mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik DCF77 Emfangs-IC gesucht


Autor: tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich suche einen IC der das DCF77 signal auswertet und ausgiebt !
als antenne möchte ich die "DCF77 Feritantenne" von Conrad verwenden.
zum selberprogrammieren der auswertung fehlt mir leider die zeit und das 
modul vom conrad mit den riesigen blockklemmen gefällt mir nicht !

leider hab ich bis jetzt im netz fast nichts brauchbares gefunden !

Autor: Ignis Aureus (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Atmel T4227, Datenblatt hab ich angehangen.
Wenn dir die Blockklemmen nicht gefallen, dann löt sie doch runter und 
schließ deine Logik direkt an.

Mfg. Ignis Aureus

Autor: A. Arndt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Interessante Sache, bin ich auch hinterher, nur verstanden habe die 
Schaltung nicht, den Anschluss der Bauteile ja, aber wie bekomme ich 
meine Uhrzeit auf ein Display, bzw. welche Variablen kann ich z.B. 
Stunde. Minute, Sekunde etc. zuordnen ?
Gruss
Alexander

Autor: Gerd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da braucht5 es dann schon etwas Software und einen Mikroprofessor. Z.B. 
beschrieben in http://www.avr-asm-tutorial.net und vielen anderen 
Webseiten.

MfG
Gerd

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich benutze auch diese Conrad-Module.

Den 4-fach-Klemmmblock habe ich ausgelötet.

Ohne Kontroller kriegst Du aber nicht die Zeitinformation raus, sondern 
nur 100ms und 200ms lange Impulse. Der Kontroller muß ja auch selber als 
Uhr arbeiten, um auch bei Empfangsstörungen immer die richtige Zeit zu 
haben.


Peter

Autor: Haiko Schillert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
so weit so gut, nur wo bekomme ich einen T4227 her? Kennt ihr jemanden, 
der mir ein paar davon verkauft?

Gruss Haiko

Autor: Michael T (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau mal bei ElV nach.
Die haben ihn jetzt im Katalog.
Gruß
    Michael T

Autor: chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kannst du die bestellnummer ins forum schrieben ?
damit könnte man ihn einfacher finden !

Autor: Michael T (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Nr. bei ELV = 30-464-39  T 4227-FB (SMD)
Haben aber leider keine Antenne oder das 77,5KHz Quarz.
Bei Conrad bekommst du alles.
Nur haben die den T 4227 nicht.
Aber dafür einen vergleichbaren.
Den UE 2125 (SMD) Artikel-Nr.: 147443 - 62
Reichelt hat diese leider noch nicht im Angebot.

Viele Grüße
     Michael T

Autor: E.Bickert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Conrad DCF77-Module taugen nicht sehr viel.
Für Bastler OK!
Wenn du etwas zuverläsiges brauchst, solltest du diese sehr einfachen
Schaltungen von Conrad , oder mit diesem IC T4227 nicht nutzen.
Das wird dann natürlich etwas (viel) teuerer.

Autor: TravelRec. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reichelt hat ein anständiges DCF-Modul im Programm, allerdings 14EUR
teuer. Arbeitet aber sehr zuverlässig und ist wenig störanfällig.

Autor: Millenniumpilot (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

von dem Reichelt-DCF-Modul habe ich wiederum genau das Gegenteil
gehört.

Gruß Dirk

Autor: E.Bickert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
Wer weis, wo ich vernünftige DCF77 Feritantennen herkriege?
Möglichst etwas besser als die von Conrad, aber nicht viel teuerer!
Nun zeigt mal was Ihr draufhabt!!!
E.Bickert

Autor: TravelRec. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>von dem Reichelt-DCF-Modul habe ich wiederum genau das Gegenteil
>>gehört.

Kann sein, kann ich aber nicht bestätigen. Habe hier eins in einer mit
Stahlträgern und eisenhaltigen Hohldielen gedeckten Garage am Laufen
seit 2 Jahren, Leuchtstofflampe 1m direkt daneben, AVR-Controller dran
- noch nie die falsche Zeit gehabt. Die Kontroll-LED blinkt auch immer
artig lang - kurz - lang...

Die Ferrit-Antenne gibt es zu dem Reichelt-Modul passig dazu.

Was ich bei dem Reichelt-Teil schön finde, ist der weite
Betriebsspannungsbereich von 1,2 bis 5,5V.

Autor: Michael U. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

mögliche Alternative:
rumfragen, ob jemand einen defekten Funkwecker hat. Meist setzen ja die
Stell-Tasten oder Display-Segmente aus.

Benutzt wird darin oft ein komplett getrenntes Funkmodul mit einem
Abkömmling des U4224B.

Pinzuordnung ist an Hand der paar Bauteile auch beim
"Teerklecks"-Gehäuse gut zu erkennen. Ich mußte meinen Empfänger aus
der Uhr-Leiterplatte raussägen. ;)
Antenne ist ja gleich dabei, +Ub und Masse, Ausgang und Pon werden noch
gebraucht. Pon muß auf Masse, am Ausgang ist noch ein Transistor fällig
(npn, E an Masse, Basis über 47k an TCO, Kollektor über 3,3k an +5V.
Die ICs haben normalerweise alle Ubmax 5,5V, mein Empfänger wird mit 5V
vom Atmel betrieben.

Das Ding ist verblüffend empfindlich und Störfest mit seiner kleinen
Antenne. Angeschlossen über 1,5m 2-adrig geschirmter Leitung (Signal,
+Ub, Masse am Schirm).
In 1m Entfernung von Monitor, Rechner usw. nur sehr selten mal ein
kaputter Datensatz. Da die Uhr soweiso frei läuft und nur gestellt
wird, wenn eine fehlerfreie Zeit empfangen wurde, kein Problem damit.

Ist nur als Tip am Rande gedacht, also Funkuhren sammeln...

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Johannes A. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei www.hkw-elektronik.de bekommt man alles aus erster Hand und
mit definierten Daten, denn die sind selber Hersteller.

Gruß Johannes

Autor: Sonic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe die Module von 'C' oder ELV (sind wohl die gleichen) schon ca.
50x mit einem Projekt verkauft, seit 3 Jahren noch keine Reklamationen!
So schlecht können die nicht sein!

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt es solch ein EmpfängerChip mit anderen Frequenzrange wie z.B. um
die 500KHz?

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein - Das DCF77 Signal wird nur auf 77,5 kHz ausgesendet (Daher der
Name...)

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Alex

DCF77 kam in meiner Frage nicht vor. Ich benötige einen EmpfängerChip
für eine Anwendung.

Autor: Sonic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie geasgt. nimm die Module von ELV, die arbeiten zuverlässig und
liefern die Impulse auswertbar normal und negiert. Wie die Auswertung
funktioniert gibts bei ATMEL eine Appnote dazu.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.