mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. ispLever 4.1


Autor: Mattias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich habe mir gerade die aktuelle Version von ispLever installiert und
will damit mal anfangen ein Projekt zu entwickeln. Ich kenne bis jetzt
nur die Umgebung von Xilinx.
Ich wundere mich, dass es gar keine Counter für das Entwickeln mit dem

Schematic Editor gibt. Das kann doch nicht sein, oder doch ???
Als Chip habe ich den ispLSI2064 ausgewählt.
Gibt es eventuell noch zusätzliche Pakete, die man installieren muss
???

Gruss Mattias

Autor: tobias hofer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo mattias

das hilft dir jetzt vieleicht nicht weiter aber,
ich würde versuchen in vhdl zu programmieren. so ein counter ist
sehr schnell realisiert. und sobald die schaltung komplexer wird hast
du mit dem schema editor sowieso keine chance mehr.

gruss tobias

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Abel wäre auch noch eine Alternative, das dürfte für den Einstieg
einfacher sein als VHDL.

Autor: Mattias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich befürchte, dass die Funktion Counter-Dialg bei der Starter Version
deaktiviert ist, denn in der Hilfe gibt es eine super Dialogbox um
eigene Counter zu bauen.
Dann ist die Starter Version für mich aber unbrauchbar.

Gruss Mattias

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also meiner Meinung nach ist es viel einfacher einen Counter
hinzuschreiben als ihn zu zeichnen.

Was macht denn ein Counter ?

einfach nur I = I + 1

Anbei mal das ganze in Abel und auch rückwärts (I = I - 1)


Peter

Autor: Mattias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok,
der Code ist natürlich auch nicht schwer. Ich bevorzuge aber lieber das
Zeichnen, weil man dann gleich eine super Dokumentation von der
Schaltung hat. Wenn man Leuten erklären muss, was man wie gelöst hat,
ist das der einzige Weg. Ich finde das sehr praktisch und auch
übersichtlich.
Bei der Xilinx Software funktioniert das ja auch sehr gut. Ich will
aber mal sehen, wie das bei Lattice geht, da man auch auf andere Chips
ausweichen kann. Wie ich das bis jetzt aber sehe, ist die Auswahl an
fertigen Symbolen nicht gerade toll. Aber wie gesagt, vieleicht habe
ich ja nur den richtigen Weg noch nicht gefunden.

Gruss Mattias

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.