mikrocontroller.net

Forum: Digitale Signalverarbeitung / DSP Wie kann man Frequenzen in Realtime addieren?


Autor: VariousPPL (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich komme einfach auf keinen guten Ansatz, wie ich zwei Frequenzen
addieren/subtrahieren kann, möglichst in echtzeit.

Autor: edi.edi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
04:13 vielleicht etwas zu frueh fuer sowas!
sind beide frequenzen variabel?

Autor: Till (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit einem Mikrocontroller interessiert mich auch wie das geht.
Analog denke ich mit einem Gilbert Mischer.

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ADC -> DSP (Fourier Analyser -> Verschiebung -> Fourier Synthese) -> DAC

Autor: VariousPPL (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja die Frequenzen sind variabel, deshalb sollte so schnell wie möglich
addiert bzw. subtrahiert werden.

An ACD habe ich natürlich auch schon gedacht, aber ist das nicht etwas
langsam?

Muss ja kein µC sein, werde mal nach den Gilbert Mischer googlen,
danke, vielleicht weiss noch jemand mehr.

Ich möchte die Stimme beim telefonieren mit möglichst vielen Frequenzen
überlagen (die auf einem ext. Speicher sind) und sie an der Gegenstelle
wieder subtrahieren.

Schwierig wird auch noch das timing, wenn die Gegenstelle die
Frequenzen wieder subtrahiert.

Autor: VariousPPL (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bevor ich belehrt werde:

Müsste eigentlich legal sein, dies anzuwenden, da ich am Telefon selbst
nichts ändern will. Ich habe einfach an einen Aufsatz (wie bei den
Ur-Ur-alt-Modems) der auf den Hörer gesteckt wird gedacht.

Autor: AxelR. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi "VariousPLL",
ist relativ sinmpel, muss es unbedingt ein uC sein?
Such mal nach Ringmodulator oder nimm einen NE612 oder 602.
Das wäre die Bastlerlösung. Sonst hat Philips sowas im Programm
(gehabt) oder nimm einen FX(MX)214,224 oder den CMX264.
den FX214 kann man seriell ansteuern, funktioniert schon seit Jahren so
in den älteren Schnurlostelefonen, der 224 hat eine Parallele
Schnittstelle, mit dem 264 habe ich noch nichts gemacht. Die Teile
werden von CML http://www.cmlmicro.com/ hergestellt. In Deutschland von
u.a. http://www.atlantikelektronik.com/ vertrieben.
Beim NE612 Design hingegen ist es ziemlich schwierig, genau die
richtige Frequenz zum "Zurückholen" der Sprache zu treffen. Ausserdem
wird nur eine Trägerfrequenz zum spiegeln(addieren) verwendet, was die
abhörgefahr erheblich erhöht.
Der Philips-Schaltkreis wurde mal in einem der FUNKAMATEUR-Hefte anfang
der neunziger ausführlich beschrieben, find ich aber nicht mehr. Der
Chip hatte auch meherere Spieglefrequenzen, die sich via I2C-Buss
einstellen lassen konnten(fast logisch). PCT14440 oder so hieß
der.(langes ie, daher mit ß?)
Die Sache kannst Du aber auch als Softwarelösung via Soundkarte haben.

Nur möchte ich nicht schon wieder anecken...

Ob das nun legal ist oder nicht, will ich aussen vor lassen ;-))

Die Sprache mit dem AVR-ADC zu verfremden, geht aber sicher auch. Reizt
mich im Moment aber nicht, da die Technik die ich habe bestens
funktioniert..

Gruß, schönen Sonntag
AxelR.

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn es mit normalen im Handel erhältlichen Bauteilen gehen soll und gut
klingen soll, dann das hier (Pitch Conversion):
http://elm-chan.org/works/vp/report.html
Ein ATtiny26, ein DRAM und ein paar Widerstände und Kondensatoren.
Habs bei mir auch ans Telefon gebastelt. Nicht mal meine Mutter hat
mich erkannt...

Autor: AxelR. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Benedikt
perfekt!!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.