mikrocontroller.net

Forum: PC-Programmierung Lightshow synchron zu MP3-Datei


Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich möchte gerne synchron zu einer MP3-Datei eine Lightshow ansteuern
können, also zu bestimmten Zeitpunkten innerhalb eines Lieds sollen
bestimmte Schaltausgänge angesteuert werden (z.B. 8 oder mehr
Schaltkanäle über 1 oder mehrere Bytes, das per RS232 vom PC an einen
Mikrocontroller gesendet wird, der dann wiederum die Lichtsteuerung
übernimmt).

Im Prinzip soll das ganze so etwas ähnliches werden wie das Projekt
"Computer-Light-Interface CLI 7000" von ELV:
http://www.elv.de/shopping/ArtikelDetail.asp?Refer...

In der Beschreibung unter
http://www.elv-downloads.de/service/manuals/CLI700...
steht u.a. folgendes drin:
"Die Software nutzt den Windows-Mediaplayer, um die MP3-Files
abzuspielen. Dieser generiert beim Einlesen eine Information
über die Abspielzeit in 0,2 Sekundenschritten. Diese liest das Programm
aus und bildet daraus eine Textdatei, in der
einfach nur jeder 0,2-Sekundenschritt im Klartext auf je eine eigene
Zeile geschrieben wird. Beim Setzen von Events wird
dann die Sekundenschritt-Information in der betreffenden Zeile durch
den Hexadezimal-Code ersetzt, der über die Schnittstelle an das CLI
7000 gesendet werden soll."

Hat jemand Infos darüber, wie man an diese Zeitinformation des
Mediaplayers rankommt, sodass alle 0,2 Sekunden eine bestimmte Funktion
aufgerufen wird, um dann dort die Steuerinfos per RS232 absenden zu
können?
Wäre für Infos hierzu dankbar.

Gruß
Michael

Autor: Rufus T. Firefly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm Winamp statt des Mediaplayers - dafür gibt's ein Plugin-SDK, mit
dem ziemlich genau Deine Anwendung umsetzbar sein dürfte.
(http://www.winamp.com/nsdn/winamp/plugins/)

Außerdem muss ich wohl nicht auf die 1.2E16* Sicherheitslücken und
Spywarefunktionen des Mediaplayers hinweisen ...



*) ja, die Zahl ist aus der Luft gegriffen. Allerdings ist Microsoft
eine der wenigen Firmen, denen es -reproduzierbar!- gelingt, Binärcode
zu produzieren, der annähernd eine Sicherheitslücke je kByte Codegröße
enthält. Da ist Microsoft wirklich Marktführer drin.

Autor: Axos (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du kannst auch nur eine datei in hintergrund laufen lassen, dann die
video aufnamequelle auf stereo stellen. Dann kann man per API alle
signale auswerten und wirklich gute ergebnisse erzeilen. (da gibts n
gutes beispiel für Visual Basic).

Hab sowas auch mal gemacht. Es war sogar ohne jedes kleinste problem
möglich eine automatische schwellwert einstellung zu programmieren.
An den Paraport hab ich Optokoppler und Triecs (über sitacs)
drangemacht, das ergebnisswas wirklich super und absolut synchron.

Viel Glück
MfG Axos

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Axos:

Hört sich interessant an.
Hast Du vielleicht ein Beispiel, das Du hier im Forum als Anhang posten
könntest?
Danke.


Gruß
Michael

Autor: Werner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich wäre ebenfalls an diesem Projekt interessiert. Ich suche schon seit
Monaten um mit Visual Basic eine Lichtsteuerung zu realisieren

Autor: Lederhose (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
Eine Frage an "Rufus T. Firefly "
Wie stelle ich denn die "ELV Light CLI 7000" so ein ,dass sie anstatt
den MMP den Winamp startet und die Titel darin abspielt (wegen der
Crossfade-Funktion)
Danke
HL

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Keine Ahnung, da ich "ELV Light CLI 7000" nicht kenne.

Autor: Michi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Rufus:

"*) ja, die Zahl ist aus der Luft gegriffen. Allerdings ist Microsoft
eine der wenigen Firmen, denen es -reproduzierbar!- gelingt, Binärcode
zu produzieren, der annähernd eine Sicherheitslücke je kByte Codegröße
enthält. Da ist Microsoft wirklich Marktführer drin."

"Keine Ahnung, da ich "ELV Light CLI 7000" nicht kenne."


Microsoft kennst Du offensichtlich auch nicht, trotzdem blubberst Du
dazu solch einen unqualifizierten Quatsch...

Autor: FilePlayer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, hab dies nur durch zufall gefunden, aber ein echt guter Linke ist
WWW.SOUNDLIGHT.DE. Da gib's einen speziellen Kursus dafur (Online)
Gruss Günni

Autor: Tobias Paul (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falls noch Interesse besteht, ich habe vor kurzem ein ähnliches Projekt 
realisiert:

8 Kanäle über Parallelport
einfaches Interface (ohne µC)
kleinste Schaltzeit 0.1 sec
realisiert in Delphi6 (bass.dll, zlportio.sys)

Hier noch ein Video wie das ganze in Aktion aussieht:
3x 60W Reflektorleuchten (R,G,B) und 2x 1W LuxeonLEDs (rot,grün)

http://home.arcor.de/tobiaspaul/upload/soundeffects_0001.wmv

Autor: Steffen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Tobias,
finde das einfach Klasse.
Wollte soetwas auch schon immer realisieren.
Wie kann man nähere Infos erhalten ?
Viele Grüße
Steffen

Autor: Tobias Paul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Steffen,

kontaktiere mich am Besten mal per Email: tobiaspaul (ät) gmx (dot) net

Gruß Tobias

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.