mikrocontroller.net

Forum: PC-Programmierung Parallele Schnittstelle


Autor: Selecta (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!
Suche ein Programm das mir unter Windows XP Prof. die Parallele
Schnittstelle aufmacht! Kennt wer was gutes, was Freeware ist? Hatte
grade Direct I/O im Test, und muss sagen das ist schon ganz gut, aber
ich will nicht 30Dollar dafür zahlen, darum such ich was vergleichbares
Freewaremäßiges ;)
mfg Selecta

Autor: T.Stütz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was heißt bei dir "paralelle aufmacht"
[ironie on] wohl mit einem mega starken dosenöffner [ironie off]
erklär mal was du machen willst ...

Gruss

Autor: Selecta (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit Win32 Programmen hat man unter XP keinen Zugriff auf die Parallele
Schnittstelle, also man kann nix rausschreiben oder einlesen. Programme
wie Direct I/0 machen die Schnittstelle auf, also kann man dann
rausschreiben und reinlesen. Nur möcht ich für sowas nix zahlen sondern
eine Freeware Version finden die sowas kann.

Autor: T.Stütz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Such mal im Internet nach inpout32.dll
diese DLL gibt dir den direkten Zugriff auf IO-Ports
(also nicht nur paralelle Schnittstelle)
auch unter WinXP.

Auch hier im Forum gibts genügend info's zu LPT und XP

irgendwo war auch mal eine Auflistung der anderen möglichen
Kandidaten...

Gruss

PS: war und ist nicht bös gemeint gewesen, aber Mann/Frau kann leider
nicht hellsehen, weshalb es wichtig ist genau zu schrieben was mann
will.

Autor: Selecta (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dankeschön! Hab mir eh gedacht das es nicht bös gmeint is ;)

Autor: Waleed Sahhary (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo all,

ich möchte gerne einem Microcontroller Daten über die parallele
Schnittstelle übertragen und von dem auch auslesen,das Problem ist
also, dass ich nicht weiss, wie ich die Schnittstelle bescreiben oder
von der auslesen kann, das sollte eigentlich mit C programiert werden,
ich wäre euch dankbar, wenn jemand mir helfen würde.
Ich benutze also WIN XP und MIcrosoft Visual Studio 6.0 als C-Compiler.

Autor: Markos (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo

kennt jemand sich aus, wie man sowohl die serielle als auch die
parallele Schnittstelle mit C programieren
kann(beschreiben,auslesen)???

Danke Schön

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
für lpt war erst vor kurzem hier, am besten mal nach suchen
serielle wird wie eine datei benutzt, mit den namen COM1,2 usw...

Autor: walter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Markos (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Viellen Dank, es ist in Ordnung

Autor: Selecta (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!
Brauch nochmals eure Hilfe! Hab ein selbstgeschriebenes
Programmierprogramm für einen ATMEL Brenner von meinem
Elektronik-Lehrer bekommen. Dieser will aber die Sourcecodes nicht
hergeben. Jetzt bräucht ich eine DLL oder ein Programm das mir Zugriff
auf die Parallele gibt, ohne das ich schon spezielle Befehle dafür im
C++ Code implementieren muss.. UserPort funktioniert nicht und bei
Direct I/O ist die Testversion abgelaufen. Die 30 Dollar die die
Vollversion kostet sind aber gerade für die schmale Tasche eines
Schülers ned wenig ;)

mfg Selecta

Autor: Schoaschi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Unter LAbWindows/ CVI ist es sehr einfach möglich auf die parallel
scshnittstelle zu zugreifen. Hier braucht man lediglich:
outp(888,1); hinschreiben. zuerst muss man die adresse angeben( LPT1:
0x378 oder eben 888 ;-) ) und danach kommen die daten die
hinausgeschrieben werden sollen (1 byte also max 255).

Wieso benutzt du eigentlich nicht UART um daten vom µC zum PC und
zurück zu schicken?

über UARt steht eh einiges im forum oder falls du welche fragen hast
dann schau ich ob ich dir vl helfen kann.

mfg schoasch

Autor: Schoaschi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bezüglich lesen und schreiben auf/von der parallelen schnittstelle:

outp(int portNumber, char byteToWrite);
byteRead = inp (int portNumber);


outp(888,x);     //x sind die zu schreibenden daten (1 byte)

inputdaten = inp(889)  //inputdaten sind die empfangenen daten

zu beeachten ist nur das beim einlesen der paralleln schnittstelle
manche pins invertiert sind.

und für die serielle schnittstelle gilt:

//öffenen des COM-Ports
OpenComConfig (int COMPort, char deviceName[], long baudRate, int
parity, int dataBits, int stopBits, int inputQueueSize, int
outputQueueSize);

// schreiben
ComWrt (int COMPort, char buffer[], int count);

//lesen
nbytes = ComRd (int COMPort, char buffer[], int count);

Die Befehlen gelten in Labwindows CVI

mfg schoasch

Autor: Alles C (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Kann mir jemand sagen wie ich im Windows XP die Paralle und/oder
serielle Schnittstelle ansprechen kann, wenn ich C/C++ als
programmiersprache benutze?

Ich sollte folgendes ausprogrammieren können:

Von der parallelen Schnittstelle sollte ich lesen und schreiben können.
Kann mir jemand vieleich einen Programmsegment als starthilfe schicken?
Wäre Super! Danke für Eure Hilfe!

Gruss,
Alles C!

Autor: schoaschi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Alles C

Siehe einen eintrag weiter oben ;-)

outp( , );

und

inp( , );

;-)
sind halt befehle für den C-Compiler von Labwindows.

Autor: Heinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@selecta
neben UserPort gibt es noch GiveIO oder so ähnlich

Autor: Dj Ninja (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wo bekommt man den c-compiler von labwindows her?

möchte ein programm schreiben, das daten vom mikroprozessor (via COM
oder LPT, COM2 wäre mir am liebsten) in den PC einlesen und in eine
datei schreiben kann (um die 3kbyte daten).

hat jemand vielleicht schon sowas fertig?

da die daten vom mikroprozessor aus einem externen S-RAM gelesen werden
müssen weiß ich nicht, ob die UART-funktionen des controllers genutzt
werden können. vielleicht wäre die verwendung der LPT-schnittstelle
daher besser, aber da hängt doch tatsächlich ein drucker dran. :(

das PC-programm sollte außerdem kommandos an den mikroprozessor senden
können, also z.b. daten senden oder daten verwerfen.

wie würdet ihr das lösen?

Autor: SChoaschi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schreib dir ein Software UART :D... ein freund von mir hat sich früher
immer das RS232 Protokoll selbst programmiert.. bis ich ihm UART
gezeigt habe ;-)

LabWindows CVI bekommst du von National Instruments http://www.ni.com/
Es gibt auf Demoversionen, glaube ich.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.