wohl.
http://www.reichelt.de/Programmer-Entwicklungstool...


Dann hab ich noch dieses Buch gefunden, hört sich zum Lernen sehr gut 
an:
http://www.elektor.de/products/books/microcontroll...

So jetzt die Fragen:

1. kennt jemand dieses Buch und kann mir sagen ob es sinn macht ?
2. Welche Programmiersprache wird in diesem Buch verwendet ?
3. Gibt es nicht vieleicht doch irgendwo eine kleine Anleitung ? Am 
besten währe natürlich sowas wie das AVR Tutorial hier :)

Autor: Krapao (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei dem R8C35M musst du aufpassen, welches Teil du nimmst.

Die Renesas Toolchain HEW in der Evaluierungsversion kann nach 60 Tagen 
nur moch 64 KB linken, d.h. bei manchen Teilen kannst du den 96 oder 128 
KB Program Memory nicht mehr komplett nutzen.

Alternativ könntest du auch die KPIT Gnutools benutzen. Die gibt es dann 
auch für Linux und nicht nur für Windows so wie die HEW.

In dem Buch wird R8C/13 seitig sicher hauptsächlich C verwendet werden 
und zwar mit der Renesas Toolchain HEW.

Autor: visitor (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe das Buch und kann es für den Einstieg auch empfehlen. Die Beispiele 
sind gut und anschaulich erklärt.

Einziger Knackpunkt:
Im Buch wird der R8C-13 beschrieben. Ich weiß nicht, in wie weit z.B. 
die beschrieben SFR Einstellungen zu einem aktuellen Typ passen. Bei den 
Nachfolgemodellen des R8C13 (z.B. R8C2x - Baureihe) gab es hier bereits 
große Abweichungen.

Autor: Roland H. (batchman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> muss in meiner bald anstehenden Diplomarbeit mit einem µC von
> Renessas arbeiten. Es wird wohl ein R8C Typ werden
> Programmieren will ich in C.

Was ist denn fest vorgegeben: Nur Renesas oder auch der Typ?

Je nachdem, ob es "nur" für die Diplomarbeit ist, oder ob es in dieser 
Richtung weitergehen soll, würde ich mir überlegen, einen Renesas 32-Bit 
einzusetzen, und evtl. gleich mit C++ zu beginnen.

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Also sieht mit Hilfe bekommen wohl eher schlecht aus.

Wieso solltest du Hilfe brauchen. Lies die Dokus und Apps von Renesas 
und das sollte reichen. Schliesslich bist du doch kein 15jaehriger 
Bastler sondern willst Ing werden. Oder glaubst du du kannst 'basteln' 
wenn du naechsten Monat bei einer Firma anfaengst?

> Die Renesas Toolchain HEW in der Evaluierungsversion kann nach
> 60 Tagen nur moch 64 KB linken

Das stimmt natuerlich. Aber erstmal muss er mal 64kb voll programmieren. 
Und man kann den gcc auch unter HEW installieren wenn man das will.

> In dem Buch wird R8C/13 seitig sicher hauptsächlich C verwendet werden
> und zwar mit der Renesas Toolchain HEW.

Stellt sich aber die Frage wofuer man das verwenden will. C sollte man 
besser aus dem Kernighn&Ritchie lernen, HEW hat sich seit damals weiter 
entwickelt (z.B kein externer KD30 mehr, startup heute in C und nicht 
mehr in Assembler) und integrierte Peripherie in den moderneren 
Controllern hat zwar sicher noch hier und da Aehnlichkeit mit dem alten 
R8C13, aber es gibt auch grosse Unterschiede. Da nimmt man doch besser 
einfach das Datenblatt damit man nicht wegen einem falschen Bit auf die 
Nase faellt.

Olaf

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.